Wegen Corona: „Friends“-Reunion geht erst im März 2021 in Produktion

    Wiedersehen mit den Stars der Kultserie nach 25 Jahren

    Vera Tidona – 13.11.2020, 13:09 Uhr

    Der Cast des Serienklassikers „Friends“

    Schon lange hofften Fans der Kultserie „Friends“ auf ein Wiedersehen mit den Stars der US-Sitcom aus den 1990er Jahren. Über 25 Jahre später macht es nun das Studio Warner Bros. endlich möglich und kündigte im Frühjahr ein „Friends“-Special auf dem Streamingdienst HBO Max an (fernsehserien.de berichtete). Wegen Corona musste die Produktion jedoch verschoben werden. Geplant wird nun mit einem Drehstart im März 2021.

    Nach der Ankündigung im Februar sollten ursprünglich die Dreharbeiten im März dieses Jahres erfolgen, damit die Reunion pünktlich zum Start des neuen US-Streamingdienstes HBO Max aus dem Hause Warner Bros. stattfinden konnte (fernsehserien.de berichtete), auf dem man in den USA auch „Friends“ streamen kann. Doch die anhaltende COVID-19-Pandemie und die damit einhergehenden Produktionsstopps zahlreicher Hollywood-Studios machten dem Produktionsstudio einen Strich durch die Rechnung. Nach zahlreichen Verschiebungen wird nun ein Drehstart im März angestrebt – ein ganzes Jahr später.

    Geplant ist ein Special mit allen sechs „Friends“-Darstellern: David Schwimmer (Ross), Matthew Perry (Chandler), Courteney Cox (Monica), Matt LeBlanc (Joey) , Jennifer Aniston (Rachel) und Lisa Kudrow (Phoebe), die damit erstmals wieder gemeinsam an den Original-Drehort – Stage 24 des Warner Bros. Filmstudios in Burbank – zurückkehren werden, wo sie zehn Jahre lang als „Friends“ für die beliebte Serie vor der Kamera standen. Als Regisseur fungiert Ben Winston.

    Alle sechs Hauptdarsteller sind als Executive Producers an dem Projekt beteiligt, genau wie die beiden Serienschöpfer Marta Kauffman und David Crane mit dem langjährigen Produzenten und Regisseur der Serie, Kevin S. Bright.

    „Friends“ wurde zwischen 1994 und 2004 mit insgesamt 236 Folgen in zehn Staffeln für Warner Bros. Television und den US-Sender NBC produziert. In Deutschland ist die Serie derzeit bei Comedy Central und TNT Comedy im Programm und zudem im Paketangebot Amazon Prime Video ohne Zusatzkosten on Demand verfügbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen