Bild: RTL
    Abschnitt 40 – Bild: RTL

    Abschnitt 40

    D 2001–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.05.2001 RTL

    Im Mittelpunkt dieser Krimiserie steht die Berliner Polizeiwache Abschnitt 40, deren ketterauchender Dienstgruppenleiter Polizeihauptkommissar Georg Burrow (Heinz Werner Kraehkamp) sein -Bestes gibt, um die ihm unterstellten Streifenpolizisten von seiner langjährigen Erfahrung profitieren zu lassen. Denn der Job auf der Straße ist alles andere als einfach und nicht jeder respektiert die Beamten als ‚Freund und Helfer‘.

    Aber die Polizisten mit ihren unterschiedlichsten familiären Hintergründen sind sich bewusst, welchen wertvollen Dienst sie verrichten und dass sie den Menschen tatsächlich helfen. Ihr Erfolg beim Kampf gegen Kriminelle und für das Gute schweißt sie zusammen und hilft auch durch Phasen alltäglicher Akkordarbeit.

    Abschnitt 40 – Kauftipps

    Abschnitt 40 – Community

    Frank (geb. 1959) am 13.12.2015: Ich glaube,die Serie wurde abgesezt, weil sie doch der Realität auf Berlins Strassen sehr nahe kommt.
    Es kann nicht sein das man zeigt, wie die Polizei der Krimminalität so machtlos gegenübersteht.
    Deshalb wird die Serie nicht wiederholt.
    Nina (geb. 1986) am 18.08.2015: Ich vermisse die Serie SEEEEEEEEEEEEHR! Wünschte es gebe ein Forum, oder irgendwo Fanfictions zu Abschnitt 40 zu lesen. Weiß einer was / wo / ob???? Ich hätte auch noch eine Geschichte auf Lager....
    WILFRIED (geb. 1952) am 01.08.2013: Warum RTL überhaupt diese Serie eingestellt hat ,glaube das wissen die selber nicht ,gute Storys nicht so Übertrieben und gute Darsteller,warum die Letzte Staffel nicht gesendet wird verstehe wer will
    Stefan (geb. 1963) am 25.10.2012: Ja, ich bin doch schon frfroh, daß die Serie hier komplett wiederholt wird.
    Die letzte Staffel wurrde auf "RTL" ja nicht ausgestrahlt.
    Für die, die keine Pay-TV haben (aus welchen Grü.nden auch immer) - für die tuts mir natürlich leid. Da gibts natürlich die Möglichkeit, die Folgen auf DVD zu beschaffen. Und ansonsten...
    tobias eggeling (geb. 1989) am 12.04.2012: schade das es nur staffel 3 gibt und 1,2,4und 5 garnicht seltsam

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die RTL-Produktion wurde dreimal in Folge mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Serie“ ausgezeichnet.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Polizeiserie von Christoph Darnstädt.

    Die Mitarbeiter der Berliner Polizeidienststelle „Abschnitt 40“ kämpfen gegen kleine und große Kriminelle, müssen sich mit Diebstählen, Überfällen, Geiselnahmen und Mord auseinander setzen. Der 1. Polizeihauptkommissar Georg Burrow (Heinz-Werner Kraehkamp) leitet den Abschnitt. Er ist streng, steht jedoch hinter seinen Leuten und ist so gleichzeitig Chef und Kollege. Zur Belegschaft gehören sein Stellvertreter Wolfgang Dudtke (Christof Wackernagel), Ulf Meiners (Sebastian Bezzel), der eine enge Freundschaft mit Melanie Folkerts (Cecilia Kunz) beginnt, der Witwe eines ermordeten Kollegen, ferner der Zyniker Harald Thomsen (Horst Kotterba), ein ehemaliger DDR-Vopo, der Deutschrusse Grischa Kaspin (Lenn Kudrjawizki), der prinzipientreue Vorzeigepolizist Sebastian Franke (Ole Puppe), der mit Ulfs Schwester Carola verheiratet ist, die attraktive Cora Winkler (Nana Krüger), die ein Verhältnis mit ihrem Streifenwagenkollegen Jan Eisnach (Oliver Elias) hat, der aber verheiratet ist und eine kleine Tochter hat, Kerstin Rohde (Anne Kasprik), die ebenfalls eine Tochter hat, und die Kampfsportlerin Sonja Köhler (Eva Meier), die eigentlich aus Bayern stammt und neu auf dem Abschnitt ist. Anfang 2005 ist Wolfgang nicht mehr dabei, und Egon Lochow (Norbert Stöß) kommt dazu. Er ist wie Harald ein Ex-Vopo; ihm geht es jedoch vor allem um seine Karriere. Vordergründig ist er der lustige Sonnenschein, im Hintergrund intrigiert er.

    Realistische Serie, die den Alltag von uniformierten Beamten deutlich härter zeigt als das Großstadtrevier. Bisher 24 einstündige Folgen liefen erfolgreich donnerstags um 21.15 Uhr. Am 17. Mai 2001 hatte RTL bereits einen zweistündigen Pilotfilm gesendet, um das Format zu testen. Für den Film erhielt Trevor Holland 2001 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Bester Schnitt“, die Serie selbst wurde zwei Jahre hintereinander, 2003 und 2004, als beste Serie ausgezeichnet.

    Auch interessant …