zurückFolge 26

    • Im Schlauchboot auf der Erft – Von der Eifel zum Rhein

      Folge 26 (45 Min.)

      Die Erft ist ein Fluss, den Wassersportler lieben. Vor allem, wenn sie sich in seinem Wildwasser bewegen: Rafting mitten in NRW. Zwei Abenteurer im Schlauchboot machen sich auf, die vielen Gesichter der Erft zu entdecken. Mal quicklebendig und herausfordernd, dann wieder malerisch still. Sie starten in der Eifel, wo die Erft entspringt, und folgen ihr – mal zu Wasser, mal an Land – bis zu ihrer Mündung bei Neuss in den Rhein. Unterwegs begegnen sie Menschen und Geschichten, die eine Region Nordrhein-Westfalens zeichnen, die so kaum jemand kennt. In Bad Münstereifel führt sie der Torwächter zurück in die Blütezeit der Wolltuchhändler. Eine Zeit, die im Tuchmuseum Euskirchen wieder lebendig wird, wenn die Schiffchen der alten Weber hin und her schießen. Supermodern dagegen ist das Radioteleskop Effelsberg. Astronomen grübeln hier über die großen Fragen des Universums. Ein Graf, Schlossherr von Türnich, verrät, was ihm seine Heimat an der Erft bedeutet. Ein Fluss, der bald schon trockenfallen könnte, wenn der Braunkohleabbau zu Ende geht. Also baut der Mensch schon wieder an ihm herum und will die Erft retten. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 01.05.2014 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Crew

      Sendetermine

       Fr 19.04.2019
      16:45–17:30
      16:45–WDR
       So 15.05.2016
      04:00–04:45
      04:00–WDR
       Sa 14.05.2016
      13:25–14:10
      13:25–WDR
       Sa 03.10.2015
      13:00–13:45
      13:00–WDR
       Di 12.05.2015
      14:00–14:45
      14:00–3sat
       Fr 02.05.2014
      06:30–07:20
      06:30–WDR
       Do 01.05.2014
      18:05–18:50
      18:05–WDR NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tief im Westen im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …