Kommentare 1–8 von 8

    • (geb. 1970) am

      Nach seinen RTL - Streichen "Alles nichts oder" und "Tutti Frutti" tauchte der Herr der Möpse erstmal bei 9Live unter, damit nach längerer Zeit sein Ruf nicht mehr als Busen-Balder galt. Das gelang ihm übrigens. Dennoch musste er ja in der Zwischenzeit Geld verdienen und das machte er mit der Moderation des TANZMARATHONs. Eine Sendung, die keiner versteht, deren Regeln keiner begreift und wo wieder mal keiner weiss , warum, weshalb ein Mensch da gewinnt. Quasi wie bei Tutti Frutti, wo man den intellektuellsten Menschen darauf ansetzen kann uns das zu erklären - er würde es nie schaffen.
      In TANZMARATHON wurde eigenartigeweise Tanzen nicht als Tanzen definiert, sondern, dass sich stets die Beine bewegen und nie auf dem Fussboden stehen bleiben. Das mussten Paare zu verschiedenartiger Musik "mehr oder weniger besser" schaffen. Kommentar von Balder nach ein paar Jahren, als die Sendung zu Ende war:"Zum Glück hats keiner gesehen !" Ich finde schade - die Events wie diese, waren bei 9Live noch das Interessanteste - heute nervt uns 9Live fast nur noch mit ihren Quizsendungen, die fast alle gleich sind.
      • (geb. 1972) am

        Da TANZMARATHON schon vor längerer Zeit lief und sich einige sicherlich nicht vorstellen können, was für eine Sendung da H.E.Balder moderierte, habe ich im Internet gesucht und tatsächlich 2 Links dazu gefunden. Viel Spass damit.

        Euer Knorke

        http://www.presseportal.de/story.htx?nr=345024
        http://www.rollingmedia.com/tanzmarathon.html
        • (geb. 1953) am

          Ich stimme dem nicht zu, dass man das TANZMARATHON nicht logisch nachvollziehen kann. Man kann es, sonst hätte ich nicht
          die Sendung moderiert. Da die Sendung nicht mehr läuft, verweise ich zur Information auf die Links

          http://www.rollingmedia.com/tanzmarathon.html
          www.zeit.de/2002/22/Leben/200222_balder.html

          Es ist vielleicht schade, dass viele Zuschauer den Sender
          NEUN LIVE nicht bekommen, den man sich schon mal ab
          und zu antun und dabei was gewinnen kann. Dann hätten
          auch mehr das TANZMARATHON gesehen. Aber das ist ein anderes Thema. Wir sehen uns wieder bei GENIAL DANEBEN und den HITGIGANTEN.

          Euer Hugo
          • (geb. 1965) am

            Ich liebe Shows, die einfach logisch nicht nachvollziehbar sind.
            Das bedeutet, daß die Spielregeln, der Moderator und warum die
            Sendung überhaupt gesendet wird, nicht nachvollziehbar ist.
            So etwas nennt man in der Medizin eigentlich eine perfekte
            Psychose - in der Showbranche nennt man es kreativ Kunst.
            TANZMARATHON mit HUGO EGON BALDER war solch eine "Kunst".
            • (geb. 1967) am

              Hurra, Hurra - Hugo Egon Balder ist wieder bei STAR SEARCH
              dabei. Nichts gegen Balder - der Mann ist ein Genie !
              • (geb. 1950) am

                Shows von "Hühner"-Hugo Egon Balder haben was Besonderes.
                Entweder sie sind total verkorkst, unverständlich und nicht nachvollziehbar - oder ein totaler Volltreffer wie RTL-SAMSTAG NACHT (Balder als Produzent) oder GENIAL DANEBEN.
                TANZMARATHON und FATA MORGANA- DIE WÜSTE ORIENTSHOW sind leider etwas verkorkst. Ich schreibe hier
                leider - weil die Shows nicht so schlecht waren.
                • (geb. 1965) am

                  Thomas, ich stimme Dir nur zum Teil zu. Denn "Tanzmarathon"
                  hatte auch Spielregeln, die selbst ein akademisch gebildeter
                  Mensch mitunter nicht verstand. Mitunter verstand man die Logik
                  der Regel nicht, mitunter konnte man nicht analysieren, welchen
                  Sinn diese Regeln haben sollten, mitunter konnte man gar nicht die Reihenfolge der Regeln nachvollziehen. Das Balder das konnte, spricht von seiner hohen Intelligenz - aber auch davon,
                  daß diese Sendung auf Neun Live laufen musste. Meine Oma
                  und mein Opa hätten eher Heinz Schenks "blauen Bock" kapiert,
                  als Balders "Tanzmarathon".
                  • (geb. 1968) am

                    Hugo Egon Balders Shows sind was Besonderes. Umso unverständlicher war, daß "Tanzmarathon" auf Neun Live lief -
                    einem Sender den eh keiner anschaut. Seine Shows "Fata Morgana", "Genial daneben" brachte/bringt man doch auch auf RTL/SAT1. Was war nun Tanzmarathon ? Welchen Sinn hatte
                    Tanzmarathon ? Wer erdachte sich solche Spielregeln ?
                    Das kann uns wohl nur Hugo Egon Balder beantworten, der im Spiegel sich darüber äusserte, "daß man bei Tanzmarathon am
                    Besten moderieren lernen könne, weil es eine Sendung sei, die
                    keinen interessiert". (Ihr könnt im Spiegel-Archiv recherchieren.)
                    Hier lügt Balder etwas-er hatte doch schon jahrelang vorher
                    "Tutti Frutti" Erfahrung !

                    Erinnerungs-Service per E-Mail

                    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Tanzmarathon im Fernsehen läuft.

                    Auch interessant…