Verlorene Illusionen
    F 1966 (Illusions perdues)
    • Fernsehfilm in 4 Teilen
    Deutsche ErstausstrahlungZDF
    In zwölf Jahren – von 1835 bis 1847 – schrieb Balzac die „Verlorenen Illusionen“, die viele autobiographische Züge enthalten. Balzac idealisierte sich allerdings. Er projizierte sein Wesen teils auf Lucien de Rubempré, den jungen Mann, der vom Dichterruhm träumt, teils auf David Séchard. Lucien erhielt die physischen, David die moralischen Qualitäten, die Balzac sich wünschte.
    Maurice Cazeneuve schuf diesen vierteiligen Fernsehfilm. (Text: Funk Uhr 39/1967, S. 39)

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Verlorene Illusionen im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…