„Travelers – Die Reisenden“: Zeitreisedrama mit Eric McCormack ist abgesetzt

    Serie wird nach drei Staffeln von Netflix nicht fortgesetzt

    "Travelers - Die Reisenden": Zeitreisedrama mit Eric McCormack ist abgesetzt – Serie wird nach drei Staffeln von Netflix nicht fortgesetzt – Bild: Netflix
    „Travelers“

    Die Zeitreisen von Eric McCormack uns seinem Team sind zu Ende. Netflix hat beschlossen „Travelers – Die Reisenden“ nicht über die aktuelle dritte Staffel hinaus zu verlängern. Damit endet das Sci-Fi-Drama nach 34 Episoden. McCormack selbst gab das Ende der Serie mit einer Videobotschaft auf Twitter bekannt.


    „Viele von euch haben nach der Möglichkeit einer vierten Staffel gefragt, aber viele von euch haben auch gesagt, ‚Wenn nun so sein soll, dann wäre dies ein überraschendes und tiefgründiges Ende‘“, so McCormack in dem Clip. „Nun, ich fürchte es ist nun so. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt, aber das Travelers Program 1, wie wir es nennen, ist zu Ende.“

    Die ersten beiden Staffeln von „Travelers“ waren noch beim kanadischen Sender Showcase zu Hause und wurden von Netflix lediglich für die internationale Verbreitung lizenziert. Staffel drei war danach ausschließlich von Netflix in Auftrag gegeben worden und feierte am 14. Dezember 2018 weltweit Premiere.

    Dementsprechend dankte Serienschöpfer Brad Wright nach Bekanntwerden der Entscheidung auch dem Streaming-Anbieter via Twitter dafür, dass er eine dritte Staffel ermöglicht hat.


    „Travelers“ nimmt seinen Anfang mehrere 100 Jahre in der Zukunft. Dort entdecken die letzten überlebenden Menschen die Möglichkeit, ein „Bewusstsein“ zurück durch die Zeit bis zu den Menschen des 21. Jahrhunderts zu schicken. Diese Reisenden übernehmen die Leben von scheinbar zufälligen Leuten, um ihre Missionen durchzuführen: Den Untergang der Menschheit Schritt für Schritt zu verhindern. Dass die Travelers dabei ihre eigene Zukunft verändern, macht ihre Aufgabe nach und nach schwieriger.

    Neben McCormack als Teamleiter Grant MacLaren waren in weiteren Hauptrollen Jared Abrahamson, Nesta Cooper, Reilly Dolman, Patrick Gilmore und MacKenzie Porter zu sehen.

    02.02.2019, 12:36 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Peter123 am 04.02.2019 12:53

      Eigentlich war das Ziel ja schon in der 1. Staffel erreicht...die 3. begeistert mich kaum noch!

      War abzusehen!
        hier antworten
      • Zuckerkorn (geb. 1980) am 03.02.2019 21:22

        Schade das war mal eine sehr interessante Syfy Serie zur Abwechslung.
          hier antworten

        weitere Meldungen