Es muß nicht immer Kaviar sein

    Es muß nicht immer Kaviar sein

    D 1977
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.05.1977 ZDF

    Düsseldorf 1957. Thomas Lieven, ein wohlhabender Geschäftsmann, ahnt nicht, dass er beschattet wird. Geheimdienstagenten haben seine Spur aufgenommen. Auf einer Geschäftsreise in Zürich lernt er die attraktive Helen kennen. Zu seiner Bestürzung stellt sich heraus, dass sie dem amerikanischen Geheimdienst angehört und ihn für neue Agententätigkeit werben soll. Die Vergangenheit lässt ihn nicht los – eine bewegte Vergangenheit – die er Helen nun aufblättert. Sie beginnt im Jahr 1939. Thomas Lieven, Deutscher in London lebend, wird von seinem betrügerischen Kompagnon nach Deutschland auf Geschäftsreise geschickt. Dort gerät er in die Mühlen der Gestapo und der militärischen Abwehr, die ihn zum Agenten gegen London machen will. Er denkt, wenn er erst einmal in London ist, braucht er sich nicht an den Auftrag zu halten. Kaum angekommen, versucht Mr. Lovejoy ihn zum Secret Service zu zwingen. Als er das ablehnt, wird er nach Frankreich ausgewiesen. Dort wartet schon Captain Simenon vom Deuxième Bureau auf Lieven … (Text: Chris Steingrüber)

    Es muß nicht immer Kaviar sein – Kauftipps

    Es muß nicht immer Kaviar sein – Community

    Macteddy am 09.01.2016 15:32: Ja das würde mich auch interessieren? Wie kann man Dich erreichen michael?
    Siegmar (geb. 1963) am 19.06.2015: Die Taschenuhr gibt es nicht. Habe ich schon vor Jahren nachgefragt. War eine Melodie, die einfach drüber gelegt wurde. Aber, seitdem man ein Smartphone hat, kann man die Melodie ja beim Klingeln oder beim Wecker auch da drauf legen...
    schmitz am 23.08.2014: Thomas lieven hat es also wirklich gegeben? Und er starb in Boston? Welche Verschlüsselungen? Jetzt bin ich baff könnten sie mir darauf antworten?
    Daniel (geb. 1967) am 06.09.2012: Ich konnte alle Episoden im Netz finden. Tolle Serie. Fast wörtlich aus dem Buch übernommen (habe ich schon mehr als 6 mal gelesen, etwas verrückt, ich weiss), wie schon erwähnt, das "Happyend" wurde nicht ganz übernommen. Ich hätte mir immer gewünscht, ein Spielfilm genau nach der Buchvorlage, aber vorerst tuts auch die Serie. Viel Vergnügen
    Joe (geb. 1960) am 28.07.2010: Hallo Kaviar- Fans, wer weiß denn von Euch wie das Lied von Martin Böttcher heißt, was am Schluss läuft, während er kocht? Ich hätte es gern, jedoch weiß ich nicht daran zu kommen. Die CD habe ich bereits zum Film. Dieses Stück ist aber nicht darauf.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. dt. Agentenserie von Horst Pillau und Ladislas Fodor nach dem Roman von Johannes Mario Simmel, Regie: Thomas Engel.

    Thomas Lieven (Siegfried Rauch) ist ein Gentleman, der die Frauen liebt und kochen kann. Unfreiwillig wird er 1939 zum Agenten. Erst interessieren sich Geheimdienst und Gestapo für ihn, dann folgen die anderen. Nach und nach arbeitet für fast alle Geheimdienste gleichzeitig, und da er den Job weder gelernt hat noch ausüben wollte, geht er recht unvoreingenommen ans Werk. Um ihn kümmern sich u. a. Major Loos (Herbert Fleischmann) für die Deutschen, Mr. Lovejoy (Rainer Penkert) für die Briten, Captain Simeon (Erik Schumann) für die Franzosen und Helen de Couvile (Christiane Krüger) für die Amerikaner. Bei einem Einsatz in Marseille in der zweiten Folge lernt Lieven Bastian Fabre (Heinz Reincke) kennen, auf dessen Unterstützung er fortan zählen kann. Bastian ist ein Mitglied der Bande von Chantal (Marisa Mell).

    Die einstündigen Folgen liefen alle zwei Wochen mittwochs um 21.45 Uhr. Die Musik zur Serie stammte von Martin Böttcher. 1961 war der Roman schon einmal mit O. W. Fischer fürs Kino verfilmt worden. Der Schriftsteller Simmel machte keinen Hehl daraus, dass er die Fernsehversion seines Stoffs entsetzlich fand. Hauptdarsteller Rauch fand’s super.

    Auch interessant …