Fernsehfilm in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.01.1993 Das Erste

    Als Pflichtverteidiger von Rentnern und Sozialhilfeempfängern schlägt sich der Einzelgänger Stefan Phillis durch, hochintelligent und juristisch überdurchschnittlich qualifiziert, ohne Kanzlei, wohnt er in den Hinterräumen einer Drogerie, die seiner verstorbenen Mutter gehörte. Daneben lebt er eine zweite Existenz: Als Voyeur und manischer Beobachter überwacht er seine engere Umgebung, späht mit Kameras in die Wohnungen der Nachbarn. Er stößt dabei auf Vera, eine junge Frau, die ihn fasziniert. Als bei einer Wahlveranstaltung ein Landtagsabgeordneter getötet wird, ist Phillis überzeugt, dass Vera den Anschlag begangen hat und offensichtlich ein neues Opfer ins Visier nimmt. Phillis gelingt es, der jungen Frau zufällig zu begegnen und mit ihr in Kontakt zu kommen. Er versucht, etwas über ihr Vorleben herauszubekommen. Was zunächst als ein Anschlag aussah, stellt sich als ein Akt der Selbstjustiz dar, mit dem Vera ihren bei einem Banküberfall erschossenen Bruder rächen möchte. Phillis offenbart sich Vera mit seinem Wissen über ihr Attentat. Sie versucht, vor dem ihr unheimlich erscheinenden Phillis zu fliehen. (Text: ARD)

    Cast & Crew