VOX wirft „Law & Order: SVU“ raus und holt „Chicago Fire“ zurück

    Serientausch nach chronisch schwachen Quoten

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.02.2021, 16:20 Uhr

    Das „Chicago Fire“-Team der sechsten Staffel – Bild: MG RTL D / 2017 NBCUniversal Media, LLC.
    Das „Chicago Fire“-Team der sechsten Staffel

    VOX zieht Konsequenzen aus den chronisch schwachen Einschaltquoten am Freitagabend. Mit sofortiger Wirkung fliegen die Wiederholungen von „Law & Order: Special Victims Unit“ aus dem Programm, die bislang in Doppelfolgen ab 20:15 Uhr zu sehen waren. Stattdessen dürfen sich Fans von „Chicago Fire“ freuen: Schon ab dem kommenden Freitag (5. Februar) kehrt die Serie zurück – wenn auch vorerst nur mit Wiederholungen. Ab 20:15 Uhr wird fortan die sechste Staffel der populären US-Feuerwehrserie in Doppelfolgen wiederholt – ab dem 26. Februar sind sogar vier Folgen am Stück geplant.

    „Law & Order: SVU“ blieb in den vergangenen Wochen bei Werten weit unter dem Senderschnitt von VOX hängen. Marktanteile zwischen 2,4 und 4,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe waren zuletzt die Regel. Mit dem Serien-Freitag, den sowohl VOX als auch Kabel Eins seit langer Zeit überwiegend mit Wiederholungen bestücken, ist angesichts der starken Konkurrenz auf den großen Sendern generell nicht viel zu holen. Daher bleibt auch abzuwarten, ob sich die Zahlen mit „Chicago Fire“ nennenswert verbessern werden.

    Die Serie hat international zwar eine große Fangemeinde, in den Einschaltquoten der linearen Ausstrahlung hat sich das jedoch nicht wirklich bemerkbar gemacht. Die sechste Staffel war auch die letzte, die 2018 noch bei VOX ihre Free-TV-Premiere hatte – damals wurden im Schnitt unbeeindruckende 5,8 Prozent Marktanteil erreicht. Erst nach zweijähriger Pause kamen deutsche Fans dann beim kleinen Schwestersender VOXup in den Genuss der siebten Staffel – und dort auch nur mitten in der Nacht, was den geringen Stellenwert der Serie für den Sender verdeutlicht.

    VOX hat regelmäßig das Problem, dass gefeierte US-Serien nicht wie erhofft Zuschauer anziehen können – erst Ende 2020 kam es zu einem regelrechten Kahlschlag (fernsehserien.de berichtete). In den USA hingegen wurde „Chicago Fire“ aufgrund des anhaltenden Erfolgs langfristig bis zu einer elften Staffel und damit bis zum Frühjahr 2023 verlängert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Fragt sich nur wie lange diesmal. Wir dürfen gespannt sein. :-)
      To be continued........
      • am

        Ich kann meinen Vorschreiber zwar gut verstehen, aber ich bin der Meinung ich habe schon Pay-TV. Einfach durch meine Rundfunkgebühren. Da sehe ich es nicht ein, noch einmal etwas zu zahlen. Ich habe mir im Alter noch ein Hobby zugelegt. Ich schaue kein normales Fernsehen mehr. Ich suche mir über YouTV, das ich natürlich auch bezahlen muss, genau das aus was ich sehen möchte und dann schneide ich mir die Reklame raus. Einige Serien verwahre ich auch.
        • am

          Ich verstehe nicht, weshalb man Serien noch immer im linearen TV schauen sollte, das bringt nichts, so lange die Programmredaktionen nach der Devise vorgehen, dass einfach irgendetwas zwischen den Werbeblöcken zu versenden ist.
          Investiert lieber ein paar Euro in anständiges PayTV, bei Universal läuft Chicago Fire i.d.R. Wenige Monate nach der US-Ausstrahlung (ich weiß, noch schneller wäre besser, aber CF ist nun mal eine Network-Serie, da gibts in den USA nur unregelmäßige Ausstrahlung), so ein Gegurke wie im deutschen FreeTV tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an.
          • am

            Schon wieder!
            • (geb. 1962) am

              Egal welche US-Serie auch gezeigt wird, ohne Verlässlichkeit wird man keine Fangemeinde aufbauen. Da wird mitten in einer Staffel abgebrochen, oder der Sender Platz gewechselt oder oder oder.

              So kommt einfach keine Freude auf
              • (geb. 1967) am

                Nun, leider kommt ja die neue Staffel wohl nicht vor Seütember/Oktober oder Novermber!! Deshalb frage ichj mich, warum Vox überhaupt Wdhlg gesendet hat!!

                Ja, @Spooky78; es ist wahrlich fast schon eine Totour und Farce, was Vox mit der "Special Victims Unit" macht!! Unfassbar!!!
                • (geb. 1954) am

                  "Law & Order: SVU" ist eine Serie, welche auch politisch unangenehme Themen anpackt und sehr ordentlich rüber bringt. Diese Serie sollte mit NEUEN Folgen im Programm bleiben, insbesondere auch, weil eine neue Serie "Crime" im "Anflug" ist, mit Christopher Meloni.
                  Klar, die Wiederholungen haben wenig Zulauf gehabt. Das liegt aber m. E. weniger an den Folgen sondern am Sendetermin. Auch ich habe mir so manche Folge erst später in VOXnow oder die Aufzeichnung von der Festplatte angesehen. Seit fast 35 Jahren ist Freitags bei mir ZDF-Krimi-Abend. Und das wird bei vielen Zuschaueren so sein. Einfach die neuen Folgen senden, dann wird es schon wieder! Und überden Sendetermin würde ich als Betreiber mal nachdenken. Donnerstag wäre besser.
                  • (geb. 1978) am

                    Von "Genuss" kann bei der Ausstrahlung der 7. Staffel auf VOXup wohl kaum die Rede sein: Ständig wechselten Sendetag und -zeit (teilweise sogar so kurzfristig, dass der DVR nicht mehr nach kam), wobei letztere meist mitten in der Nacht bzw. in den frühen Morgenstunden lag. Außerdem wurden Folgen entweder komplett ausgelassen oder in verdrehter Reihenfolge gezeigt und am Ende hat man die Ausstrahlung 4 Episoden vor Schluss auch noch abgebrochen. Eine Vollkatastrophe! Noch nicht einmal darüber beschweren konnte man sich, weil das hierfür auf der Sender-Homepage bereitgestellte Kontaktformular nicht funktionierte. So ein Chaos erlebt man sonst nur bei Comedy Central.

                    Die jetzt angekündigte Neuprogrammierung bei VOX wird ebenfalls floppen. Oder warum sollten Wiederholungen plötzlich die Massen anziehen, wenn beim ersten Mal schon kaum einer zugeschaut hat? Das kann doch nur nach hinten losgehen. Dabei ist die Konkurrenz am Freitagabend bei weitem nicht so groß, wie sie im Beitrag dargestellt wird. Fans von frischer US-Serienware finden an diesem Tag im Free-TV aktuell jedenfalls keine Alternativen.
                    • (geb. 1961) am

                      Vermutlich zieht das oft geschmähte OR-TV freitags doch Zuschauer an. Ist halt werbefrei und meist in deren Mediathek - zum Teil vorab - verfügbar.
                      Bei >Die Chefin
                  • (geb. 1987) am

                    Dafür brauch ich Vox jetzt auch nicht mehr 😅 🙈😂hab staffel 7 und 8 auf DVD besorgt 😎nachdem ich, glaub 2 Jahre, gewartet hab 🙈
                    • (geb. 1991) am

                      So wie VOX seine Serien behandelt wunders es mich aber nicht das niemand hinschaut. Und wer Chicago Fire mag hat doch längst die DVD oder die Folgen sonst wo gesehen.
                      • am

                        Vox hat es wieder getan!!! Na hoffentlich zeigt Vox auch noch Staffel 7 von Chicago Fire. Bei Voxup war es unmöglich diese Staffel zu verfolgen.

                        weitere Meldungen