„ZDF-Hitparade“: Gäste für Jubiläumsshow stehen fest

    Gottschalk feiert mit Carpendale, Reim, Rosenberg und Co.

    Glenn Riedmeier – 19.03.2019, 12:28 Uhr

    In diesem Jahr wäre „Die ZDF-Hitparade“ 50 Jahre alt geworden (fernsehserien.de berichtete). Anlässlich des runden Jubiläums zeigt das ZDF am Samstag, 27. April, um 20:15 Uhr eine große Geburtstagsshow. Thomas Gottschalk wird die zweieinhalbstündige musikalische Sondersendung moderieren, die am 12. April im baden-württembergischen Offenburg aufgezeichnet wird. Die Gäste stehen nun fest.

    So wird es Wiedersehen mit zahlreichen Originalinterpreten, Hitparaden-Lieblingen und Weggefährten von damals geben. Mit dabei sind unter anderen Howard Carpendale, Matthias Reim, Marianne Rosenberg, David Hasselhoff, Danyel Gérard, Heino, Nicole, Bernhard Brink, Michael Holm, Wencke Myhre, Bonnie Tyler, Purple Schulz, Mike Krüger und Markus. Ebenfalls zu Wort kommen sollen die beiden ehemaligen „ZDF-Hitparade“-Moderatoren Viktor Worms und Uwe Hübner sowie Regisseur Pit Weyrich und Comedian Atze Schröder.

    Gottschalk will mit seinen Gästen in Erinnerungen an den Showklassiker schwelgen. Zu hören geben soll es die beliebtesten Kulthits, außerdem wird in Einspielfilmen auf Mode-Torheiten und Pannen zurückgeblickt. Auch eine Hommage an Moderationslegende Dieter Thomas Heck darf in der Show nicht fehlen. Der „Hitparaden“-Erfinder verstarb im August 2018 im Alter von 80 Jahren (fernsehserien.de berichtete).

    „Ich freue mich auf die Sendung, auf Musik und die Gäste“, so Thomas Gottschalk. Dass ausgerechnet er die Jubiläumsshow präsentieren wird, stößt bei Ex-“Hitparaden“-Moderator Uwe Hübner auf Unverständnis. Schließlich habe Gottschalk dem Genre Schlager in seinen Shows „nie Tür und Tor geöffnet“ (fernsehserien.de berichtete).

    „Die ZDF-Hitparade“ wurde von Dieter Thomas Heck gemeinsam mit Truck Branss und Eberhard Klein entwickelt. Heck war ein leidenschaftlicher Anhänger des deutschen Schlagers und wollte dem damals verpöhnten Musikgenre eine Plattform geben. Die „ZDF-Hitparade“ wurde von einem Millionenpublikum jahrzehntelang verfolgt und verhalf zahlreichen Schlagerkünstlern wie Chris Roberts, Jürgen Drews, Howard Carpendale und Michelle zu großer Bekanntheit. Heck moderierte bis Ende 1984 insgesamt 183 Ausgaben. Sein Nachfolger Viktor Worms moderierte die „ZDF-Hitparade“ von 1985 bis 1989, Uwe Hübner anschließend von 1990 bis 2000. Am 16. Dezember 2000 verabschiedete sich die „ZDF-Hitparade“ nach 32 Jahren und 368 Folgen mit den „Hits des Jahres 2000“ vom Bildschirm.

    In der letzten Sendung trat zum 67. Mal Roland Kaiser auf. Ewige Spitzenreiterin der „Hitparade“ ist hingegen Nicole, die insgesamt 16 Mal auf dem ersten Platz war. Und Wolfgang Petry gelang es als einzigem Hitparaden-Künstler, dreimal hintereinander die „Hits des Jahres“ zu gewinnen – 1996, 1997 und 1998.

    In der Nacht vom 27. auf den 28. April zeigt das ZDF um 1 Uhr nachts noch einmal die „ZDF-Kultnacht“ mit dem Besten aus der „Hitparade“ („Höhepunkte, Hits und Heck“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Also mir hat die Sendung gefallen, da würde man doch glatt auf neue Folgen der Hitparade Lust kriegen. :-)
      • am via tvforen.demelden

        Mike (1) schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Also mir hat die Sendung gefallen, da würde man
        > doch glatt auf neue Folgen der Hitparade Lust
        > kriegen. :-)


        Ja, aber es muss ein Profi-Moderator her, viele würden sich erneut Uwe Hübner als Moderator wünschen. Und vor allem es muss ein vernünftiges Showkonzept her, welches auch für abwechslung sorgt und nicht nur auf Party-Stimmung mit immer den selben Künstlen so wie das ja fast schon bei Silbereisen und Nebel standart ist.
      • am via tvforen.demelden

        Hitparadenfan schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Und vor allem es muss ein vernünftiges
        > Showkonzept her, welches auch für abwechslung
        > sorgt und nicht nur auf Party-Stimmung mit immer
        > den selben Künstlen so wie das ja fast schon bei
        > Silbereisen und Nebel standart ist.

        Also genau das Gegenteil der Uwe-Hübner-Hitparaden
      • am via tvforen.demelden

        naja soviel Ballermann war da ja nun nicht gewesen... die ganzen Sendungen heute sind mir zu sehr hochgepuscht besonders die von Silbereisen...
      • am via tvforen.demelden

        Hatte das ZDF nicht mal neue Folgen geplant und diese dann wieder verworfen?
      • am via tvforen.demelden

        Ja 2005 war mal ne Neuauflage geplant.

        https://forum.digitalfernsehen.de/threads/zdf-l%C3%A4sst-neuauflage-der-hitparade-platzen.83939/
    • am via tvforen.demelden

      Weiß jemand warum die Sendung nicht auf der ZDF Mediathek zu sehen ist?
      • am via tvforen.demelden

        Mike (1) schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Weiß jemand warum die Sendung nicht auf der ZDF
        > Mediathek zu sehen ist?

        Sie nicht nicht mehr in der Mediathek, weil die Frist der Einstellungsdauer abgelaufen ist.
        Du kannst sie aber noch woanders finden.
      • am via tvforen.demelden

        Na super dann bin ich zu spät dran. :-)
      • am via tvforen.demelden

        Mike (1) schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na super dann bin ich zu spät dran. :-)


        Die komplette Show ist in voller Länge in sehr guter Bild- und Tonqualität auf YouTube weiterhin unter dem folgenden Link zu sehen:

      • am via tvforen.demelden

        Super danke.
    • am via tvforen.demelden

      Hier mal ein Artikel aus der BILD+FUNK (Nr. 25 vom 12.06.1987) als Momentaufnahme, mit Zitaten von ARD-Unterhaltungredakturen und Plattenbossen zur Situation der Hitparade. Die Zuschauerzahl war im April '87 auf "nur noch" 8,8 Mio. Zuschauer gesunken.

      [URL=http://www.bilder-hosting.info/viewer.php?id=arx1557052446c.jpg][IMG]http://www.bilder-hosting.info/vorschau/arx1557052446c.jpg[/IMG][/URL]
      • am via tvforen.demelden

        War es nicht auch so, dass nicht mehr live gesungen wurde, also nur noch Vollplayback? Auf Druck der Plattenfirmen, wenn ich mich recht erinnere. Da war natürlich ein Großteil des Charmes der "Hitparade" weg.
    • am via tvforen.demelden

      Der heutige Uwe Hübner erinnerte mich übrigens irgendwie an Hans Rosenthal vom Gesicht her. :-)
      • am via tvforen.demelden

        Viktor Worms hätte ich auf Anhieb nicht sofort erkannt, aber seine Hitparadejahre (besonders 1987 bis Ende 1989) bleiben die besten aller Zeiten
      • am via tvforen.demelden

        Viktor wirkt dadurch das er heut zu tage ne Brille trägt enorm älter, kenne Fotos von ihm (bin auf FB mit ihm befreundet) wo er keine Brille trägt, da wirkt er nicht so alt.
      • am via tvforen.demelden

        Mr P. schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Der heutige Uwe Hübner erinnerte mich übrigens
        > irgendwie an Hans Rosenthal vom Gesicht her. :-)

        War auch mein erster Gedanke. :-)
      • am via tvforen.demelden

        Naja ich meine Hans Rosenthal war ja auch nen ganz großer der Fernsehunterhaltung und Uwe ist für mich auch nen ganz großer in der Hinsicht... obwohl man ihn soviel vor den Kameras leider nicht mehr sieht und er zu seinem 60. Geburtstag in 2 Jahren zurück ziehen will, der Mann hat es drauf, schade das das ZDF ihm damals keine größere Chancen gegeben hat.
    • am via tvforen.demelden

      War von der Sendung eigentlich positiv überrascht! Ok, kenne das Original nicht wirklich, aber es gab viele alte bekannte Lieder auch wenn ich längst nicht alle Stars dazu kannte. Interessant fand ich auch, wie sich die Leute äusserlich verändert oder z.T. eben kaum verändert haben! Und auch, dass man auch mit 70+ immer noch toll fit sein kann! Respekt! Etwas schade war, dass es viel nur ab Playback gab. Insgesamt aber ne unterhaltende Sendung.
      • am via tvforen.demelden

        Ich frage mich bei solchen Gelegenheiten zunehmend, worauf man eigentlich in 20, 30 oder 40 Jahren zurückschauen will, wenn man sich an die heutige Gegenwart erinnert. Jenseits des aktuellen Tagesgeschehens zerfällt das kollektive Gedächtnis mehr und mehr, weil jeder sein eigenes Süppchen kocht. Musiksendungen wie die ZDF-Hitparade gibt es schon lange nicht mehr, und außer "Schlag den Raab/Henssler/Star" fällt mir keine Show mehr ein, in der Musikeinlagen vorkommen, abgesehen von den gelegentlichen Aufläufen bei Silbereisen und Nebel, die aber eher nicht mein Fall sind. Wenn man bedenkt, dass es seinerzeit auch in Sendungen wie "Die Pyramide" oder "tele-illustrierte" aktuelle Musiktitel zu hören gab, ist das schon ein Verlust an Kultur. Selbst in dreistündigen Quizsendungen ist kein Platz mehr für eine musikalische Verschnaufpause. Ändern wird sich das vermutlich leider nicht mehr, dafür ist die Individualisierung schon zu weit vorangeschritten.

        Die gestrige Sendung fand ich auch besser als erwartet, wenngleich Gottschalk mal wieder seine Schwächen bei Interviews durchblicken ließ. So erfuhr man von Rolf Zuckowskis ehemaligem Mitstreiter nicht einmal den Namen, geschweige denn dass Gottschalk ihm etwas Interessantes zum damaligen Hitpardenauftritt oder allgemein zu seiner Zeit als Kinderstar zu entlocken vermochte. Über Herrn Denningers Auftritt habe ich mich auch gefreut. Komisch - obwohl man diese Leute gar nicht kennt, verbindet man mit ihnen positive Erinnerungen. Für mich war der irgendwie damals ein Held, wie er ohne jede Hektik auf Pannen reagierte (z.B. TED-Ausfall im Oktober 1985) oder die Wunschfilm-Ergebnisse durchgab. Man kann ihn sicher ohne Übertreibung einen Pionier des interaktiven Fernsehens in Deutschland nennen, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Dabei blieb er bescheiden und sympathisch.

        Interessant finde ich es immer zu beobachten, wie sich gerade männliche Gesangsstimmen über die Jahre verändern. Howie singt seine alten Lieder heute deutlich tiefer als damals. Ausgerechnet bei Mike Krüger dachte ich: Mensch, der klingt noch genauso wie 1980! :-) Auch die kameradschaftlichen Frotzeleien zwischen ihm und Gottschalk lockerten die Runde auf und wirkten für mich nicht aufgesetzt.
        • am via tvforen.demelden

          Das gibts doch nicht,ich habe durch meine stressige Privatsituation doch tatsächlich die Show verpaßt.
          So ein verdammter Mist:-(
        • am via tvforen.demelden

          Mr P., genau so ist es. Obwohl - ob man in 20 oder 30 Jahren noch aufs Fernsehen von heute zurückschaut? Oder eher den großen Netflix-Serien huldigt?

          Du hast Recht, merkwürdigerweise sind die Silbereisen- oder Nebel-Shows noch die einzigen Samstagabend-Shows, wo gesungen wird. Und gerade den viel zu langen Quiz-Shows täte eine musikalische Einlage gut. Die Künstler promoten doch die neuen Songs gern, warum nimmt man das nicht wahr?
        • am via tvforen.demelden

          Kannst noch bis 4.5. in der Mediathek komplett anschauen.
        • am via tvforen.demelden

          nicht nur dort... bei youtube ist sie auch komplett drin mittlerweile

          https://www.youtube.com/watch?v=EqiQckh5d34
        • am via tvforen.demelden

          Paula Tracy schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Mr P., genau so ist es. Obwohl - ob man in 20 oder
          > 30 Jahren noch aufs Fernsehen von heute
          > zurückschaut? Oder eher den großen
          > Netflix-Serien huldigt?
          >
          > Du hast Recht, merkwürdigerweise sind die
          > Silbereisen- oder Nebel-Shows noch die einzigen
          > Samstagabend-Shows, wo gesungen wird. Und gerade
          > den viel zu langen Quiz-Shows täte eine
          > musikalische Einlage gut. Die Künstler promoten
          > doch die neuen Songs gern, warum nimmt man das
          > nicht wahr?

          Soweit ich weiß, hat man schon in den 90ern festgestellt, dass viele Zuschauer bei den Gesangseinlagen weggeschaltet haben - zum Beispiel bei "Wetten, dass", auch bei großen Stars. Und bei einer reinen Quizshow (egal ob 90 oder 180 Minuten lang) würde ich Musik auch eher als Fremdkörper empfinden. Es sei denn, man verknüpft sie vielleicht mit einer anschließenden Quizfrage.

          "Schlag den Raab/Star" ist ein Sonderfall, weil es da sowieso unzählige Werbeunterbrechungen gibt. Und die Musik kommt immer direkt nach einer Werbeunterbrechung, sodass sie nicht weiter stört.
        • am via tvforen.demelden

          Spoonman schrieb:
          -------------------------------------------------------

          >
          > "Schlag den Raab/Star" ist ein Sonderfall, weil es
          > da sowieso unzählige Werbeunterbrechungen gibt.
          > Und die Musik kommt immer direkt nach einer
          > Werbeunterbrechung, sodass sie nicht weiter
          > stört.

          Das überzeugt mich nicht, bei einer störenden Werbung
          + störende Musik im Anschluss werden die Nerven einiger Zuschauer
          doch besonders strapaziert und das Risiko eines Ab- oder Umschaltens
          ist eher größer.

          Ich denke, "Schlag den Star" ist eine so ergebnisorientierte Sendung, dass
          man weiß, dass die Zuschauer, die sich das anschauen, auch in der Regel
          bis zum Ende dran bleiben. Bei WWM z. B. gibt es mehrere in sich abgeschlossene
          Runden, da kann man bei Musik umschalten und nimmt trotzdem ein Ergebnis
          mit, hier aber macht die ganze Sendung eigentlich nur Sinn, wenn man bis zum
          Ende dran bleibt, zumal aufgrund der - im Prinzip relativ unfairen - Punktewertung
          die späten Spiele immer wichtiger werden. ProSieben hat als Korrektiv in der
          Sendung, dass besonders spektakuläre Spiele, z. B. mit Fahrzeugen, relativ früh
          in der Sendung dran kommen, obwohl sich der Aufwand bei relativ wenigen Punkten
          eigentlich nicht lohnt.
      • am via tvforen.demelden

        Gefehlt hat natürlich vor allem auch Roland Kaiser, der am wohl am öftesten in der Sendung aufgetreten ist. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er nicht eingeladen wurde. Demnach wollte oder konnte er wahrscheinlich nicht kommen, evtl. ist er gerade auf Tournee (gewesen)?
        • am via tvforen.demelden

          Den habe ich allerdings auch vermisst.

          Wer da alles schon verstorben ist ... :-( Sehr vital und frisch erschien mir Michael Holm, den mochte ich früher gar nicht, heute ist das anders. Und Heino geht auch heute ganz gut.

          NDW gab's keinen Beitrag? Saß nicht Markus auf dem Sofa? (Ich habe hin und her gezappt, nicht alles gesehen). David Hasselhoff war nun nicht gerade der typische Hitparadengast gewesen, aber ich mag ihn trotzdem :-)

          Mary Roos hätte mir besser gefallen als Nicole oder Marianne Rosenberg, aber die hatten beide natürlich ihre Berechtigung, da zu sein. Daniel Gerárd - der Mann ist 80. Hut ab - ach nee, der bleibt ja drauf :-)
        • am via tvforen.demelden

          Ja, Markus ("Ich will Spaß") war da, hat aber nicht gesungen; möglicherweise wurde der Auftritt aber auch rausgeschnitten?
          Mary Roos habe ich auch vermisst, obwohl ich jetzt gar nicht weiß, ob sie tatsächlich sooo oft in der Hitparade und dann auch vorne dabei war. Aber ich mag sie, und sie ist immer ein ergiebiger Gast in solchen Sendungen.
          Lena Valaitis hätte ich auch gern gesehen - weil die Frau einfach schön ist. :-)
          Vom Kult um Heino habe ich mich auch anstecken lassen - den Mann finde ich mit seinen 80 Jahren einfach sehr, sehr cool. Ich wünsche ihm noch viele Jahre bei guter Gesundheit.
        • am via tvforen.demelden

          Zoppo_Trump schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Gefehlt hat natürlich vor allem auch Roland
          > Kaiser, der am wohl am öftesten in der Sendung
          > aufgetreten ist. Ich kann mir eigentlich nicht
          > vorstellen, dass er nicht eingeladen wurde.
          > Demnach wollte oder konnte er wahrscheinlich nicht
          > kommen, evtl. ist er gerade auf Tournee (gewesen)?

          So war es auch. Torneetermin war der Grund warum er nicht kam
        • am via tvforen.demelden

          Hitparadenfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Zoppo_Trump schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Gefehlt hat natürlich vor allem auch Roland
          > > Kaiser, der am wohl am öftesten in der Sendung
          > > aufgetreten ist. Ich kann mir eigentlich nicht
          > > vorstellen, dass er nicht eingeladen wurde.
          > > Demnach wollte oder konnte er wahrscheinlich
          > nicht
          > > kommen, evtl. ist er gerade auf Tournee
          > (gewesen)?
          >
          > So war es auch. Torneetermin war der Grund warum
          > er nicht kam

          Na , da hätte man ja mal "hinschalten" und ein Hit-Medley o. ä. live in die Sendung übertragen können; die Rolle, die Roland Kaiser in der Hitparaden-Historie spielt, hätte den Aufwand schon gerechtfertigt, finde ich. - Aber da die Sendung ja ihrerseits nicht live war, ließ sich so eine "Schalte" für einen Direktbeitrag aus einem Live-Konzert vielleicht zeitlich nicht gut organisieren, könnte ich mir denken.
      • am via tvforen.demelden

        Ich war besonders an den 70ger Jahren, die ich mit der Hitparade in erster Linie verbinde, interessiert. Aber viele Interpreten, die die Sendungen geprägt haben (Chris Roberts, Rex Gildo, Jürgen Marcus, u. a.), sind leider inzwischen verstorben und andere wie Bata Ilic, Costa Cordalis, Lena Valaitis waren -aus welchen Gründen auch immer- leider nicht in der Sendung. Das nun ausgerechnet Wenke Myhre mit auf dem Sofa saß...ich persönlich fand sie nicht soo typisch/wichtig für die Hitparade. Heino ging klar und bei Michael Holm hat mir die aufgepeppte Version von Mendocino nicht so zugesagt. Ein Potpourri seiner großen Hits hätte mir besser gefallen. Aber jeder hat seinen Geschmack - das ist nur meine persönliche Meinung ;-)
        • am via tvforen.demelden

          5,83 Mio Zuschauer und ein Marktanteil von 19,5 % haben gestern Abend die Jubiläumssendung der ZDF-Hitparade eingeschaltet.
          • am via tvforen.demelden

            Gottschalk hat den Spagat gut geschafft, auch wenn er in den Interviews davor und eben auch als Einleitung bei der Show selbst, gleich klar gestellt hat das es eben nicht seine Musik ist!

            Dennoch hat er souverän durch die Sendung geführt und ich fühlte mich gut unterhalten.

            Ich hoffe nun, das das ZDF nun endlich wieder so gnädig ist ihm jetzt auch noch einmal eine "Oldie-Sendung" zu geben die damals in den 90ern auf dem Lerchenberg gesendet wurden....Und ebenso auch von Gottschalk moderiert und kommentiert wurden. Ihm merkt man an was er wirklich aus Überzeugung macht und wozu er sich überreden lässt.

            Mal schauen was er noch über die Sendung selbst nächste Woche in seiner Bayern 1 Radio Show zu sagen haben wird.

            Die Sendung an sich war eine gute Mischung aus Liedern und Anekdoten, so das die Sendung wirklich kurzweilig war. Hat mir gut gefallen!
            • am via tvforen.demelden

              50 Jahre ZDF-Hitparade holte den Tagessieg beim Gesamtpublikum am Samstagabend, 27.04.2019!

              In Sachen Einschaltquoten hat die Jubiläumssendung mit 5,83 Millionen bzw. 19,5 Prozent Marktanteil die meisten Zuschauer erreicht. Natürlich haben wie erwartet mehr ältere Zuschauer die Sendung sich angesehen. Im Vergleich gegenüber der Finalshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL musste sich aber die Jubiläumsshow im ZDF beim jüngeren Publikum gegenüber RTL geschlagen geben. Das war vorherzusehen.

              DSDS brachte es beim Gesamtpublikum auf 3,48 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren. Das sind 2,35 Millonen Zuschauer weniger als beim ZDF. Der Martkanteil belief sich auf 11,9 Prozent. 1,49 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten für RTL 17,4 Prozent Marktanteil. Trotzdem muss man feststellen, dass es zum Finale der Castingshow nie schlechter in der Zielgruppe wie diesmal lief.


              Quellen:

              https://www.fernsehserien.de/news/quoten-schwaechstes-dsds-finale-siegt-trotzdem-in-der-zielgruppe

              http://www.quotenmeter.de/n/108932/primetime-check-samstag-27-april-2019
            • am via tvforen.demelden

              Ein zusammenfassendes Video zeigt im Zusammenschnitt die Sache mit dem Schlapphut und Danyel Gérard. Unter dem folgenden Link ist es abrufbar:



              Leider werden die Zuschauer, die im Saal am 12. April 2019 im Saal in Offenburg bei der Showaufzeichnung dabei waren, wohl auch nicht erfahren haben, was er nun unter seiner Kopfbedeckung trägt, sonst hätte jemand das wohl schon geschrieben.
            • am via tvforen.demelden

              Wer mir persönlich gefehlt hatte in der Sendung:
              Klaus und Rainer

              Weiss jemand was über den Verbleib der beiden?
              Sicher sind sie schon im Rentenalter.
            • am via tvforen.demelden

              der RTL löwe schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Wer mir persönlich gefehlt hatte in der Sendung:
              > Klaus und Rainer

              So ging es mir auch - die habe ich als wichtiger empfunden als den "Zukowski-Jungen".
            • am via tvforen.demelden

              der RTL löwe schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Wer mir persönlich gefehlt hatte in der Sendung:
              > Klaus und Rainer
              >

              Das stimmt.
            • am via tvforen.demelden

              falsch
            • am via tvforen.demelden

              Am Anfang der Sendung sang Thomas Gottschalk kurz das Lied "Monja" an. Ihm ist das Lied, gesungen von Roland W., aus seinen beruflichen Zeiten als Disc-Jockey bekannt. Er hat es öfters nach Mitternacht gespielt. Der Sänger Roland W. war auch in seiner Sendung "Let`s have a Party" mit diesem One-Hit-Wonder am 21.08.1993 zu Gast.

              Ein kurzer Ausschnitt im Video unter dem folgenden Link zeigt den Auftritt von Roland W. zusammen mit dem Ausschnitt aus der Jubiläumssendung zum 50. Geburtstag der ZDF Hitparade:

          • am via tvforen.demelden

            Ich fand die Sending irgendwie ganz ok und Gottschalk nicht so fehl am Platz wie befürchtet (und das sag ich als Immer-noch-Fan), zumal die Alternativen, auf die das ZDF sonst zugegriffen hätte, noch schlimmer gewesen wären: Kerner oder Gätjen. Die "glücklichere" Wahl wären aber vielleicht doch Worms und Hübner gewesen, wenn sie es hätten machen wollen. Aaaber ...

            ... man hätte natürlich auch alles ganz anders machen können. Und vielleicht auch sollen.

            Mir war's ein bisschen zu wenig Musik, irgendwie, und es haben zu viele Lieder & Leute gefehlt. Aus der NDW gab's z. B. gar keinen Liedbeitrag, die 80er und 90er waren überhaupt musikalisch unterrepräsentiert. Andererseits wäre die Sendung aber auch schnell zur "Nummern-Revue" verkommen, hätte man mehr auf Musik gesetzt. Allerdings hätte man - wenn man bedenkt, dass gut dreistündige Samstagabendsendungen heutzutage eher die Regel als die Ausnahme sind - auch locker 30+ Minuten zugeben und in dieser Zeit noch einige Lieder & Interpreten unterbringen können; man hätte ja nicht mit jedem ewig quatschen müssen.

            Der Playback-Gesang (ich glaube, live hat nur Mike Krüger gesungen, oder?) war einer Sendung zu Ehren der ZDF-Hitparade aber völlig unwürdig. Die Playback-Musik hätte man gerne "vom Band" nehmen können, aber der Gesang hätte live sein müssen.

            Unterm Strich: Es war nett und kurzweilig, mehr nicht. Es hätte aber mehr sein müssen und können.
            • am via tvforen.demelden

              Viktor Worms oder (beide) Uwe Hübner wären optimal gewesen. Aber Gottschalk hats gut gemacht. Zur Musik kann man sagen SUPER! Es war NICHT zu wenig ! Man wollte ja auch was erfahren aus jener Zeit als die Hitparade aktuell war. Wem die Musik nicht gefallen hat oder zu wenig war sollte sich halt "normale" Musiksendungen ansehen.
            • am via tvforen.demelden

              Zoppo_Trump schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Ich fand die Sending irgendwie ganz ok und
              > Gottschalk nicht so fehl am Platz wie befürchtet

              Diesen Eindruck hatte ich auch, hab die Show allerdings aufgenommen und nur im Schnelldurchlauf gesehen. Gottschalk hat die Leute erstaunlicherweise ausreden lassen, sodass man vieles erfahren hat. Viele Anekdoten kannte ich aber schon aus den Interviews, die das ZDF vorher online gestellt hatte. Schön fand ich, dass sogar Manfred Denninger eingeladen wurde. Und natürlich D.-T. Hecks Witwe.

              Der "Schwab-schwabi-dubidu"-Sänger aus Rolf Zuckowskis Kinderchor hätte sicher auch noch Interessantes berichten können, aber der wurde von Gottschalk nach drei Sätzen abgewürgt.

              Die 90er wurden sehr schnell abgehandelt, aber das war eigentlich klar, weil die Hitparade zu der Zeit längst nicht mehr so relevant war wie zu Hecks Zeiten.
          • am via tvforen.demelden

            Mal eine Frage, warum ist, wie hier auf dem Screenshot-Bild zu sehen, im Hintergrund am Gerüst ein Foto aus der Disco-Sendung Nr. 3 mit Ilja Richter vom 08.05.1971 mit der Sängerin Edna Bejarano von der Band The Rattles zu sehen bzw. warum wurde es gezeigt?:

            http://666kb.com/i/e3ar8943klwdkb0n4.jpg


            Der gesamte Auftritt der Band The Rattles in der Disco-Sendung, bei dem das erwähnte Foto gemacht wurde, ist übrigens unter anderem im Video unter dem folgenden Link zu sehen:



            Natürlich müssen die Fotos nicht unbedingt welche sein, die im Studio gemacht wurden, in welchem die ZDF Hitparade produziert wurde. Da gab es auch noch andere Fotos von anderen Interpreten in dieser Jubiläumssendung zu sehen. Aber was hat Edna Bejarano mit der ZDF Hitparade zu tun?
            • am via tvforen.demelden

              Da die Aufzeichnung der Show erst zwei Wochen her ist und somit dieses Mal nicht darüber fabuliert werden muss, was sich jemand vielleicht vor 40 Jahren bei irgendwas gedacht hat, könnte man eine Antwort zur Fotoauswahl direkt beim ZDF erfragen.
          • am via tvforen.demelden

            Wer`s verpasst hat, kann die komplette Sendung sich in der ZDF-Mediathek unter dem folgenden Link bis 04.05.2019 ansehen:
            https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/50-jahre-zdf-hitparade-104.html
            • am via tvforen.demelden

              hakko schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Wer`s verpasst hat, kann die komplette Sendung
              > sich in der ZDF-Mediathek unter dem folgenden Link
              > bis 04.05.2019 ansehen:
              > https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/50-
              > jahre-zdf-hitparade-104.html

              Ineressiert mich nur am Rande, die Sendung.
              Da hat das ZDF auch Lizenzen für das Netz gekauft - Respekt.
          • am via tvforen.demelden

            Zur Erinnerung, nicht verpassen! Heute Abend läuft die legendäre Show, der Klassiker im ZDF-Hauptprogramm! Zur besten Sendezeit in der Primetime läuft neben der Riesenshow auch ein weiterer Fernsehliebling bei RTL. Gemeint ist "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Beide werden zeitgleich auf Sendung sein. Der Unterschied ist nur, dass beim ZDF eine Aufzeichnung von vor 2 Wochen läuft und RTL live sendet. Zudem ist diese DSDS-Show nicht nur irgendeine Mottoshow, sondern das Finale.

            Wer mag da schon vorhersagen, welche Show das meiste Publikum haben wird? Auch die Zuschauerquote bei den Jüngeren im Alter von 14 bis 49-jährigen Zuschauern dürfte interessant sein. Das wird morgen unter anderem bei Quotenmeter zu lesen sein.

            http://www.quotenmeter.de/cms/

            Ist das ein Zufall oder tatsächlich so von den ZDF- bzw. RTL-Programmgestaltern eingeplant, dass DSDS-Finale 2019 und die Jubiläumgssendung zur ZDF Hitparade zeitgleich am 27. April 2019 ausgestrahlt werden? Vielleicht kann jemand etwas dazu schreiben.

            Unter dem folgenden Link ist der Trailer zur Sendung heute Abend im ZDF zu sehen:
            https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/videos/trailer-300.html#autoplay=true
            • am via tvforen.demelden

              > Wer mag da schon vorhersagen, welche Show das
              > meiste Publikum haben wird? Auch die
              > Zuschauerquote bei den Jüngeren im Alter von 14
              > bis 49-jährigen Zuschauern dürfte interessant
              > sein. Das wird morgen unter anderem bei
              > Quotenmeter zu lesen sein.

              Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass die Quote in der Zielgruppe so besonders hoch ist. Die Hitparade werden selbst damals ja wohl eher Ältere geschaut haben und auch Gottschalk ist mittlerweile ja nicht mehr grade das Zugpferd für die Jüngeren. Außer für die paar Leute, die ein Faible für Retroshows haben, kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass viele U50-Leute diese Sendung schauen.
          • am via tvforen.demelden

            Ganz interessant:

            mit Viktor Worms
            https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/videos/viktor-worms-100.html?fbclid=IwAR0Y9NEBDu4qJqxxtSkgQ4km7AL3Y0AXGedBISdi50bT4d0hlZYlXabrwfo

            mit Uwe Hübner
            https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/videos/uwe-huebner-100.html?fbclid=IwAR3CB1TKo4Kf1epxTZwitAB3zF-_AuDV0o0UtzPzJOLk-OEZV4v_cYR-wVQ
            • am via tvforen.demelden

              Hitparadenfan schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Ganz interessant:
              >
              > mit Viktor Worms
              >
              > mit Uwe Hübner

              Danke! Da gibt es auch noch mehr interessante Interviews, u.a. mit Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Markus, Michael Holm - und mit Atze Schröder, der in der Jubiläumsshow anscheinend in einem 70er-Jahre-Kostüm auf dem Sofa sitzt.

              https://www.zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade/50-jahre-zdf-hitparade-104.html
            • am via tvforen.demelden

              ja, hab jetzt nur von den beiden damaligen moderatoren das gepostet
          • am via tvforen.demelden

            War jemand, der hier im Forum angemeldet ist, gestern bei der Aufzeichnung im baden-württembergischen Offenburg und kann von der Veranstaltung berichten?
            • am via tvforen.demelden

              Ich habe ja schon vieles in diesem Forum und woanders im Internet über die ZDF Hitparade gelesen. Eines ist aber leider nicht besprochen worden. Es geht um den Auftritt von Dorthe Kollo in der ZDF Hitparadensendung Nr. 85 vom 25.09.1976. Beim vortragen des Musiktitels "Tobago-Helloh" hatte sie einen Hund dabei. Dieter Thomas Heck sagte nach dem Dorthe Kolle das Lied zu Ende gesungen hatte, dass er Pavo heißt. Pavo ist die spanische Bezeichnung für Truthahn in deutscher Sprache.

              Dieser Auftritt ist eine Rarität, denn sonst ist keine Interpretin bzw. kein Interpret mit einem Hund in dieser Sendung aufgetreten. Das Maskottchen der ZDF Hitparade war ein Hund, der aber kein lebendes Tier, sondern ein Plüschhund war. Dieser soll Hiti oder so ähnlich geheißen haben.

              Weiß jemand etwas darüber, warum Dorthe Kollo Pavo mit ins Studio zur Sendung nehmen durfte? Wie schreibt sich Hiti oder so ähnlich, also das Maskottchen der ZDF Hitparade, richtig.


              Auf diesem Foto ist Hiti oder so ähnlich zu sehen:

              http://666kb.com/i/e2w2u8otepsqzk4qo.jpg


              Im Video auf YouTube unter dem folgenden Link ist der beschriebene Auftritt von Dorthe Kollo zu sehen:

            • am via tvforen.demelden

              hakko schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > War jemand, der hier im Forum angemeldet ist,
              > gestern bei der Aufzeichnung im
              > baden-württembergischen Offenburg und kann von
              > der Veranstaltung berichten?

              Dabei war ich leider nicht, aber in unserer Hitparadengruppe bei Facebook https://www.facebook.com/groups/613899178953060/?multi_permalinks=893610697648572%2C893585570984418%2C893652510977724&notif_id=1555263846741671&notif_t=group_activity sind einige Fotos bereitss aufgetaucht von einigen die dabei waren und es soll klasse gewesen sein. Lassen wir uns als überraschen.
            • am via tvforen.demelden

              In der gestrigen "BamS" war eine Doppelseite mit vielen Fotos u.a. Bonnie Tyler und Wenche/Wencke Myrre im Duett. Das war vermutlich "It's a heartache" /"Laß [sic!] mein Knie, Joe!" Und auch Raghild war eingeladen worden.

              Gruß,
              Wicket
          • am via tvforen.demelden

            Mal eine Nachfrage im Rückblick auf die alten Sendungen. Obwohl die Hauptstadt Palma de Mallorca der spanischen Insel Mallorca im westlichen Mittelmeer die Stadt ist, in der die meisten Mallorca-Urlauber sind, wurde die ZDF Sommerhitparade am 12.07.1986 in der Bucht Fonte sa cala im Ort Cala Ratjada an der Ostküste aufgezeichnet.

            Warum hat sich das ZDF für diesen Ort entschieden und nicht für Palma de Mallorca? Eignete sich der Strand für die Kulisse nicht, war er zu klein oder gab es von Seiten der Behörden keine Genehmigung der Veranstaltung?

            Des Weiteren fiel mir beim Anschauen alter Sendungen auf, dass bei den neuzeitlichen Sendungen z. B. bei Florian Silbereisen in seinen Shows oder beim ZDF Fernsehgarten die Blumengeschenke vom Publikum gar keine Rolle mehr spielen, wie früher. Damals hatten einige Künstler manchmal viele Blumen überreicht bekommen. Zu nennen sind Nicki, Peter Orloff und Roland Kaiser. Liegt es vielleicht daran, dass heutzutage die Künstler in den sozialen Netzwerken viel Lob bekommen und Blumen nicht mehr sein müssen, um den jeweiligen Künstler zu ehren?

            Früher in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren gab es Facebook, Instagram, WhatsApp usw. noch nicht. Damals mussten die Fans entweder Briefe bzw. Postkarten schreiben oder übergaben halt Blumen dem jeweiligen Künstler bei seinen Auftritten. Es kann aber auch sein, dass die Security-Angestellten heutzutage besser aufpassen und die Blumenüberreichung vom Publikum unterbinden.
            • am via tvforen.demelden

              Zu einigen Gästen hätte ich persönlich Fragen. Z. B. würde mich interessieren, was Danyel Gèrard unter seinem Schlapphut trägt. Laut Aussage von Dieter Thomas Heck in der Sendung "Die Superhitparade im ZDF (1969 - 1973), Sendung vom 28.08.1994, hat er diesen nie abgenommen. Somit wissen nicht einmal die Mitarbeiter der ZDF Hitparade die Antwort. Vielleicht nimmt er seinen Hut ja in der Sendung am 12. April 2019 im baden-württembergischen Offenburg bei der Aufzeichnung ab. Dann können es die Zuschauer bei der Ausstrahlung am 27. April 2019 im ZDF-Hauptprogramm erfahren.

              Wencke Myhre ist erst in den Verkaufszahlenhitparaden ab 1978 in den ZDF Hitparadensendungen aufgetreten. Hatte sie Angst, dass ihre Lieder in den Jahren 1969 bis 1977 keinen der ersten 4 bzw. 5 Plätze erreicht, also sie nicht wiedergewählt wird?

              Andere Schlagerstars kamen noch später als die Verkaufszahlenhitparade in die ZDF Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte schon 1975 in der Sendung mit seinem erfolgreichen Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In der ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das Fieber gepackt, um endlich in der Sendung aufzutreten?
              • am via tvforen.demelden

                hakko schrieb:
                -------------------------------------------------------

                >
                > Wencke Myhre ist erst in den
                > Verkaufszahlenhitparaden ab 1978 in den ZDF
                > Hitparadensendungen aufgetreten. Hatte sie Angst,
                > dass ihre Lieder in den Jahren 1969 bis 1977
                > keinen der ersten 4 bzw. 5 Plätze erreicht, also
                > sie nicht wiedergewählt wird?
                >

                Sie hatte von 1969 - 1977 zwei Hits:
                "Er steht im Tor": 1969, beste Platzierung: Platz 4 in den Charts (nat. + int.)
                "Das knallrote Gummiboot": 1970, beste Platzierung: Platz 21 in den Charts (nat. + int.)

                "Er steht im Tor" war schon ein Riesenhit und hätte es garantiert auf einen der ersten
                Plätze bei Heck geschafft, zumal dieser Song auch in das Stimmungsschema der ZDF-
                Hitparade von damals passte. Der Grund muss also woanders liegen.

                P.S. Zum Ausgleich gab's ja den legendären Auftritt mit "Radi" Radenkovic im ZDF-Sportstudio ...
              • am via tvforen.demelden

                hakko schrieb:
                -------------------------------------------------------

                >
                > Andere Schlagerstars kamen noch später als die
                > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
                > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte
                > schon 1975 in der Sendung mit seinem erfolgreichen
                > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In der
                > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem
                > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
                > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
                > aufzutreten?

                Hätte, hätte, Fahrradkette....

                Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine offizielle Handelsübliche Single eine Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so genannte Promotionsingle für Radiosender und Musikboxen. Und ohne Handessingle also kein Auftritt in der "Hitparade". So einfach ist das !
              • am via tvforen.demelden

                Hitparadenfan schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > hakko schrieb:
                > --------------------------------------------------
                > -----
                >
                > >
                > > Andere Schlagerstars kamen noch später als die
                > > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
                > > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B. hätte
                > > schon 1975 in der Sendung mit seinem
                > erfolgreichen
                > > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In
                > der
                > > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit seinem
                > > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
                > > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
                > > aufzutreten?
                >
                > Hätte, hätte, Fahrradkette....
                >
                > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine
                > offizielle Handelsübliche Single eine
                > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
                > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
                > genannte Promotionsingle für Radiosender und
                > Musikboxen.

                Laut chartsurfer.de war "Mein Gott, Walther" 3 Wochen in den Verkaufscharts
                platziert, höchste Platzierung: 38 - folglich muss es eine Single im Handel
                gegeben haben, nämlich diese hier:

                Single Philips 6832 097

                A Mein Gott, Walther - Mike Krüger 3:53
                B Ich bin Bundeswehr-Soldat - Mike Krüger 4:07

                https://www.offiziellecharts.de/titel-details-11932
              • am via tvforen.demelden

                Wilkie schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Hitparadenfan schrieb:
                > --------------------------------------------------
                > -----
                > > hakko schrieb:
                > >
                > --------------------------------------------------
                >
                > > -----
                > >
                > > >
                > > > Andere Schlagerstars kamen noch später als
                > die
                > > > Verkaufszahlenhitparade in die ZDF
                > > > Hitparadensendungen. Mike Krüger z. B.
                > hätte
                > > > schon 1975 in der Sendung mit seinem
                > > erfolgreichen
                > > > Lied "Mein Gott Walter" auftreten können. In
                > > der
                > > > ZDF Hitparade ist er aber erst 1980 mit
                > seinem
                > > > Lied "Der Nippel" gekommen. Hat ihn dann das
                > > > Fieber gepackt, um endlich in der Sendung
                > > > aufzutreten?
                > >
                > > Hätte, hätte, Fahrradkette....
                > >
                > > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch
                > eine
                > > offizielle Handelsübliche Single eine
                > > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
                > > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
                > > genannte Promotionsingle für Radiosender und
                > > Musikboxen.
                >
                > Laut chartsurfer.de war "Mein Gott, Walther" 3
                > Wochen in den Verkaufscharts
                > platziert, höchste Platzierung: 38 - folglich
                > muss es eine Single im Handel
                > gegeben haben, nämlich diese hier:
                >
                > Single Philips 6832 097
                >
                > A Mein Gott, Walther - Mike Krüger 3:53
                > B Ich bin Bundeswehr-Soldat - Mike Krüger
                > 4:07
                >
                > https://www.offiziellecharts.de/titel-details-1193
                > 2

                Und so sah aber die Single aus... https://www.musik-sammler.de/media/153388/

                Großer Aufdruck SONDERPRESSUNG FÜR AUTOMATEN !
              • am via tvforen.demelden

                Hitparadenfan schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Zu einem Auftritt in der "Hitparade" war auch eine
                > offizielle Handelsübliche Single eine
                > Vorraussetzung, doch die gab es im Fall "Mein
                > Gott, Walther" nicht, es gab legendlich eine so
                > genannte Promotionsingle für Radiosender und
                > Musikboxen. Und ohne Handessingle also kein
                > Auftritt in der "Hitparade". So einfach ist das !

                Es gab 1975 eine Single auf der "Walther" als B-Seite veröffentlicht wurde:
                Mike Krüger ‎– Wahlen Im Zoo / Walther
                Label: Philips ‎– 6003 840
                Format: Vinyl, 7", 45 RPM, Single
                Land: Germany
                Veröffentlicht: 1975

                Quelle: https://www.discogs.com/de/Mike-Kr%C3%BCger-Wahlen-Im-Zoo-Walther/release/5253751
              • am via tvforen.demelden

                "Wer gibt noch einen aus?" von Peter Petrel war auch als B-Seite von "Alle sind so fleißig - ich nicht" in der Hitparade 1976. Also hätte Mike Krüger mit "Mein Gott Walther" in der Hitparade auftreten können.
              • am via tvforen.demelden

                Das beweist einmal mehr:

                "So einfach ist da!" ....auch nicht immer! Ich schmeiss mich weg, ha,ha,ha!! Danke für`s raussuchen.
            • am via tvforen.demelden

              Was ist mit Gitte und Siw oder Katja Ebstein?
              • am via tvforen.demelden

                Typisch ZDF, wieder mal nur halbherzig.
              • am via tvforen.demelden

                Das liest sich super und könnte eine tolle Show werden!

            weitere Meldungen