„Unschuldig“: Neuer ARD-Krimi-Zweiteiler mit Felix Klare und Anna Loos

    Deutsche Adaption der britischen Miniserie „Innocent“

    "Unschuldig": Neuer ARD-Krimi-Zweiteiler mit Felix Klare und Anna Loos – Deutsche Adaption der britischen Miniserie "Innocent" – Bild: ARD Degeto/Christine Schroeder
    „Unschuldig“

    Die ARD informiert über die Dreharbeiten zu einem neuen Krimi-Zweiteiler. Derzeit finden in Eckernförde und Hamburg zu „Unschuldig“ statt. In den Hauptrolle sind Felix Klare, Britta Hammelstein, Anna Loos, Godehard Giese und Sascha Alexander Geršak zu sehen. Die Regie führt Nicolai Rohde. Es handelt sich um die deutsche Adaption der britischen Miniserie „Innocent“.

    Im Mittelpunkt steht der Familienvater Alex Schwarz (Felix Klare), der nach sieben Jahren Haft durch Revision einer Zeugenaussage für den vermeintlichen Mord an seiner Frau Dana aus dem Gefängnis entlassen wird. Mit Unterstützung seines Bruders Daniel (Sascha Alexander Geršak) will Alex nun seine Unschuld beweisen und seine beiden Kinder Lasse (Yuri Völsch) und Lena (Ruby Lichtenberg) zurückhaben, die inzwischen in der Obhut von Marion (Anna Loos) leben, der kinderlosen Schwester seiner verstorbenen Frau. Der damalige Ermittler Jan Menhart (Steven Scharf) ist alles andere als begeistert, dass der Fall von der Polizei wieder aufgerollt wird. Ausgerechnet seine Kollegin Katrin (Britta Hammelstein), mit der Menhart heimlich eine Beziehung hat, soll nun den wahren Mörder finden. Darüber hinaus gerät Alex’ früherer Freund Sven (Florian Panzner), der eine Affäre mit Alex’ Frau Dana hatte, ebenso ins Visier der Polizei wie Marion und Uwe.

    „Unschuldig“ ist eine Produktion der filmpool fiction von Produzentin Iris Kiefer im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch zur deutschen Adaption schrieb Florian Oeller.

    27.03.2018, 11:48 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen