„Vikings: Valhalla“: Netflix „verlängert“ Serie bis Staffel drei

    Sender macht aus 24 bestellten Folgen offiziell drei Staffeln

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.03.2022, 18:02 Uhr

    „Vikings: Valhalla“ – Bild: Netflix
    „Vikings: Valhalla“

    Einem echten Wikinger gegenüber würde man sich wohl nicht trauen, mit solch einer Mogelpackung aufzutreten. Das Internet ist da geduldiger: Netflix hat nun offiziell verkündet, dass die bereits im November 2019 bestellten 24 Folgen des „Vikings“-Ablegers „Vikings: Valhalla“ auch wirklich gedreht werden. Und das nennt man dann eine Verlängerung bis Staffel drei.

    Bisher waren nämlich nur acht Folgen veröffentlicht worden – die Netflix nun auch offiziell zur ersten Staffel zusammenfasst. Intern war die Dreiteilung wohl auch immer schon so geplant gewesen, denn die Produktion ist entsprechend gestaffelt. Zwar wurden die Dreharbeiten zur Serie zunächst von der Corona-Pandemie unterbrochen, jedoch war immer der Plan, zunächst acht Folgen fertigzustellen.

    Die zweiten acht Episoden – „Staffel zwei“ – sind laut der heutigen Ankündigung auch bereits abgedreht und befinden sich in der Postprodukton. Eine Veröffentlichung soll aber erst 2023 erfolgen. Die Dreharbeiten zum dritten Achterpack sollen im späteren Frühjahr 2022 beginnen.

    Insgesamt wirft diese Strategie dann eher die Frage auf: Wird es nach den 24 Folgen dann überhaupt noch mit „Valhalla“ weitergehen? Denn es zeichnet sich ja ab, dass zwischen „Dreharbeiten“ und „Veröffentlichung“ eine große Lücke aufreißen wird – das ist bei fortlaufenden Serien, bei denen die Darsteller parallel keine neuen Serienhauptrollen annehmen können, immer ein Problem. Andererseits wären drei Staffeln bei Netflix ja ein Serienumfang, der nicht gänzlich überraschen würde. Und sicherlich ist es für Fans gut zu wissen, dass schon von Anfang an feststand, wie lange die Geschichte erzählt wird und damit auch die Handlung planbar ist. Man kann ja in dem Franchise immer weitere Serien bestellen. Man vergleiche etwa das Vorgehen bei AMC mit „The Walking Dead: World Beyond“.

    Im 11. Jahrhundert bahnen sich die berühmtesten Wikinger, die je gelebt haben, einen Weg durch schwieriges Gewässer und gewaltsame Umstürze, wie Netflix für „Vikings: Valhalla“ angekündigt hat: Neben Entdeckungsfahrten wird es auch um den Kampf des Christentums und die Vorherrschaft gegenüber den heidnischen Praktiken bei den Wikingern gehen. Zentral sind die aus Grönland kommenden Geschwister Leif Eriksson (Sam Corlett) und Freydís Eiríksdóttir (Frida Gustavsson), die auf die in den alten Siedlungsgebieten in Norwegen, Dänemark und auf Großbritannien herrschenden Konflikte stoßen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Wenn der Ableger richtig reinhaut (meine Wahrnehmung: weniger Tiefe als das Original, aber noch latent historisch verortet und gute Schlachtfestunterhaltung), werden die Macher sicherlich auch nichts dagegen haben, die Serie noch weiter in die Breite zu treten, wie bei der Mutterserie auch geschehen, die ja praktisch ihren gesamten Cast und die nächste Generation im Serienverlauf überlebte (wenn auch manchmal mühsam).

      Dass Staffel 2 bereits 2021 bereits abgedreht war und somit zumindest eine 2.Staffel praktisch sicher, war aber sogar schon länger in der engl. Wiki zu lesen.
      Da aber der normale Konsument nicht ständig in die Materie abtaucht, kann man den Marketingkniff wohl verzeichen.

      weitere Meldungen