Nie vergaß ich Soledad

    Nie vergaß ich Soledad

    MEX 1990–1991 (Mi pequeña Soledad)
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.03.1996 RTL

    Isadora lebt mit ihrem Vater Don Manuel und ihrer Stiefmutter Piedad in Taxco, einer alten Minenstadt. Für die schöne Isadora wird ein Traum Wirklichkeit: Sie soll zur Silberkönigin gewählt werden, die höchste Ehre für ein junges Mädchen in Taxco. Aber in der Nacht vor der großen Feierlichkeit geschieht etwas furchtbar Schreckliches. (Text: TV Serien 6/1996)

    Nie vergaß ich Soledad – Community

    – am 30.11.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    Leon (geb. 1975) am 15.10.2013: Passion teilte mir mit, dass man derzeit nicht plane die Serie auszustrahlen.
    – am 14.02.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    Ines Sopjani (geb. 1978) am 16.10.2012: Hallo wieviel teile hat den deine Mama von der serie
    Soap_Fan am 13.05.2011: Liebe diese Serie und frage mich warum die nicht wiederholt wird. Passion zeigt sämtliche Wiederholungen und leider zum 100Mal daß sie einen zum Halse raushängen. Wie wäre es mal hiermit? Diese super Serie würde ich gerne mal wieder sehen

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    160 tlg. mexikanische Telenovela (Mi Peque#n_#a Soledad; 1990).

    Soledad ist die kleine Tochter von Isadora (Verónica Castro) und bei einer Vergewaltigung durch Isadoras Ex-Freund gezeugt worden. Nach der Geburt entführt die eifersüchtige Stiefmutter Piedad (Rosa Maria Bianchi) das Kind. Erst 20 Jahre später findet Isadora Soledad (ebenfalls Verónica Castro) wieder.

    Die Episoden liefen täglich am Vormittag.

    Auch interessant …