ZDF-Thriller mit Robert Atzorn als Lehrer

    „Im Gehege“ obsessiver Liebe

    Jutta Zniva – 10.10.2008

    Am 1. Dezember, 20:15 Uhr, zeigt das ZDF den in Hamburg und Umgebung gedrehten Fernsehfilm „Im Gehege“ nach dem gleichnamigen Roman des Autoren-Duos Martina Borger und Maria Elisabeth Straub mit Robert Atzorn in der Hauptrolle.

    Atzorn, der übrigens auch die Hörspielfassung des Buches gelesen hat, spielt einen charismatischen Pädagogen, der mit unser’m „Lehrer Doktor Specht“ allerdings wenig gemein hat: Der von Kai Wessel („Die Flucht“) inszenierte Film ist eine Mischung aus schwarzem Thriller und der abgründigen Geschichte einer obsessiven Liebe. Die vielschichtige und schillernde neue Lehrerrolle sei für Atzorn eine „Wiederannäherung der besonderen Art an seine populäre Titelrolle in ‚Unser Lehrer Doktor Specht‘“.

    Jon Evermann (Robert Atzorn) ist Anfang fünfzig, verheiratet und führt ein geregeltes Leben, das jedoch innerhalb weniger Wochen unwiderruflich aus den Fugen gerät: Evermann verliebt sich in die schöne, junge und geheimnisvolle Julie (Judith Rosmair), will sein bisheriges bequemes Leben aufgeben und noch einmal ganz neu anfangen – notfalls mit Gewalt.

    In weiteren Rollen sind u.a. Axel Milberg („Tatort“, „Doktor Martin“), Maximilian Pelz, Thando Walbaum („Neger, Neger, Schornsteinfeger“), Matthias Buntschuh und Katharina Blaschke zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ätzhorn ist wie immer ein Grund, nicht einzuschalten ;-)

      weitere Meldungen