„Wayne“, „Will & Grace“: Comedy-Nachschub als TV-Premieren

    Neue Staffeln im April

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.04.2021, 13:08 Uhr

    „Will & Grace“ und „Wayne“ kommen zu ProSieben Fun – Bild: NBC/Endeavor Content
    „Will & Grace“ und „Wayne“ kommen zu ProSieben Fun

    Mitte April gibt es bei ProSieben Fun weiteren Comedynachschub am Mittwoch: Am 21. April nimmt der Pay-TV-Sender um 20:15 Uhr die amerikanische Serie „Wayne“ ins Programm auf, die immer mit Doppelfolgen aus der zehnteiligen Auftaktstaffel gezeigt wird. Ab 21:50 Uhr gibt es dann immer eine Doppelfolge aus der elften – und letzten – Staffel von „Will & Grace“. Dazwischen läuft die Wiederholung der zweiten Staffel von „Happy!“ weiter.

    Will & Grace

    Mit der elften Staffel von „Will & Grace“ kommen bei ProSieben Fun 18 neue Episoden der erfolgreichen Sitcom zur Deutschlandpremiere. Nach langjähriger Pause war die Crew einst für einen Wahlkampfspot zugunsten von Hillary Clinton zusammengekommen – und NBC bestellte daraufhin Staffel neun. Doch nach zwei Staffeln war der anfängliche Quotenerfolg der Rückkehr dahin. So wurde die frühzeitig bestellte elfte Staffel dann zur Ehrenrunde deklariert. Was wiederum die Möglichkeit gab, das endgültige Ende der Serie auch ordentlich aufzubauen.

    Denn gleich im Auftakt der Staffel machen sich Will (Eric McCormack), Grace (Debra Messing) und Jack (Sean Hayes) Gedanken um Nachwuchs – die durch ihren Ex-Mann und seine Kinder einschlägig erfahrene Karen (Megan Mullally) rät allerdings ab, sich mit Kindern zu belasten. Letztendlich lässt sich das Quartett aber auch von Gedanken über den Ernst des Lebens natürlich nicht von seinen Dummheiten abbringen.

    Wayne

    Die Action-Dramedy „Wayne“ kommt durch ProSieben Fun zu ihrer deutschen Fernsehpremiere. Ursprünglich war die Serie bei YouTube Premium veröffentlicht worden (allerdings ohne deutsche Synchronfassung). Mittlerweile hat YouTube Premium ja sein Geschäftsmodell geändert, „Wayne“ wurde eingestellt – und durchläuft nun die „Verwertungskette“. Leider endet die Serie offen.

    Der jugendliche Einzelgänger Wayne McCullough (Mark McKenna) aus Brockton, Massachusetts wurde von seinem alleinerziehenden Vater nach recht rustikalen Grundsätzen großgezogen. Er ist voller Wut – doch kann er die meist im Dienst von etwas Positivem ablassen. Etwa als Beschützer seines nerdigen Kumpels Orlando (Joshua J. Williams). Allerdings bringt Wayne sein Verhalten wegen seiner Disziplinarprobleme mit Rektor Tom Cole (Mike O’Malley) in Konflikt. Kurz bevor Waynes Vater nach langer Krankheit schließlich seinem Krebsleiden erliegt, erzählt er seinem Sohn von seinem früheren ganzen Stolz: einem aufgemotzten Sportwagen. Waynes Mutter hatte diesen ihrem Mann bei ihrem Aufbruch zum nächsten Gatten abgeluchst – und Wayes Vater bedauert, dem Sohn den Wagen nun nicht hinterlassen zu können.

    Da Wayne nach dem Tod des Vaters nichts mehr im Ort hält – und er gewiss nicht als Waise ins Pflegesystem will -, macht er sich auf seinem Motorrad auf, das Erbe zu erobern, das sich momentan in Florida befindet. Begleitet wird er dabei von Delilah ‚Del‘ Luccetti (Ciara Bravo). Auch sie wuchs im Haushalt ihres Vaters mit zwei recht dämlichen Brüdern eher unsanft auf, nachdem ihre Mutter (in Rückblicken: Abigail Spencer) verstorben war. Da Dels Familie ihr vorhält, sich für etwas Besseres zu halten, und sie im Wesentlichen als „Angestellte für den Haushalt“ behandelt, hält auch sie nichts in der Heimatstadt.

    Während Wayne und Del sich auf ihren wenig überdachten Roadtrip machen, folgen ihr einerseits Dels Brüder und Vater, andererseits der wohlmeinende Rektor Cole mit Orlando. Am Zielort erwarten Wayne eine schwierige Begegnung mit seiner Mutter, aber auch ihr neuer Mann und dessen nichtsnutziger Sohn.

    Den Roadtrip inszeniert „Wayne“ mit launiger, rockiger Musik und einem durchaus gelungenen „Hau-Drauf-Humor“, wie man es etwa von „Happy!“ und ähnlich, wenn auch drastischer, aus dem Werk von Quentin Tarantino kennt.

    Trailer zu „Wayne“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      >
      > Mit der elften Staffel von "Will & Grace"
      > kommen bei ProSieben Fun 18 neue Episoden der
      > erfolgreichen Sitcom zur Deutschlandpremiere. Nach
      > langjähriger Pause war die Crew einst für einen
      > Wahlkampfspot zugunsten von Hillary Clinton
      > zusammengekommen - und NBC bestellte daraufhin
      > Staffel neun. Doch nach zwei Staffeln war der
      > anfängliche Quotenerfolg der Rückkehr dahin. So
      > wurde die frühzeitig bestellte elfte Staffel dann
      > zur Ehrenrunde deklariert. Was wiederum die
      > Möglichkeit gab, das endgültige Ende der Serie
      > auch ordentlich aufzubauen.
      >

      Schön, dass die letzte Staffel doch noch deutsch synchronisiert wurde. Hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben. Leider kann ich den Sender Pro7 Fun jetzt nicht mehr empfangen, weil die Verbreitung hier im Kabelnetz eingestellt wurde. Aber womöglich kommt dann diese letzte Staffel doch auch noch auf DVD raus. Im Free-TV werden wir mit der Serie ja leider nie mehr rechnen können.
      • am via tvforen.de

        Geht mir auch so. Hatte auch nicht mehr damit gerechnet, die letzte Staffel von "Will & Grace" in deutsch sehen zu können. Schön, dass dsie nun doch noch kommt.
    • (geb. 1963) am

      Endlich das ich das noch mal erleben darf!
      Hoffe die DVD der 11.Staffel kommt auch nach Deutschland.
      Warte sehnsüchtig auf die Finale Staffel

      weitere Meldungen