Eine Woche voller Samstage

    Eine Woche voller Samstage

    Augsburger Puppenkiste

    D 1977
    Marionettenspiel in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.07.1977 ARD

    Am Sonntag Sonne, am Montag Herr Mon, am Dienstag Dienst, am Mittwoch Wochenmitte, am Donnerstag Donner, am Freitag Frei und am Samstag Sams! Doch mit dem hat Herr Taschenbier nur Scherereien.

    Besonders mit seiner Zimmerwirtin, Frau Rotkohl. Denn das Sams ist nicht nur frech, sondern isst auch noch alles, was ihm unter die Finger kommt. Ausserdem kann es Wünsche erfüllen und das kann sehr praktisch sein – wenn man es richtig macht. (Text: dieJette)

    Eine Woche voller Samstage – Kauftipps

    Eine Woche voller Samstage – Community

    Stevie (geb. 1975) am 28.10.2006: Das Sams habe ich als Kind total gerne gesehen. Überhaupt hat mir alles von der Augsburger Puppenkiste sehr gut gefallen. Aber das Sams war besonders schön. Ich mochte dieses kleine, freche Kerlchen immer unglaublich gerne. Vor kurzem hatte ich dann die Gelegenheit einer Klasse im 3. Schuljahr das Buch vorzulesen und es hat die Kinder genauso begeistert, wie es bei mir in meiner eigenen Kindheit der Fall war. Weil ich aber die Marionetten - Version nicht zur Hand hatte und man die heutigen Kinder mit Puppen an Fäden nicht mehr wirklich hinterm Ofen vorlocken kann, haben wir uns am Ende dann den ersten Kinofilm angesehen, den ein Kind mitgebracht hatte und ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich selten so enttäuscht worden bin. Von dem Film - nicht von den Kindern, denn die fanden den Streifen größtenteils genauso langweilig wie ich und haben auch all die Szenen vermisst, die im Buch so lustig waren. Das Sams im Buch und in der Puppenversion war ein äußerst liebenswürdiges, kleines Wesen, das man einfach lieb haben musste. Das Sams aus dem Kinofilm hätte ich mit Sicherheit auch ins nächste Flugzeug gesetzt, damit ich es nie wieder sehe! Es leben die Sendungen der 70er und 80er!
    Melanie (geb. 1976) am 07.10.2005: Hallo, ich mag sas Sams - als Marionettenversion, als Buch und als Hörspiele. Der Film ist absolut daneben finde ich. Ich finde das die "Seele" der Geschichte absolut nicht getroffen wurde bei dem Real-Film. Total viel Rumgemeckere und Geschreie (Chef von Taschenbier etc.) und vor allen Dingen will der Herr Taschenbier das arme Sams immer auf gemeinste Weise loswerden - aussetzen etc. Soll das lustig sein??? Das Sams das für die Kinder irgendwo eine Identifikationsfigur ist darf verlassen werden usw. Grauenhaft. Dabei hab ich mich ernsthaft gefragt warum das Sams den Hernn Taschenbier Papa nennt. Das hat für mich nichts von einem Papa, der sein Kind trotz aller Frechheiten und Fehlern liebt. Und das Sams ist auch nicht nur ein verzogenes lautes Ding es ist klasse. Es hilft Herrn Taschenbier sich gegen andere zu wehren und selbstbewusst zu sein. Das ganze finde ich in der Version der Augsburger Puppenkiste schön dargestellt. Super das es das endlich auf DVD gibt. Jetzt weiß ich was ich mir am Wochenende kaufen werde *lach*.
    Maik (geb. 1966) am 23.07.2004: Ich fand die Puppenkisten-Version genial. Die Hörspiele basieren Glücklicherweise auch auf deren Version. Die bisher 2 Realfilm-Versionen habe ich mir mit meinem Sohn angesehn, da man an die Puppenkisten Version ja leider nicht herankommt. Die Realverfilmung ist zwar auch ganz witzig, aber im vergleich zur Marionetten-Version eher enttäuschend. Da wurden einige der Besten Szenen umgeschrieben entschärft, an andere Stellen verlegt, grauslich, auch wenn man weiss das Paul Maar sehr aktiv an der Realverfilmung Mitgearbeitet hat, und diese für gut gelungen hält.
    Evil (geb. 1974) am 25.05.2004: That was my favorite book in my childhood....it was in russian translation.I got too much fun!!! Thank 2 outstanding writer PAUL MAAR!!! Sorry, My DEUTSCH ist zu schlecht,that's why i write in english)))))))
    Testbild (geb. 1974) am 23.05.2004: Hallöle! Also, was den Realfilm betrifft bin ich einer Meinung mit den Leuten meiner Generation! Sorry, Luigi! Aber wer mit dem TV-Original der Augsburger Puppenkiste von 1977 und der herrlichen Stimme von Ernst H. Hilbich groß geworden ist, wird sich den Kinofilm nicht anschauen bzw. ihn nicht mögen! Ist aber ja klar, daß Du als Kind der 80er das ein bißchen anders siehst! Muß ja auch jeder selber wissen! Die Augsburger Puppenkiste weigert sich ja leider immer noch strikt das Sams auf VHS oder DVD zu veröffentlichen (wahrscheinlich sind es denen mit 2 Teilen zu wenig um damit Geld zu verdienen). Die Produktion wurde damals ja eingestellt, da die ARD zuviele Beschwerden empörter Eltern über das unmögliche Betragen des Hauptcharakters bekam und die Serie kurzer Hand aus dem Programm nahm! Leider! Jedenfalls habe ich mir beide Folgen ("Eine Woche voller Samstage" & "Am Samstag kam das Sams zurück") bei der letzten TV-Ausstrahlung auf DVD aufgenommen! Diese herrliche Erinnerung nimmt mir jetzt jedenfalls keiner mehr! Wer weiß denn schon, ob es nicht vielleicht sogar die letzte Chance gewesen ist?! Keine andere Sendung der Augsburger Puppenkiste ist so selten wiederholt wurde wie die mit dem Sams! Man will wahrscheinlich weiteren Beschwerden aus dem Weg gehen, obwohl das Sams gegen über dem Verhalten und den Ausdrucksweisen der "Jugend von heute" (siehe Talkshows) nun wirklich schon fast brav wirkt! Oh Gott, jetzt rede ich schon wie damals die Alten! Tja, ab 30 wird man wohl wirklich alt! HEUL!!! Viele Grüße, Euer Testbild (piiiiiiieeeeeeeppp!!!)

    Auch interessant …