Kommentare 1–9 von 9

    • (geb. 1979) am melden

      Also ich fand die neue Auflage der Show eigentlich ganz gut. Die erste Woche hab ich allerdings verpasst. Total vergessen irgendwie. -) Schade, daß schonwieder Schluss ist. Ich würde mich freuen, wenn es wieder bald eine neue Staffel geben würde, glaube aber nicht wirklich dran.
        hier antworten
      • (geb. 1963) am melden

        Also ich finde die ganze Rate-Show sehr belustigend. Leider hatte ich das Original 1990 aus damaligem Desinteresse nie gesehen und kann daher keine Vergleiche ziehen (wird aber ab April auf "1festival" glücklicherweise wiederholt). Die einzige Fehlbesetzung war für mich die olle Elvers-Elbertzhagen, die auch wirklich `ne Dumpfbacke ist. Gegen Nathalie Licard habe ich nichts - im Gegenteil, kann mich immer über sie amüsieren, was ihre Deutschkenntnisse betrifft. Bitte weiter so, "Onkel Harald" (mein Idol und Meister!!!). Jach...
          hier antworten
        • am melden

          Februar 2007: Pssst...! mit Harald Schmidt ist wieder da. Wer hätte das gedacht, nach all den Jahren der Abstinenz. Wochen vorher wurde es angekündigt. Meine Vorfreude und die Erwartungen waren dementsprechend hoch. Doch was da mit den ersten Folgen über den Bildschirm flimmerte hatte mit der Sendung aus den 90ern nur noch wenig gemein. Es fehlte der Geist, der Esprit und die Kongenialität des Rateteams, das zu dem noch von Folge zu Folge ein völlig unterschiedliches war.

          Ein Beispiel aus der ersten Sendewoche: Im Team sitzt die häufig überheblich wirkende Spassbremse Christine Westermann neben Dumpfbacke Jenny Elvers. Mein erster Gedanke war: Was haben sich die beiden wohl hinter den Kulissen zu erzählen ? Vermutlich nicht viel. Und dann auch noch Frank Plasberg. Ein super Mann in seinem Fach, aber was hat er im Rateteam von Harald Schmidt verloren ? Ich dachte immer, die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehnen ! Einzig und allein Herbert Feuerstein rettet das Ganze ein bisschen. Wenn er doch nur so könnte, wie er wollte und nicht ständig ausgebremst würde.

          Nein, Gegensätze ziehen sich nicht immer unbedingt an sondern können, wie in diesem konkreten Fall, in Krampfhaftigkeit und Unlustigkeit ausarten. Hat Christine Westermann während der Sendung eigentlich auch nur einmal die Mundwinkel nach oben bewegt ? Letztendlich gehörte diese Folge aber noch zu den besseren in der ersten Sendewoche, es war nämlich nicht die unsägliche Nervensäge Nathalie Licard an Bord, die bisher eigentlich nur mit dem Nichtverstehen der deutschen Sprache glänzte. Was für eine Fehlbesetzung !

          Auch Schmidt selbst wirkte häufig so, als wäre ihm das Ganze mehr Leid als Freud. Die Jahre bei dem vom ihm selbst zitierten „Unterschichtenfernsehen“ haben halt ihre Spuren hinterlassen...Es kann nur besser werden.
            hier antworten
          • (geb. 1976) am melden

            Pssst kommt wieder als Neuauflage. Ab 14.2. Ich werde sicher mal anschauen.
            Tschüss
              hier antworten
            • am melden

              Das waren noch Zeiten, als Harald Schmidt noch nicht mit dem neoliberalen Mainstream-Virus infiziert war und auf penetrante Art und Weise sein stramm konservatives Weltbild in die deutschen Wohnzimmer hinaus proletierte. Damals war ich ein ziemlicher Fan von Schmidt der mit Psst.. und auch der Sendung Schmidteinander Fernsehgeschichte schrieb. Unvergessen ! Heutzutage schalte ich bei Schmidt lieber weg. Zu viel Geld hatihm wohl den Kopf verdreht. So ändern sich die Zeiten.
                hier antworten
              • (geb. 1969) am melden

                Heidenreich, Lück, Millowitsch, Feuerstein. Ein besseres Rateteam konnte ich mir nicht vorstellen! Da wurde zwar immer wieder dazwischen gequatscht - dennoch war es sehr lustig anzusehen und -hören. Die Gäste mit ihren doch teilweisen absurden Geheimnisse waren hin und wieder "Gähn" - es waren aber auch lustige dabei. Dieter Thomas Heck beispielsweise konnte - soweit ich mich erinnere - irgendwas "tolles" mit seinen Ohren. Harald Schmidt war natürlich auch klasse; abgesehen von seiner Frisur!
                  hier antworten
                • (geb. 1978) am melden

                  Die Ententröte ist legendär!!!
                    hier antworten
                  • (geb. 1975) am melden

                    Aaah, nichts geht doch über die schöne alte Fernsehwelt. Da gab es noch nicht so einen Superstar-Scheiss. Ich wünsche mir die Sendung "Pssst..." zurück!
                      hier antworten
                    • (geb. 1963) am melden

                      Eine Folge von "Pssst" war lustiger und intelligenter als alle Episoden von "Was bin ich?" zusammen!
                        hier antworten

                      Erinnerungs-Service per E-Mail

                      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Pssst …  im Fernsehen läuft.

                      Auch interessant …