„Wo die Liebe hinfährt“ – Ost-West-Dating-Show im ZDF

    Partnersuche in Schwerin

    Jutta Zniva – 04.06.2009

    "Wo die Liebe hinfährt" - Ost-West-Dating-Show im ZDF – Partnersuche in Schwerin – Bild: ZDF/Andreas Vennewald

    Für die Doku-Reihe „Wo die Liebe hinfährt“ hat das ZDF zehn „abenteuerlustige Single-Frauen“ aus Köln eine Woche in Schwerin verbringen lassen, um dort zehn Single-Männer beim „nostalgischen Trabi-Fahren“ oder bei einer „romantischen Bootstour“ kennen zu lernen. Das Ergebnis des Ost-West-Datings ist ab 12. Juli an drei Sonntagen jeweils um 18:15 Uhr zu sehen.

    Die männlichen Teilnehmer des Formats, das seit 2007 in Arbeit ist (fernsehserien.de berichtete) und damals von „Welt Online“ in Anlehnung an „Bauer sucht Frau“ als „Ossi sucht Frau“ beschrieben wurde (der „Brandenburger Nordkurier“ schrieb „Import-Gattinnen via TV“), sind u.a.:

    „Uwe (49), Fotograf und Vater von vier Kindern, Christian (27), Automechaniker mit Anschluss an eine Großfamilie, Randy (39), Bauunternehmer und alleinerziehender Vater sowie Thomas (47), Witwer und Vater von zwei Kindern. Eigentlich sind die sympathischen Ost Männer zufrieden mit ihrem Leben, doch um richtig glücklich zu sein, hätten sie gerne wieder eine Partnerin an ihrer Seite. Mit diesem Wunsch stehen sie nicht allein da, viele Männer aus den neuen Bundesländern sind ‚solo‘. Der Grund: Seit der Wende sind vor allem gut ausgebildete Frauen auf der Suche nach einer Perspektive in den „Westen“ gezogen. In manchen Regionen Ostdeutschlands gibt es einen männlichen Überschuss von bis zu 25 Prozent.“

    Zu den Frauen, die in Köln bislang vergeblich einen Partner gesucht haben und nun in Schwerin ihr Glück suchen, gehören beispielsweise: „Astrid (47), geschieden, Mutter von zwei großen Töchtern, Mediengestalterin Nadine (26), liebt Sport und Spaß, die Iranerin Mariam (38), Modeverkäuferin und Mutter von zwei Söhnen und Lebensberaterin Josephine (43), Mutter von zwei Kindern. Nur einige Frauen kennen die neuen Bundesländer aus eigener Erfahrung. Die einen suchen dort die große Liebe, die anderen einen Partner, der auch ein neuer Vater für ihre Kinder sein könnte. Denn während viele Männer im Westen nur widerstrebend an Familienplanung denken, gelten ‚Ost-Männer‘ als ausgesprochen kinderfreundlich.“

    Begleitet werden die zwanzig partnersuchenden Kandidaten von Flirt-Trainerin Nina Deissler und Therapeut Ivo Ludwig (Foto). Die beiden Coaches sind es auch, die in der ersten Folge die Auswahl der Paare treffen, die sich in den nächsten Folgen näher kennen lernen sollen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Habs leider verpaßt - ob ich WAS verpasst hab oder nicht weiß ich somit nicht ;o)
      Aber als Wessi im Osten interessiert mich die Thematik schon!
      *g*
      • am via tvforen.de

        Schlafzimmerbett schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Habs leider verpaßt - ob ich WAS verpasst hab
        > oder nicht weiß ich somit nicht ;o)

        verpaßt ist relativ ... kannst dir ansonsten bequem via ZDF-Mediathek anschauen ...
    • am via tvforen.de

      also ich fand die Soap gelungen, mal was anderes ...
      bei 20 Leuten in 40 Min bleibt für Details natürlich kaum Zeit ... insofern sind die verschiedenen Charaktere größtenteils recht oberflächlich dargestellt, zwangsläufig ... aber bekanntlich entscheidet ja ohnehin v.a. der erste Eindruck - und für den reicht es allemal ... ! ;o)

      UND: es kommen ja noch 2 Folgen ... ;o)
      • am via tvforen.de

        Die Geldvernichtungsveranstaltung BUGA, eine Alkoholiker-Quote von 17% und der Absturz der Schweriner Eintracht in die Sechstklassigkeit, jetzt also noch knattergeile Elsen aus dem Rheinland. Unserer kleinen Stadt bleibt auch nichts erspart.

        Achja meine Damen, wenn ihr dann wieder zurück an den Rhein fahrt, könnt ihr gerne den Pastörs mitnehmen.

        weitere Meldungen