Zum Tod von Costa Cordalis: VOX zeigt „Goodbye Deutschland!“-Special

    Auch GoldStar TV ehrt den verstorbenen Schlagersänger

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 05.07.2019, 18:03 Uhr

    Costa Cordalis – Bild: GoldStar TV
    Costa Cordalis

    Am Dienstag (2. Juli) ist Costa Cordalis überraschend im Alter von 75 Jahren in seiner Wahlheimat Mallorca verstorben. Zu Ehren des bekannten Schlagersängers ändert VOX am kommenden Montag kurzfristig sein Programm. Am 8. Juli ist um 23.35 Uhr eine einstündige Sonderfolge der Doku-Soap „Goodbye Deutschland!“ zu sehen, mit dem VOX ‚Goodbye Costa‘ sagen möchte.

    Es handelt sich hierbei um einen Zusammenschnitt von Folgen aus dem Jahr 2014, als Costa Cordalis im Rahmen der VOX-Auswanderer-Doku nach Griechenland gereist ist. Der Sänger unternahm eine Reise zu seinen Wurzeln, zu seiner Familie und zeigte sich so privat, wie man ihn selten gesehen hat.

    Auch der Pay-TV-Kanal GoldStar TV gedenkt Cordalis. Am morgigen Samstag (6. Juli) ist um 19 Uhr eine Wiederholung von „Schlagertalk zur blauen Stunde“ mit Cordalis aus dem Jahr 2015 zu sehen. Um 20 Uhr schließt sich „Hitcocktail Spezial – Costa Cordalis“ an und um 21 Uhr wird „Bei Hübner – Costa Cordalis“ ausgestrahlt.

    Costa Cordalis hinterlässt seine Frau Ingrid und drei Kinder. „Wir sind alle tieftraurig über den Verlust. Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat. Er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen“, so Sohn Lucas gegenüber RTL. Eine Beerdigung sei nicht geplant, sein Vater werde eingeäschert. Die Urne werde bei der Familie auf Mallorca bleiben.

    Daniela Katzenberger, die seit 2016 mit Lucas Cordalis verheiratet ist, äußerte sich via Instagram sehr emotional: „Mein Herz bricht, wenn ich daran denke dich nie wieder zu sehen, nie wieder mit dir sprechen zu können … “, so der Reality-TV-Star. „Ich habe nicht nur meinen Schwiegervater verloren, sondern den Mensch, den ich wie einen Vater über alles geliebt habe!“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen