Bild: Vox
    Die Rückwanderer – Bild: Vox

    Die Rückwanderer

    D 2008
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.02.2008 VOX

    Wer ins Ausland geht, sucht das Glück. Fern der Heimat scheint alles besser zu sein: der Alltag, die Menschen, das Wetter. Doch die Euphorie ist schnell verflogen. Die Auswanderer erfahren, dass das Leben in der Fremde oft härter ist als zu Hause. Niedrige Gehälter, ein marodes Sozialsystem und das bittere Gefühl, nicht wirklich willkommen zu sein, treiben viele Auswanderer schon nach kurzer Zeit wieder zurück.

    VOX zeigt in der zwölfteiligen Reportage „Die Rückwanderer“ Familien, die länger im Ausland gelebt haben und sich nun auf den Heimweg machen. Die Zuschauer erleben die Heimkehrer in einem Wechselbad der Gefühle, hin- und hergerissen zwischen Wut und Enttäuschung, Heimweh und neuer Hoffnung. (Text: Vox)

    Die Rückwanderer – Community

    willbuecherhaben am 18.12.2014: Hallo, erinnert einer sich noch an die Folge einer Familie, die im Ausland extrem ärmlich lebte. Teilweise mussten sie betteln oder wurden vom Freund der Tochter etwas unterstützt, die Tochter hatte ein Baby von einem Einheimischen und die ganze Familie fürchtete sich vor ihm. Sie sind dann mit Hilfe der Familie in Deutschland geflohen, was noch sehr dramatisch war. Sie haben sich in einem Hotel vor dem Kindsvater verstecken müssen, dann gab es Probleme mit dem Abflug bis sie dann doch glücklich in Deutschland gelandet sind.
    DT am 25.02.2009: Für mich ist das kein Grund einen Familienhund in Spanien zu lassen. Dieser Familie wünsche ich ein ähnliches Schicksal. Aber wenn sie diese Familie kennen können Sie mir vielleicht die Adresse des Tierheims, den Namen des Hundes sowie andere Hinweise die mir bei der Suche des Hundes helfen könnten mitteilen. Ich würde diesen Hund dann auf meine Kosten nach Deutschland holen. Vielen Dank
    MJ (geb. 1988) am 09.10.2008: ich muss mal eins loswerden und zwar ihr zieht über familien her wo ihr garnicht die ganze geschichte kennt zb.fam.schabio aus spanien diese familie hat mehr durchgemacht als gezeigt worden ist und ausserdem was den hund betrifft er konnte nicht da diese familie mit einer billig airline geflogen ist wo keine tiere erlaubt sind und für ein anderen flug hat das geld nicht gereicht man zahlt pro hund je nach größe ab 70 euro beim flug bitte informiert euch richtig bevor ihr hier so müll abzieht
    bommel (geb. 1981) am 09.09.2008: Mich regt diese eine Familie total auf, die aus Spanien zurückgewandert ist. Anstatt ihren Hund mit nach Deutschland zu nehmen (pro Flugticket fliegt ein Hund kostenlos) haben sie ihn in Spanien in einem Tierheim abgegeben, wo er zu 100Prozent nach 2 Wochen getötet wurde. Und die Katze die sie hatten, haben sie im Haus EINGESCHLOSSEN, weil sie meinten der Vermieter würde sich schon drum kümmern, nur wer weiß wann der da überhaupt aufgetaucht ist? Am schärfsten war der Junge der meinte er ist froh das der Hund weg ist, weil dieser ihn nur an die schlechte Zeit in Spanien erinnern würde. Diese Familie ist echt das letzte
    nathalie (geb. 1968) am 28.03.2008: Hallo, wir leben jetzt seit zwei Jahren in Spanien,wollen oder müssen auch wieder zurück. Habe letztens einen Kommentar gelesen indem sich Menschen darüber aufregten.das man das Auswandern erst wagt,und dann aber reumütig wieder zurückkommt. Vor allen Dingen wenn Kinder im Spiel sind. Das stimmt so einfach nicht,wir haben die beiden Jahre sehr genossen,freuen uns aber auch auf zuhause.Und nebenbei lernten wir noch zwei Sprachen dazu.Super! Wer entscheidet eigentlich wo wer hingehört?So ein Quatsch