Überraschungsauftritt: Dagmar Berghoff beehrt die „Tagesthemen“

    Vor 40 Jahren präsentierte sie zum ersten Mal die „Tagesschau“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.06.2016, 11:07 Uhr

    Dagmar Berghoff – Bild: NDR/Wulf Rohwedder
    Dagmar Berghoff

    Wer gestern Abend die „Tagesthemen“ im Ersten verfolgt hat, die wegen des Fußballspiels im ZDF auf 23.15 Uhr verschoben wurden, bekam ein vertrautes Gesicht zu sehen: Denn plötzlich übergab Moderatorin Caren Miosga das Wort an Dagmar Berghoff, die den letzten Teil der Sendung übernahm. Zum ersten Mal seit ihrem Abschied von der „Tagesschau“ vor fast 17 Jahren verlas Berghoff die Nachrichten – wohlgemerkt fehlerfrei, als hätte sie die letzten Jahre nichts anderes gemacht.

    Anschließend holte die 73-jährige Dagmar Berghoff Moderatorin Caren Miosga zu sich, um den Grund für den überraschenden Gastauftritt zu erklären. „Wir haben Dagmar Berghoff gebeten, heute für uns die Nachrichten zu lesen“, so Miosga. „Denn heute auf den Tag genau hat Dagmar Berghoff vor 40 Jahren zum ersten Mal die ‚Tagesschau‘ präsentiert.“ Eine nette Geste, um das Jubiläum zu feiern. Als erste Frau überhaupt moderierte sie das Nachrichten-Flaggschiff der ARD zum ersten Mal am 16. Juni 1976. Am 31. Dezember 1999 nahm sie ihren Hut.

    In einem Einspielfilm wurde Berghoff gezeigt, wie sie 1976 die unrühmliche Aufgabe hatte, die Zuschauer über das vorzeitige EM-Aus der deutschen Nationalmannschaft zu informieren. Über ihr einmaliges Comeback sagte die ehemalige „Tagesschau“-Chefsprecherin anschließend: „Aufregend. Es ist ja ein völlig anderes Studio, als was ich gewöhnt war. Aber es hat Spaß gemacht und es ist toll, die Kollegen zu sehen. Es ist ein spannender Beruf.“

    Tagesthemen vom 16. Juni 2016 – Dagmar Berghoff übernimmt ab Minute 21:30

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Immer noch mit Abstand diejenige mit der angenehmsten Stimme! Schade, dass dieser Punkt heute nicht mehr so eine große Rolle bei der Auswahl der Nachrichtensprecher zu spielen scheint.
      • am via tvforen.demelden

        Beide Daumen nach oben! Die ARD hat eine nette Idee umgesetzt und Dagmar Berghoff hat gezeigt, daß sie es noch kann.

        Was die Chirurgiediskussion angeht: Einerseits wird bei Medienfrauen quasi vorausgesetzt, daß sie stets wie aus dem Ei gepellt aussehen. Andererseits ist es egal, ob sie a) sich nicht um diese Erwartung scheren oder b) die Erwartung erfüllen wollen und irgendwann eben mit etwas mehr als nur Make-up nachhelfen - gehässige Kommentare sind in jedem Fall garantiert. Wie frau es macht, ist es letztlich verkehrt. [Das gilt leider auch in anderen Arbeitsbereichen. Über das Äußere von Männern wird schon im gewöhnlichen Behörden-Flurfunk deutlich weniger diskutiert.] Ja, ich hatte Frau Berghoff auch anders in Erinnerung, aber trotzdem fand ich ihren Auftritt top und ihre Erscheinung äußerst sympathisch.
        • am via tvforen.demelden

          Eine tolle Geste der ARD ! War aber auch kein Risiko . Berghof ist ein Vollprofi. Die sonstigen Beiträge die hier auf BILD oder Goldene Blatt Niveau angeliefert wurden , verdienen keine weitere Bewertung !


          Gruß Sir Hilary
        • am via tvforen.demelden

          Nun lasst mal Frau Berghoff in Frieden. Die sah nach ihren ersten missglückten
          Schönheitsoperationen schon sehr viel schlimmer aus. Jetzt hat sich alles ziemlich
          zurechtgezogen. Alles ist gut!
        • am via tvforen.demelden

          Hier ist eine Aufzeichnung aus dem Jahr 2003. Da sah Dagmar Berghoff recht gut aus. Gepflegt, geglättete, straffe Gesichtshaut, leuchtende Augen usw. haben ihr Aussehen geprägt.

        • am via tvforen.demelden

          Eine Endspielniederlage ist ein vorzeitiges EM-Aus?
        • am via tvforen.demelden

          Sir Hilary schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Eine tolle Geste der ARD ! War aber auch kein
          > Risiko . Berghof ist ein Vollprofi.

          Meine Meinung! Und wer's nicht sehen will, soll halt nur zuhören.
        • am via tvforen.demelden

          hakko schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Hier ist eine Aufzeichnung aus dem Jahr 2003. Da
          > sah Dagmar Berghoff recht gut aus. Gepflegt,
          > geglättete, straffe Gesichtshaut, leuchtende
          > Augen usw. haben ihr Aussehen geprägt.

          Das sind eben die Langzeitprobleme mit solchen Operationen. Man weiß vorher nicht, wie es aussieht, wenn man 15 Jahre älter ist.
      • am via tvforen.demelden

        Wenn man es auf Youtube mit kleiner Darstellung guckt, geht es.
        • am via tvforen.demelden

          was regen sich hier mache über das Aussehen der Frau auf, ist ja schlimmer wie die Tratschtanten beim Frisör! Hätte sie nichts an ihrem Aussehen machen lassen, die Kommentare wären wahrscheinlich noch bissiger geworden. Ohmann ja, da wagt es eine Frau, die ihr halbes Leben vor der Kamera gesessen hat, sich chemisch und chirurgisch aufbereiten zu lassen - nu sieht sie nicht mehr aus, wie der schnarchige Deutsche Michel es gewohnt war und peng ! bekommt sie was vor den Latz!
          Ich fand, sie sah senr gut aus und vor allem: ihre Stimme ist immer noch klar und fest und unverändert und ja, die Frau ist eben ein Profi.
          Zum Glück gibt es heute die Möglichkeit, sein Aussehen im Alter wieder etwas aufzupeppen und im Vergleich zu vielen anderen ist sie da sehr dezent gewesen
        • am via tvforen.demelden

          Wenn man nicht mehr weiter weiß, ist immer der ominöse deutsche Michel schuld.

          Es war die Entscheidung von Frau Berghoff, sich dermaßen zu verunstalten. Das es besser und dezenter geht, haben andere bewiesen.
        • am via tvforen.demelden

          Ich finde auch, das die Stimme und klare Ausdrucksweise das wichtigste in diesem Job sind. Beides hat Frau Berghoff immer noch!
        • am via tvforen.demelden

          Wirklich, eine große Geste der ARD.
          Aber puh, Dagmar bist du es wirklich?
          Da hat der Gesichtschirurgie aber gnadenlos zugeschnitten.
          Wie einige hier schon geschrieben haben, muss man schon zweimal hinschauen um Dagmar zu erkennen.
          Allerdings, Ihre markante Stimme lässt sofort Dagmar erkennen!
      • (geb. 1967) am melden

        Mein Gott, ist Sie alt geworden und etwa auch gespritzt??
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          "bekam ein vertrautes Gesicht zu sehen" ...?!?

          Schön wär's gewesen, aber ich hab kein "vertrautes" Gesicht gesehen, sondern nur ein verunstaltetes. Es hat mich regelrecht abgestoßen.

          Warum können eigentlich so viele Menschen nicht in Würde altern? Was findet Frau Berghoff an diesem Gesicht schön? Ich bedaure sie.

          Ein "Hoch" auf die, die "Ja" sagen zu ihren Falten, zu ihren grauen Haaren und zu anderen altersbedingten, aber eben absolut natürlichen Erscheinungen, denen ein Mensch im Lauf der Jahrzehnte unterliegt. Ein "Hoch" auf die Vanessa Redgraves, Sigourney Weavers, Helen Mirrens, Diane Keatons und Charlotte Ramplings. Sie sind trotz ihres Alters nicht nur attraktiv, sondern strahlen Selbstbewusstsein, Stolz und Energie aus: Das nennt man "Würde".

          Und sie können vor Freude strahlen, ohne dass irgendwas im Gesicht platzt oder reißt.
          • am via tvforen.demelden

            Ich hab mich auch recht erschrocken. Mit dem Gesicht würde ich mich nicht mehr ins Fehrnsehen trauen. Dagmar Berghoff kenne ich noch aus meiner Kindheit, die nun auch schon einige Jahre hinter mir liegt. Aber sonst eine sehr nette Geste vom Sender.
        • am via tvforen.demelden

          Ein großes Kompliment. So als hätte sie die vergangenen Jahrzehnte gar nichts anderes gemacht.
          • am via tvforen.demelden

            Nur der Gesichtschirurg hat sie leider richtig verunstaltet.
          • am via tvforen.demelden

            fleischzerleger schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Nur der Gesichtschirurg hat sie leider richtig
            > verunstaltet.

            Ja, man musste schon zwei Mal hinschauen.
          • am via tvforen.demelden

            Ralfi schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Ja, man musste schon zwei Mal hinschauen.


            Das haben wir aber vor 10 Jahren schon und seither immer wieder durchgekaut. Mit Verweisen zu Farrah Fawcett und noch schlimmeren Beispielen.
        • am via tvforen.demelden

          War mal n richtig guter Einfall...Daggi hat nix verlernt!
          • am melden

            die sollte dort öfters mal die nachrichten vorlesen, man konnte sehen, dass die richtig Spaß daran hatte.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Ich fands super.
              • am via tvforen.demelden

                Nette Geste-
                Alles Gute D.B. ;-))
                Gruss Klas

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen