Musicbox

    Musicbox

    D 1981–1982
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.03.1981 ZDF
    Alternativtitel: Musicbox mit Désirée

    Kurzlebige Musikshow mit Desirée Nosbusch, die in ihrem Studio Gruppen und Interpreten aus dem In- und Ausland präsentierte.

    Musicbox – Community

    werner (geb. 1964) am 13.07.2014: Wiederholungen von Musicbox sind überfällig ! Desiree Nosbusch ist immer noch hot (damals wie heute! ). Vergleiche mit Ilja Richter sind absolut lächerlich
    timothy (geb. 1970) am 13.02.2013: nicht wenige fanden desiree nosbusch ganz gut damals. so schlimm waren ihre moderationen nicht, wenn man sie sich heute auf youtube usw. nochmal anschaut. sie passte aber mit ihrer freundlich-unverbindlichen art nicht so sehr in die rocker- säufer- und allgemein recht ungehobelte zeit.
    Claus (geb. 1960) am 22.08.2003: Musicbox sollte damals als Nachfolger von Ilja Richters Disco aufgebaut werden. Das hat allerdings nicht geklappt, denn zum einen kamen die Viedeoclipshows auf und zum anderen war Dèsirèe Nosbusch eine unglaublich unsympathische, altkluge Moderatorin.

    Musicbox – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Popstars, Songs und Souvenirs. Musiksendung, präsentiert von Désirée Nosbusch.

    Ab Mai 1981 hieß die Musicbox deshalb genauer: Musicbox mit Désirée. Die zum Sendestart 16-Jährige hatte bereits im Vorjahr bei Hits von der Schulbank für Aufruhr gesorgt, und auch diesmal trat sie selbstbewusst und frech auf. Fernsehzuschauer hatten die Gelegenheit, Fanartikel und Souvenirs der Stars zu gewinnen, wenn sie eine Kritik zur Sendung einschickten. Nosbusch las die sie selbst betreffenden Verrisse dann gnadenlos vor.

    Die Show lief etwa alle zwei Monate und überlebte immerhin deutlich über ein Jahr, brachte es in dieser Zeit auf sieben Ausgaben. Wiederholungen zeigte das ZDF 1985 unter dem Titel Hits mit Désirée.

    Auch interessant …