ZDF dreht neue „Weißblaue Geschichten“

    Fernsehfilm-Reihe wird fortgesetzt

    Michael Brandes – 17.08.2011, 15:57 Uhr

    ZDF dreht neue "Weißblaue Geschichten" – Fernsehfilm-Reihe wird fortgesetzt – Bild: ZDF

    Viele Jahre lang prägte Gustl Bayrhammer die seit 1984 produzierten „Weißblauen Geschichten“. Seit seinem Tod wird die Fernsehfilm-Reihe mit wechselnden Darstellern fortgesetzt. Ab heute werden in München, Rosenheim und im Chiemgau sieben neue Geschichten gedreht.

    In der Folge „Wenn einer eine Reise tut“ spielt Silvia Seidel die Tochter eines Rentners (Philipp Sonntag), der mit seinem Wohnmobil durch Skandinavien reisen will. Verschiedene Ereignisse halten ihn jedoch von der Abreise ab, darunter das Auftauchen seiner Jugendliebe Elfi (Karin Düwel). In der Episode „Der Geburtstag“ stürzt sich Geschäftsfrau Christel (Elisabeth Lanz) nach der Trennung von ihrem Mann in die Arbeit und führt eine alte Kaffeerösterei wieder zum Erfolg. Um nicht allein auf eine Geburtstagfeier gehen zu müssen, engagiert sie ihren Masseur Frank, was für Irritationen sorgt. In der Folge „Rendezvous wider Willen“ spielt Karin Düwel eine Frau, die vom Pech verfolgt wird. Der Sendetermin für die neuen Folgen ist noch offen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Traumschiff in Bayern... das wird wieder so ein Schmachtzeugs wie Pilcher und Lindström, in genau der Qualität von wahrscheinlich den gleichen Autoren. *schüttel* Aber warum nicht? Das ZDF konzentriert sich eh nur noch auf so Zeugs, auf ein paar Sokos und Rosenheim Cops und auf Sport. Und da Sportrechte viel geld kosten, wird halt daneben so'n Müll relativ billig produziert, das keiner wirklich braucht und sicherlich auch nicht wirklich Quote bringt. Danach wirds dann sieben Jahre lang am Samstag Nachmittag wiederholt, weils kostenlos ist - na, toll.
      Nee, so wird das auf Dauer nix. Was waren das noch zeiten, als die ÖR tolle Filme eingekauft haben oder erfolgreiche Serien. Aber heutzutage? Bis auf die paar Barnabys tut sich da nicht mehr viel. Dabei gibts grad bei den englischen krimiserien so viel Tolles zu entdecken, aber da zuckt man in Mainz und bei der ARD die Achseln, weil man das Geld eben für Christine Neubauer und Weißblaue (u.ä.) Geschichten rausschmeißt...

      Der Lonewolf Pete
      • am via tvforen.demelden

        Pete Morgan schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Und da Sportrechte viel geld kosten, wird halt
        > daneben so'n Müll relativ billig produziert,


        und bei "Wetten dass...?" heisst es ebenfalls klotzen statt kleckern.
    • am via tvforen.demelden

      Silvia Seidel...schön sie mal wieder zu sehen. :-)

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen