Bild: ARD Degeto
    Almenrausch und Pulverschnee – Bild: ARD Degeto

    Almenrausch und Pulverschnee

    D 1992
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.03.1993 RTL
    Alternativtitel: Die Zwillingsschwestern aus Tirol

    Der Gastwirt und Pensionsbetreiber Franz Gmeiner möchte in dem kleinen Tiroler Ski-Ort Reith unbedingt eine große Seilbahn errichten lassen, um mehr Touristen in die Gegend zu locken. Dazu aber benötigt er die finanzielle Unterstützung der Hotelbesitzerin Moser. Da diese sich sträubt, will Gmeiner seine hübsche Tochter Rosi kurzerhand mit Mosers Neffen Bibi verheiraten. Dummerweise hat Rosi überhaupt kein Interesse daran, den Playboy Bibi zum Mann zu nehmen. Wenig später sorgt dann auch noch die schöne Amerikanerin Susan für Unruhe: Sie ist auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater. Und als Kandidaten kommen gleich mehrere Herren des Ortes in Frage. (Text: ARD)

    Almenrausch und Pulverschnee auf DVD

    Almenrausch und Pulverschnee im Fernsehen

    Mo
    19.12.17:25–18:10ORF III (A)11.01Die Zwillinge von Seefeld
    17:25–18:10
    Di
    20.12.17:25–18:10ORF III (A)21.02Die Väter aus Tirol
    17:25–18:10
    Mi
    21.12.17:15–18:00ORF III (A)31.03Die Seilbahn
    17:15–18:00
    Do
    22.12.17:15–18:00ORF III (A)41.04Die Hypothek
    17:15–18:00
    Fr
    23.12.17:15–18:00ORF III (A)51.05Der Onkel aus Amerika
    17:15–18:00
    Mo
    26.12.12:20–13:05ORF III (A)61.06Gruß aus München
    12:20–13:05
    Mo
    26.12.13:05–13:45ORF III (A)71.07Bella Italia
    13:05–13:45
    Di
    27.12.16:25–17:05ORF III (A)81.08Ehe gut, alles gut
    16:25–17:05

    Almenrausch und Pulverschnee – Community

    undefined (geb. 1986) am 28.02.2014: so, nach der faschingspause gehts ab 11.03., 20:15Uhr wieder weiter. immer dienstags.
    tom271 (geb. 1971) am 11.02.2014: Und das war's dann auch... Aber was soll's kennst du eine, kennst du alle. Sehenswert ist an dem Schmarrn nur die herrliche Seefelder Bergwelt.
    orf-fan am 10.01.2014: laut melodie.tv facebookacount gab es eine technische panne. es sind nur die ersten 20 minuten gelaufen. am dienstag den 14.1. läuft jetzt zuerst nochmal folge 1 um 20.15uhr und dann folge 2 um 21 uhr.
    #1001986 am 08.01.2014: besser als immer die amis serien anschauen
    #1001986 am 08.01.2014: ich schlag vor dass du selber mal schauspielerst war scho schwierig für 15 min porno einen ganzen tag und halbe nacht alles zu machen was der produzent wollte

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    8 tlg. österr. dt. Heimatserie von Franz Antel.

    Urlaub, Liebe, Intrigen und uneheliche Kinder in Tirol. Der Architekt Peter Berger (Chris Roberts) liebt Rosi (Mia Martin), deren Vater Franz Gmeiner (Max Griesser) die Pension „Gipfelblick“ betreibt. Eigentlich ist sie ja die Tochter von Franz’ Bruder Otto (Alfred Böhm), davon weiß Franz aber nichts. Franz’ Frau Anni (Ida Krottendorf) hat im Gegenzug keine Ahnung, dass Franz einen unehelichen Sohn hat, der in München lebt. Nannerl (Gudrun Gollob) ist das Hausmädchen der Gmeiners. Derweil liebt Peter Berger die Amerikanerin Susan Delaware (Sabine Ziegler), die Franz bei der Finanzierung einer geplanten Seilbahn unterstützt. Gegnerin dieser Idee ist, im Gegensatz zu ihrem Neffen Bibi (Ottfried Fischer), Barbara Moser (Gaby Dohm) vom konkurrierenden Hotel „Klosterbräu“. Rosi liebt unterdessen den Architekten Klaus Vogel (Hans Jürgen Bäumler). Gendarm Hias (Hias Mayer) sorgt für Recht und Ordnung, Ferdinand Grienederl (Heinz Petters) ist der Gemeindevorsteher. Inzwischen liebt Peter Berger seine Sekretärin Gerda (Claudia Roberts).

    Nach dem Erfolg mit der ersten eigenproduzierten Serie Ein Schloss am Wörthersee versuchte RTL es hier noch einmal mit demselben Rezept: viel Heimat, viel Liebe, wenig Handlung, und wenn, dann hanebüchene, und ein Schlagersänger als Hauptdarsteller, diesmal Chris Roberts. Den Titelsong mit den Zeilen „Bei Almenrausch und Pulverschnee wünsch ich mir, dass ich dich einmal wiederseh“ sangen jedoch die Kastelruther Spatzen.

    Die früheren Werke von Regisseur und Co Autor Franz Antel waren in den 80er- und frühen 90er Jahren zuhauf im privaten Fernsehen zu sehen. Er hatte seit Jahrzehnten neben Heimatklassikern wie „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ auch etliche Billigbumsfilme wie „Frau Wirtin hat auch einen Grafen“ oder „Die liebestollen Dirndl von Tirol“ gedreht, die RTL und Sat.1 damals jede Samstagnacht skrupellos und erfolgreich sendeten.

    Die einstündigen Folgen liefen freitags zur Primetime.

    Auch interessant …

    Almenrausch und Pulverschnee auf DVD