„Utopia Falls“: Neues Teen-Sci-Fi-Drama erhält Starttermin

    Performance-Art-Serie über Zukunft ohne Vergangenheit

    Ralf Döbele – 10.01.2020, 14:30 Uhr

    „Utopia Falls“ startet im Februar auf Hulu

    Eine Welt ohne Vergangenheit ist der Handlungsort von „Utopia Falls“, einer neuen Young-Adult-Serie, die bei Hulu an den Start geht. Ab dem 14. Februar sind alle zehn Episoden der ersten Staffel bei dem US-Streaminganbieter verfügbar.

    „Utopia Falls“ spielt in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft inmitten der verbrannten Ruinen der Erde. In der vermeintlichen Idylle der Kolonie New Babyl treten fünf Teenager bei einem Wettkampf der darstellenden Künste an. Dabei stolpern sie über ein Archiv mit kulturellen Relikten: alter Musik. So werden sie dazu gezwungen, alles in Frage zu stellen, was sie bislang über ihre Welt wussten.

    Die Serie soll Musik und Tanzstile aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen beinhalten, egal ob Pop, Hip Hop, Klassik, House, traditionell oder Latin. Als Music Supervisor fungiert der Erfolgsproduzent Boi-1da (Drake , Nicki Minaj), die Choreographien stammen von Tanisha Scott (Cardi B, Rihanna).

    Hulu verspricht: „’Utopia Falls’ ist die erste Performance-basierte Sci-Fi-Serie für ein kulturell diverses und sozial und politisch engagiertes, junges Publikum.“ Themen wie Afro-Futurismus, Jugendaktivismus und Nachhaltigkeit sollen dabei behandelt werden.

    In den Hauptrollen sind vor allem Newcomer zu sehen, darunter Robyn Alomar, Akiel Julien, Robbie Graham-Kuntz, Phillip Lewitski, Humberly González, Devyn Nekoda und Mickeey Nguyen. Daneben leiht Hip-Hop-Ikone Snoop Dogg dem von den Jugendlichen entdeckten Archiv seine Stimme. Als Showrunner fungiert „Stargate“-Produzent Joseph Mallozzi, Regie führt Serienschöpfer R.T. Thorne („Find Me in Paris“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen