„ZDF-Hitparade“: Gäste für Jubiläumsshow stehen fest

    Gottschalk feiert mit Carpendale, Reim, Rosenberg und Co.

    "ZDF-Hitparade": Gäste für Jubiläumsshow stehen fest – Gottschalk feiert mit Carpendale, Reim, Rosenberg und Co. – Bild: ZDF/Brand New Media

    In diesem Jahr wäre „Die ZDF-Hitparade“ 50 Jahre alt geworden (fernsehserien.de berichtete). Anlässlich des runden Jubiläums zeigt das ZDF am Samstag, 27. April, um 20.15 Uhr eine große Geburtstagsshow. Thomas Gottschalk wird die zweieinhalbstündige musikalische Sondersendung moderieren, die am 12. April im baden-württembergischen Offenburg aufgezeichnet wird. Die Gäste stehen nun fest.

    So wird es Wiedersehen mit zahlreichen Originalinterpreten, Hitparaden-Lieblingen und Weggefährten von damals geben. Mit dabei sind unter anderen Howard Carpendale, Matthias Reim, Marianne Rosenberg, David Hasselhoff, Danyel Gérard, Heino, Nicole, Bernhard Brink, Michael Holm, Wencke Myhre, Bonnie Tyler, Purple Schulz, Mike Krüger und Markus. Ebenfalls zu Wort kommen sollen die beiden ehemaligen „ZDF-Hitparade“-Moderatoren Viktor Worms und Uwe Hübner sowie Regisseur Pit Weyrich und Comedian Atze Schröder.

    Gottschalk will mit seinen Gästen in Erinnerungen an den Showklassiker schwelgen. Zu hören geben soll es die beliebtesten Kulthits, außerdem wird in Einspielfilmen auf Mode-Torheiten und Pannen zurückgeblickt. Auch eine Hommage an Moderationslegende Dieter Thomas Heck darf in der Show nicht fehlen. Der „Hitparaden“-Erfinder verstarb im August 2018 im Alter von 80 Jahren (fernsehserien.de berichtete).

    „Ich freue mich auf die Sendung, auf Musik und die Gäste“, so Thomas Gottschalk. Dass ausgerechnet er die Jubiläumsshow präsentieren wird, stößt bei Ex-“Hitparaden“-Moderator Uwe Hübner auf Unverständnis. Schließlich habe Gottschalk dem Genre Schlager in seinen Shows „nie Tür und Tor geöffnet“ (fernsehserien.de berichtete).

    „Die ZDF-Hitparade“ wurde von Dieter Thomas Heck gemeinsam mit Truck Branss und Eberhard Klein entwickelt. Heck war ein leidenschaftlicher Anhänger des deutschen Schlagers und wollte dem damals verpöhnten Musikgenre eine Plattform geben. Die „ZDF-Hitparade“ wurde von einem Millionenpublikum jahrzehntelang verfolgt und verhalf zahlreichen Schlagerkünstlern wie Chris Roberts, Jürgen Drews, Howard Carpendale und Michelle zu großer Bekanntheit. Heck moderierte bis Ende 1984 insgesamt 183 Ausgaben. Sein Nachfolger Viktor Worms moderierte die „ZDF-Hitparade“ von 1985 bis 1989, Uwe Hübner anschließend von 1990 bis 2000. Am 16. Dezember 2000 verabschiedete sich die „ZDF-Hitparade“ nach 32 Jahren und 368 Folgen mit den „Hits des Jahres 2000“ vom Bildschirm.

    In der letzten Sendung trat zum 67. Mal Roland Kaiser auf. Ewige Spitzenreiterin der „Hitparade“ ist hingegen Nicole, die insgesamt 16 Mal auf dem ersten Platz war. Und Wolfgang Petry gelang es als einzigem Hitparaden-Künstler, dreimal hintereinander die „Hits des Jahres“ zu gewinnen – 1996, 1997 und 1998.

    In der Nacht vom 27. auf den 28. April zeigt das ZDF um 1 Uhr nachts noch einmal die „ZDF-Kultnacht“ mit dem Besten aus der „Hitparade“ („Höhepunkte, Hits und Heck“).

    19.03.2019, 12:28 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Hitparadenfan am 24.04.2019 16:33 via tvforen.de

      Ganz interessant:

      mit Viktor Worms
      https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/videos/viktor-worms-100.html?fbclid=IwAR0Y9NEBDu4qJqxxtSkgQ4km7AL3Y0AXGedBISdi50bT4d0hlZYlXabrwfo

      mit Uwe Hübner
      https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/videos/uwe-huebner-100.html?fbclid=IwAR3CB1TKo4Kf1epxTZwitAB3zF-_AuDV0o0UtzPzJOLk-OEZV4v_cYR-wVQ
      • Spoonman am 25.04.2019 00:29 via tvforen.de

        Hitparadenfan schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ganz interessant:
        >
        > mit Viktor Worms
        >
        > mit Uwe Hübner

        Danke! Da gibt es auch noch mehr interessante Interviews, u.a. mit Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Markus, Michael Holm - und mit Atze Schröder, der in der Jubiläumsshow anscheinend in einem 70er-Jahre-Kostüm auf dem Sofa sitzt.

        https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/50-jahre-zdf-hitparade-104.html
      • Hitparadenfan am 25.04.2019 10:00 via tvforen.de

        ja, hab jetzt nur von den beiden damaligen moderatoren das gepostet
    • hakko am 13.04.2019 11:49 via tvforen.de

      War jemand, der hier im Forum angemeldet ist, gestern bei der Aufzeichnung im baden-württembergischen Offenburg und kann von der Veranstaltung berichten?
      • hakko am 13.04.2019 12:17 via tvforen.de

        Ich habe ja schon vieles in diesem Forum und woanders im Internet über die ZDF Hitparade gelesen. Eines ist aber leider nicht besprochen worden. Es geht um den Auftritt von Dorthe Kollo in der ZDF Hitparadensendung Nr. 85 vom 25.09.1976. Beim vortragen des Musiktitels "Tobago-Helloh" hatte sie einen Hund dabei. Dieter Thomas Heck sagte nach dem Dorthe Kolle das Lied zu Ende gesungen hatte, dass er Pavo heißt. Pavo ist die spanische Bezeichnung für Truthahn in deutscher Sprache.

        Dieser Auftritt ist eine Rarität, denn sonst ist keine Interpretin bzw. kein Interpret mit einem Hund in dieser Sendung aufgetreten. Das Maskottchen der ZDF Hitparade war ein Hund, der aber kein lebendes Tier, sondern ein Plüschhund war. Dieser soll Hiti oder so ähnlich geheißen haben.

        Weiß jemand etwas darüber, warum Dorthe Kollo Pavo mit ins Studio zur Sendung nehmen durfte? Wie schreibt sich Hiti oder so ähnlich, also das Maskottchen der ZDF Hitparade, richtig.


        Auf diesem Foto ist Hiti oder so ähnlich zu sehen:

        http://666kb.com/i/e2w2u8otepsqzk4qo.jpg


        Im Video auf YouTube unter dem folgenden Link ist der beschriebene Auftritt von Dorthe Kollo zu sehen:

      • Hitparadenfan am 14.04.2019 23:10 via tvforen.de

        hakko schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > War jemand, der hier im Forum angemeldet ist,
        > gestern bei der Aufzeichnung im
        > baden-württembergischen Offenburg und kann von
        > der Veranstaltung berichten?

        Dabei war ich leider nicht, aber in unserer Hitparadengruppe bei Facebook https://www.facebook.com/groups/613899178953060/?multi_permalinks=893610697648572%2C893585570984418%2C893652510977724&notif_id=1555263846741671&notif_t=group_activity sind einige Fotos bereitss aufgetaucht von einigen die dabei waren und es soll klasse gewesen sein. Lassen wir uns als überraschen.
      • Wicket am 15.04.2019 15:22 via tvforen.de

        In der gestrigen "BamS" war eine Doppelseite mit vielen Fotos u.a. Bonnie Tyler und Wenche/Wencke Myrre im Duett. Das war vermutlich "It's a heartache" /"Laß [sic!] mein Knie, Joe!" Und auch Raghild war eingeladen worden.

        Gruß,
        Wicket
    • hakko am 22.03.2019 23:54 via tvforen.de

      Mal eine Nachfrage im Rückblick auf die alten Sendungen. Obwohl die Hauptstadt Palma de Mallorca der spanischen Insel Mallorca im westlichen Mittelmeer die Stadt ist, in der die meisten Mallorca-Urlauber sind, wurde die ZDF Sommerhitparade am 12.07.1986 in der Bucht Fonte sa cala im Ort Cala Ratjada an der Ostküste aufgezeichnet.

      Warum hat sich das ZDF für diesen Ort entschieden und nicht für Palma de Mallorca? Eignete sich der Strand für die Kulisse nicht, war er zu klein oder gab es von Seiten der Behörden keine Genehmigung der Veranstaltung?

      Des Weiteren fiel mir beim Anschauen alter Sendungen auf, dass bei den neuzeitlichen Sendungen z. B. bei Florian Silbereisen in seinen Shows oder beim ZDF Fernsehgarten die Blumengeschenke vom Publikum gar keine Rolle mehr spielen, wie früher. Damals hatten einige Künstler manchmal viele Blumen überreicht bekommen. Zu nennen sind Nicki, Peter Orloff und Roland Kaiser. Liegt es vielleicht daran, dass heutzutage die Künstler in den sozialen Netzwerken viel Lob bekommen und Blumen nicht mehr sein müssen, um den jeweiligen Künstler zu ehren?

      Früher in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren gab es Facebook, Instagram, WhatsApp usw. noch nicht. Damals mussten die Fans entweder Briefe bzw. Postkarten schreiben oder übergaben halt Blumen dem jeweiligen Künstler bei seinen Auftritten. Es kann aber auch sein, dass die Security-Angestellten heutzutage besser aufpassen und die Blumenüberreichung vom Publikum unterbinden.
      • hakko am 19.03.2019 21:58 via tvforen.de

        Zu einigen Gästen hätte ich persönlich Fragen. Z. B. würde mich interessieren, was Danyel Gèrard unter seinem Schlapphut trägt. Laut Aussage von Dieter Thomas Heck in der Sendung "Die Superhitparade im ZDF (1969 - 1973), Sendung vom 28.08.1994, hat er diesen nie abgenommen. Somit wissen nicht einmal die Mitarbeiter der ZDF Hitparade die Antwort. Vielleicht nimmt er seinen Hut ja in der Sendung am 12. April 2019 im baden-württembergischen Offenburg bei der Aufzeichnung ab. Dann können es die Zuschauer bei der Ausstrahlung am 27. April 2019 im ZDF-Hauptprogramm erfahren.

        Wencke Myhre ist erst in den Verkaufszahlenhitparaden ab 1978 in den ZDF Hitparadensendungen aufgetreten. Hatte sie Angst, dass ihre Lieder in den Jahren 1969 bis 1977 keinen der ersten 4 bzw. 5 Plätze erreicht, also sie nicht wiedergewählt wird?

        Andere Schlagerstars kamen noch später als die Verkaufszahlenhitparade in die ZDF Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte schon 1975 in der Sendung mit seinem erfolgreichen Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In der ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das Fieber gepackt, um endlich in der Sendung aufzutreten?
        • Wilkie am 19.03.2019 22:42 via tvforen.de

          hakko schrieb:
          -------------------------------------------------------

          >
          > Wencke Myhre ist erst in den
          > Verkaufszahlenhitparaden ab 1978 in den ZDF
          > Hitparadensendungen aufgetreten. Hatte sie Angst,
          > dass ihre Lieder in den Jahren 1969 bis 1977
          > keinen der ersten 4 bzw. 5 Plätze erreicht, also
          > sie nicht wiedergewählt wird?
          >

          Sie hatte von 1969 - 1977 zwei Hits:
          "Er steht im Tor": 1969, beste Platzierung: Platz 4 in den Charts (nat. + int.)
          "Das knallrote Gummiboot": 1970, beste Platzierung: Platz 21 in den Charts (nat. + int.)

          "Er steht im Tor" war schon ein Riesenhit und hätte es garantiert auf einen der ersten
          Plätze bei Heck geschafft, zumal dieser Song auch in das Stimmungsschema der ZDF-
          Hitparade von damals passte. Der Grund muss also woanders liegen.

          P.S. Zum Ausgleich gab's ja den legendären Auftritt mit "Radi" Radenkovic im ZDF-Sportstudio ...
        • Hitparadenfan am 19.03.2019 23:33 via tvforen.de

          hakko schrieb:
          -------------------------------------------------------

          >
          > Andere Schlagerstars kamen noch später als die
          > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
          > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte
          > schon 1975 in der Sendung mit seinem erfolgreichen
          > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In der
          > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem
          > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
          > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
          > aufzutreten?

          Hätte, hätte, Fahrradkette....

          Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine offizielle Handelsübliche Single eine Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so genannte Promotionsingle für Radiosender und Musikboxen. Und ohne Handessingle also kein Auftritt in der "Hitparade". So einfach ist das !
        • Wilkie am 19.03.2019 23:56 via tvforen.de

          Hitparadenfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > hakko schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          >
          > >
          > > Andere Schlagerstars kamen noch später als die
          > > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
          > > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte
          > > schon 1975 in der Sendung mit seinem
          > erfolgreichen
          > > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In
          > der
          > > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem
          > > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
          > > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
          > > aufzutreten?
          >
          > Hätte, hätte, Fahrradkette....
          >
          > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine
          > offizielle Handelsübliche Single eine
          > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
          > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
          > genannte Promotionsingle für Radiosender und
          > Musikboxen.

          Laut chartsurfer.de war "Mein Gott, Walther" 3 Wochen in den Verkaufscharts
          platziert, höchste Platzierung: 38 - folglich muss es eine Single im Handel
          gegeben haben, nämlich diese hier:

          Single Philips 6832 097

          A Mein Gott, Walther - Mike Krüger 3:53
          B Ich bin Bundeswehr-Soldat - Mike Krüger 4:07

          https://www.offiziellecharts.de/titel-details-11932
        • Hitparadenfan am 20.03.2019 00:00 via tvforen.de

          Wilkie schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Hitparadenfan schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > hakko schrieb:
          > >
          > --------------------------------------------------
          >
          > > -----
          > >
          > > >
          > > > Andere Schlagerstars kamen noch später als
          > die
          > > > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
          > > > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B.
          > hätte
          > > > schon 1975 in der Sendung mit seinem
          > > erfolgreichen
          > > > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In
          > > der
          > > > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit
          > seinem
          > > > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
          > > > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
          > > > aufzutreten?
          > >
          > > Hätte, hätte, Fahrradkette....
          > >
          > > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch
          > eine
          > > offizielle Handelsübliche Single eine
          > > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
          > > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
          > > genannte Promotionsingle für Radiosender und
          > > Musikboxen.
          >
          > Laut chartsurfer.de war "Mein Gott, Walther" 3
          > Wochen in den Verkaufscharts
          > platziert, höchste Platzierung: 38 - folglich
          > muss es eine Single im Handel
          > gegeben haben, nämlich diese hier:
          >
          > Single Philips 6832 097
          >
          > A Mein Gott, Walther - Mike Krüger 3:53
          > B Ich bin Bundeswehr-Soldat - Mike Krüger
          > 4:07
          >
          > https://www.offiziellecharts.de/titel-details-1193
          > 2

          Und so sah aber die Single aus... https://www.musik-sammler.de/media/153388/

          Großer Aufdruck SONDERPRESSUNG FÜR AUTOMATEN !
        • Sveta am 20.03.2019 12:23 via tvforen.de

          Hitparadenfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine
          > offizielle Handelsübliche Single eine
          > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
          > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
          > genannte Promotionsingle für Radiosender und
          > Musikboxen. Und ohne Handessingle also kein
          > Auftritt in der "Hitparade". So einfach ist das !

          Es gab 1975 eine Single auf der "Walther" als B-Seite veröffentlicht wurde:
          Mike Krüger ‎– Wahlen Im Zoo / Walther
          Label: Philips ‎– 6003 840
          Format: Vinyl, 7", 45 RPM, Single
          Land: Germany
          Veröffentlicht: 1975

          Quelle: https://www.discogs.com/de/Mike-Kr%C3%BCger-Wahlen-Im-Zoo-Walther/release/5253751
        • joggel am 20.03.2019 14:39 via tvforen.de

          "Wer gibt noch einen aus?" von Peter Petrel war auch als B-Seite von "Alle sind so fleißig - ich nicht" in der Hitparade 1976. Also hätte Mike Krüger mit "Mein Gott Walther" in der Hitparade auftreten können.
        • seventy am 20.03.2019 18:00 via tvforen.de

          Das beweist einmal mehr:

          "So einfach ist da!" ....auch nicht immer! Ich schmeiss mich weg, ha,ha,ha!! Danke für`s raussuchen.
      • Mike (1) am 19.03.2019 18:03 via tvforen.de

        Was ist mit Gitte und Siw oder Katja Ebstein?
        • Ralfi am 19.03.2019 18:33 via tvforen.de

          Typisch ZDF, wieder mal nur halbherzig.
        • derkirmesmacher2 am 20.03.2019 18:17 via tvforen.de

          Das liest sich super und könnte eine tolle Show werden!

      weitere Meldungen