Gegen den Wind

    Gegen den Wind

    D 1994–1999
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.01.1995 Das Erste

    Sonne, Sommer, Strand und Surfen: Auf der Suche nach den eigenen Grenzen trainieren Nick und Sven für ihre Chance, Surfprofis zu werden. Auf dem Wasser sind sie Rivalen, zu Land die besten Freunde � ob in St. Peter-Ording, Hawaii oder Südafrika. Nick und Sven lernen siegen, verlieren, Spaß zu haben und sich zu verlieben. Freunde, Freundschaft und die Leidenschaft zum Sport geben ihnen die Kraft sich „Gegen den Wind“ zu stellen. (Text: WWF-Gruppe)

    Gegen den Wind auf DVD

    Gegen den Wind – Community

    Matt am 09.06.2015: Warum wurde die Serie eigentlich eingestellt ? 4 Staffeln ist wirklich wenig...und so schlecht waren die Einschaltqouten doch nicht. Und warum kommt heute keine Produktion auf die Idee eine neue Jugenserie in Sankt Peter Ording zu drehen. Gegen den Wind hatte Traumqouten von 6 Millionen am vorabend !!!
    BerndMetz (geb. 1983) am 12.03.2015: Hab diese Serie immer gern geschaut
    Andy (geb. 1970) am 13.11.2013: Also ich finde es sehr schade das die Serie nicht mehr folgen hatte, ich hab mir alles Staffeln auf DVD geholt und schaue mir Sie immer wieder an, war damals immer wieder am Dreh. Man hätte viel mehr aus der Serie machen können. Wie andere schon sagten, leider ist heut zu tage keiner mehr in der Lage solch eine Serie zu produzieren, der Soap Schrott von heute ist furchtbar, leider und somit bleibt den Fans der 80er und 90er Jahre Serien nichts anderes übrig als sich diese auf DVD zu holen. Good to see you.
    schmueller am 16.04.2013: Wer weiß, wo ich die Serie jetzt noch schauen kann?
    tom27 (geb. 1975) am 12.02.2013: Hallo, GDW begeistert auch nach 15 Jahren noch, aber was die Serie nicht beantwortet: Christine verschwindet spurlos und bleibt verschollen. Daraus hätte man viel mehr machen können, z.B. die Spannung über mehrere Folgen halten, weitere Hinweise geben und ggf. für Aufklärung sorgen. Warum wurde die Tragödie um Christine nicht nochmals aufgegriffen? Wer von Euch kennt die Hintergründe? Die Verträge der Schauspieler? Wollte man für etwas mehr Abwechslung sorgen? Hier fallen mir Timo und Boje ein, die im weiteren Verlauf einfach fehlen... Warum verließ Dennenesch Zoudé die Serie? Sarah zieht plötzlich wieder nach Maui, ohne sich von Nik nochmals persönlich zu verabschieden. Weshalb Trennung? Eine Aufklärung, eine Rückkehr oder wenigstens eine Nachricht aus der Ferne? Wer hätte sich das nicht gewünscht? Doch stattdessen: Nichts! Der Name Sarah wird lange nicht mehr erwähnt. Erst in Südafrika sieht man, wie Nik immer noch an Sarah hängt. Wie hätte es weitergehen können? Ein Besuch in Maui? Sarahs Rückkehr? Ein Brief? Doch auch zum Abschluß der Serie: Nichts! War eigentlich mal eine 5. Staffel in Planung oder schon früh klar, dass es mit der Strandclique weitergeht? Was ist Euch noch aufgefallen? Was beantwortet die Serie ebenfalls nicht? Danke. LG tom27

    Gegen den Wind – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    53 tlg. dt. Abenteuerserie.

    Niklas Andersen (Ralf Bauer), genannt Nik, und Sven Westermann (Hardy Krüger jun.) verbringen ihre Freizeit am Strand von St. Peter-Ording. Sie sind begeisterte Surfer, beste Freunde und werden schließlich sogar quasi Brüder, als Svens Vater John (Henry van Lyck) Niks Mutter Christine (Daniela Ziegler) heiratet, die die Pension „Godewind“ leitet. Nik arbeitet nach einem schweren Surfunfall eine Weile in John Westermanns Hotel, schmeißt dann aber hin und geht mit Sven gemeinsam in die Werbung. Außerdem erteilt er Surfunterricht. Britta Behrend (Julia Heinemann) ist anfangs Niks Krankengymnastin, in die sich sowohl Sven als auch Nik verlieben. Sie kommt mit Sven zusammen, trennt sich jedoch von ihm, und Nik wird ihr Freund. Rocky (Antonio Putignano) gehört die örtliche Pizzeria, er heiratet Martina (Katrin Weißer) am Tag von Johns und Christines Trauung im Rahmen einer großen Doppelhochzeit. Britta verlässt St. Peter-Ording. Svens neue Freundin Sonja (Sonja Zimmer-Storelli) kommt bei einem Motorradunfall ums Leben. Er verliebt sich später in Julia (Katja Woywood).

    Auf Hawaii lernt Nik Sarah (Dennenesch Ninnig, später als Dennenesch Zoudé) kennen, die seine Freundin wird und mit ihm nach St. Peter-Ording kommt. Mit Julia und Martina gründet sie den Lokalsender Radio SPO. Nach einem Spaziergang am Strand kehrt Christine nicht nach Hause zurück und bleibt für immer verschwunden. Westermann und Nik engagieren danach Melissa (Janette Rauch) als Kindermädchen für die kleine Stine (Ricarda Reffo). Nik und Sven werden von ihren Freundinnen verlassen und verlieben sich neu, Sven in Vicky (Ursula Buschhorn), Nik in Yvonne (Julia Dahmen), die gemeinsam mit ihrem Bekannten Patrick (Marco Girnth) neu in die Stadt gekommen ist. Patrick ist ebenfalls ein hervorragender Surfer und eine echte Konkurrenz für Sven und Nik. Zur Surferclique gehören noch Tjard (Hendrik Martz), Boje (Heinrich Schmieder), Lonzo (Henry Hübchen), Tanja (Tabea Tiesler), Timo (Christian Näthe), Dennis (Patrick Harzig) und Sascha (Sandra Leonhard).

    Sonne, Strand und Liebe. Geht immer. Marco Girnth blieb auch nach dem Ende der Serie Dauergast in St. Peter-Ording und drehte dort die Nachfolgeserie Die Strandclique. Die einstündigen Folgen liefen um 18.55 Uhr.

    Auch interessant …