Folge 7

    • 7. Erwin Geschonneck

      Folge 7 (45 Min.)
      1906 wird Erwin Geschonneck in Ostpreußen geboren, früh kommt er mit den Eltern nach Berlin und wächst in der Ackerstraße im Armenviertel am Alexanderplatz auf. Drei KZ-Höllen überlebt er: Sachsenhausen, Dachau, Neuengamme. Erwin Geschonneck kann sich retten, als englische Flugzeuge in den letzten Kriegstagen 1945 die „Cap Arkona“ bombardieren, auf der 7.000 Häftlinge sterben und nur 350 überleben. Geschonneck ist Anfang
      40, als seine Karriere endlich beginnt. Er wird Brechts Bühnenstar im neu gegründeten „Berliner Ensemble“. Aber Erwin Geschonneck will zum Film, und hier wird er ein ganz Großer. Er genießt Privilegien, bekommt in der DDR Höchstgagen. Geschonneck kann es sich sogar leisten, die Kulturpolitik zu kritisieren. Doch gleichzeitig werden Filme – wie „Sonnensucher“, in dem er die Hauptrolle spielt, – verboten. (Text: rbb)
      Deutsche TV-PremiereDi 21.02.2012rbb

    Cast & Crew

    Sendetermine

    Di 19.02.2013
    21:00–21:45
    21:00–
    Di 21.02.2012
    20:15–21:00
    20:15–
    NEU

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Ost-Legenden online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…