„Wir sind jetzt“: Starttermin für zweite Staffel steht fest

    TVNOW zeigt neue Folgen der Jugendserie

    Vera Tidona – 19.10.2020, 11:32 Uhr

    Der Cast der zweiten Staffel von „Wir sind jetzt“ – Bild: TVNOW
    Der Cast der zweiten Staffel von „Wir sind jetzt“

    TVNOW kündigt die zweite Staffel seiner preisgekrönten Jugendserie „Wir sind jetzt“ an. Ab dem 24. Oktober stehen wöchentlich die neuen Folgen vorab auf der Streaming-Plattform zur Verfügung. Zeitgleich wiederholt RTL Zwei am 24. Oktober ab 20:15 Uhr noch einmal alle vier Folgen der ersten Staffel im linearen Fernsehen. Wann die neuen Folgen dort gezeigt werden, ist noch nicht bekannt.

    Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Laura (Lisa-Marie Koroll, „Familie Dr. Kleist“) mit ihrer Clique, die sich mit der ersten Liebe und anderen Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens auseinandersetzen müssen. Mitten im Gefühlschaos der Jugendlichen schlägt das Schicksal gnadenlos zu und bringt ihre Welt ins Wanken, als Lauras Freund plötzlich stirbt.

    Zu Beginn der zweiten Staffel ist inzwischen ein Monat vergangen, seit Lauras große Liebe Oli tödlich verunglückt ist. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Zoe, Julia, Mira und Fee möchte sie die Ferien für einen Neuanfang nutzen. Nach dem Motto Ohne Eltern, ohne Regeln und ohne Konsequenzen schlagen die fünf Freundinnen ihre Zelte auf einem Campingplatz weit weg von zu Hause auf und versuchen, ihre Sorgen und Ängste hinter sich zu lassen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan.

    In den Hauptrollen sind neben Lisa-Marie Koroll wieder Soma Pysall, Gustav Schmidt, Gina Stiebitz, Nele Trebs, Julia Lea Wulf, Justus Johanssen und Jonathan Lade zu sehen. Regisseur Christian Klandt verfilmt erneut die Drehbücher von Burkhardt Wunderlich. Produziert wird die Serie von Christian Popp für Producers at Work.

    „Wir sind jetzt“ wurde gerade erst als „Beste Jugendserie“ mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2020 ausgezeichnet. Die erste Staffel hatte zwar einen enttäuschenden TV-Start hingelegt (fernsehserien.de berichtete), jedoch nach Angaben des Senders durchschnittlich bis zu 8,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der ganz jungen Zuschauer (14–29 Jahre) erzielt. Bereits frühzeitig wurde eine dritte Staffel der Jugendserie bestellt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen