Ihr Name war Maria

    Ihr Name war Maria

    D/I 2012 (Maria di Nazaret)
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.05.2012 BR-alpha

    „Ihr Name war Maria“ erzählt die Geschichte der Maria von Nazareth (Alissa Jung), von ihrer Bestimmung als Mutter Gottes und ihrer Liebe zu Joseph (Luca Marinelli). (Text: BR)

    Ihr Name war Maria – Kauftipps

    Ihr Name war Maria im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    So
    25.12.09:40–11:103sat1Teil 1
    09:40–11:10
    Mo
    26.12.10:10–11:403sat2Teil 2
    10:10–11:40

    Ihr Name war Maria – Community

    Susanne (geb. 1975) am 18.04.2014: @christ Um sich eine Meinung bilden zu können, sollte man vielleicht nicht nur Fragmente sehen, sondern sich alles ansehen. Mir hat der Film sehr gut gefallen
    SOIMMA (geb. 1955) am 29.12.2013: Ich teile Ihre Meinung lieber Entdecker, denn auch ich finde, das der Film wunderbar dargestellt wurde, besonders durch die Hauptdarsteller!! Einzigartig und was und wann wirklich diese Geschichten passiert sein sollten, ist so und so nicht wirklich mehr nachzuvollziehen... weder die Geburt Jesu Christi, noch seine wahre Kreuzigung.... es gibt nicht umsonst so viele Diskussionen (auch unter Pfarrern, Bischöfen, Kritikern, Geschichteforschern etc.) darüber..... aber man darf hoffen, das diese Geschichte tatsächlich passiert ist, auch wenn man niemals genau wissen wird, wie, wo und in welcher Form.... der Film jedoch gibt große Hoffnung auf ein ewiges Leben und ein Leben im Himmelreich..... wann auch immer das sein wird. Mich persönlich hat dieser Film mehr berührt, als alle anderen jemals zuvor. Einfach: Einzigartig... und Menschen, die anderen Menschen die Hoffnung nehmen, wird es immer wieder geben und solche, die gemein und untereste Schublade kritisieren, ohne Herzensbildung und Niveau... Jeder darf glauben, was er will..... viele Menschen sind leider sehr, sehr schlecht, aber: wie steht es schon in der Bibel: Was du säest, wirst du ernten...... und das ist Fakt. Also lässt bitte die Menschen in Ruhe, denen dieser Film gefallen hat und beleidigt sie nicht ständig, ihr bösartigen Sünder !! Alles Gute weiterhin und erst wenn ihr mal einen schrecklichen Schicksalsschlag oder Krankheit erleben werdet, werdet auch ihr beten lernen und vielleicht auch demütig sein und lieber und höflicher zu euren Mitmenschen... Prosit 2014
    bodo (geb. 1953) am 26.12.2013: der film ist doch unrealistisch (Jesus ist älter als die eigene mutter und der Vater),die Maskenbildner haben das nicht mal retuschiert , kitsch,kitsch,kitsch
    Freude (geb. 1970) am 09.04.2013: Dieser Film ist wirklich gelungen und stellt dar, was in Bibel und Tradition über Maria, die Mutter Gottes, gesagt ist. Es ist auch anzunehmen, dass Jesus nach seiner Auferstehung zuerst seiner heiligen Mutter erschien. Die Auswahl der Schauspieler ist sehr gelungen. Man muss bei Maria, Jesus und Joseph in hübsche Gesichter schauen. Dieser Film ist eine gelungene Betrachtung, herzerhebend und fromm. DANKE und Vergelt's Gott dafür
    Makawasa (geb. 1981) am 01.04.2013: Ein sehr schöner Film. Er verkörpert das, für was Jesus am Kreuz gestorben ist! Der Kommentator "Christ" hat dies vermutlich nur noch verstanden... Frohe Ostern :-)

    Cast & Crew