„Under the Vines“: Neuseeländische Wein-Dramedy startet im Dezember

    Erben eines Weingutes müssen sich durchkämpfen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.11.2021, 16:27 Uhr

    Charles Edwards und Rebecca Gibney haben die Hauptrollen in „Under the Vines“ – Bild: Acorn TV
    Charles Edwards und Rebecca Gibney haben die Hauptrollen in „Under the Vines“

    Der Streamingdienst Acorn TV hat einen Starttermin für seine Dramedy „Under the Vines“ verkündet: Der Sechsteiler beginnt am 6. Dezember 2021 in den USA mit einer Doppelfolge, der Rest der Staffel folgt bis zum 3. Januar. Im Zentrum der Handlung stehen Rebecca Gibney („Die fliegenden Ärzte“) und Charles Edwards („The Crown“, „Downton Abbey“) als zwei Erben eines Weingutes auf Neuseeland.

    Das hatte der Besitzer in seinem Testament einerseits seiner im benachbarten Australien lebenden Stieftochter Daisy Munroe (Gibney) und andererseits seinem Neffen Louis Oakley (Edwards) aus London vermacht. Beide sind ganz klar die Vorzüge der Großstadt gewohnt und sind sich schnell auch zumindest in einem einig: Das Erbe zu Geld machen und ins gewohnte Leben zurückzukehren. Daisy als Socialite hatte in Sydney bisher von einem großzügigen monatlichen Scheck des Stiefvaters profitiert, der nun fehlt. (Ex-)Anwalt Louis hatte zuletzt diverse berufliche und private Rückschläge zu verkraften und kann ebenfalls Bargeld besser benötigen als die Immobilie. Alleine: Der auf Peak View abgefüllte Wein schmeckt scheußlich, und so kann man den Weinberg nicht wirklich zu Geld machen.

    Obschon die beiden Erben sich nicht sonderlich grün sind, beschließen sie, die Ärmel hochzukrempeln und den Weinberg zum Verkauf auf Vordermann zu bringen. Natürlich ist es mit dem Hochkrempeln der Ärmel gar nicht getan: Man muss auch hart arbeiten – etwas, mit dem beide keine Erfahrungen haben…

    Trailer zu „Under the Vines“ (englisch)

    Produziert wird die neue Serie von Carmen J. Leonard („Der junge Hercules“) und Richard Fletcher („Gejagt – Auf Leben und Tod“) für Libertine Pictures und EQ Media Group.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1979) am

      Wein-Dramedy...ahja...
      Gibt es auch eine Wodka-Sitcom? Oder ein Bier-Thriller? Ein Mojito-Horror?

      weitere Meldungen