Café in Takt

    Café in Takt

    D 1978–1984
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.10.1978 ARD

    Peter Horton stellte inmitten einer „Plüsch-Wintergarten-Dekoration“ Chansons, Schlager und Improvisationen vor. Dabei sang der Komponist und Liedermacher selbst mit und präsentierte „Schla-Sons“ (Zwitter aus Schlager und Chansons) zur Gitarre.

    Café in Takt – Community

    Martin am 03.07.2011: Cafe in Takt, ja... Elitaer, aber gemuetlich. Fuer sowas haben die Amateurkoeche, sorry Programmschaffenden von heute natuerlich keine Zeit mehr. Die sind viel zu sehr damit beschaeftigt, darauf zu achten, dass ihnen die Suppe nicht ueberkocht.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    45 minütige Musikshow mit dem Wiener Liedermacher Peter Horton.

    In Kaffeehaus-Atmosphäre treten internationale Künstler mit gediegener Musik auf, gern Jazz. Auf elektronische Instrumente wird verzichtet.

    Einerseits lobten die Kritiker die Show in höchsten Tönen, andererseits bezeichneten sie sie als elitär.

    Sie lief in loser Folge auf wechselnden Sendeplätzen im Abendprogramm und brachte es auf 34 Ausgaben.