Trailer zu „Euphoria“ und der zweiten Staffel von „Big Little Lies“ von HBO

    Serien laufen nach dem „Game of Thrones“-Finale im Juni

    15.05.2019, 14:23 Uhr – Bernd Krannich

    Trailer zu "Euphoria" und der zweiten Staffel von "Big Little Lies" von HBO – Serien laufen nach dem "Game of Thrones"-Finale im Juni – Bild: HBO
    Rue (Zendaya) in „Euphoria“

    Am 9. Juni startet bei HBO die zweite Staffel von „Big Little Lies“. Genau diese Lügen lasten in der neuen Staffel schwer auf den Frauen aus Monterrey. Eine Woche später, am 16. Juni, folgt die neue Serie „Euphoria“. Künstlerin Zendaya („K.C. Undercover“) hat darin die Hauptrolle einer Schülerin zwischen Euphorie und Anxiety.

    Euphoria

    Aus der Sicht von Zendayas Figur Rue wird auf ihre Schulklasse geblickt. Dort herrschen verdrängte Zukunftsängste vor, die mit Partys, Drogen und Sex betäubt werden. Anstoß zur Geschichte ist zudem der reale Vorfall eines Teenagers, der vor einem Club ermordet wurde. In der Serie wird geschildert, wie die Jugendlichen in seiner Umgebung ein Jahr nach der Tragödie ihren Alltag meisten müssen, während sie versuchen, der Realität zu entkommen. Rue etwa hatte in dem Jahr einen Absturz in die Drogen und ebenso einen Entzug durchgemacht. Das hält sie aber – noch nicht mal theoretisch – davon ab, wieder zu Drogen zu greifen, um ein kurzes Hoch zu erleben. Mehr Hoffnung auf eine Verbesserung ihres Lebens bietet da schon ein Neuankömmling, mit dem sie Freundschaft schließt.

    Weitere Rollen übernehmen Eric Dane, Maude Apatow, Brian Bradley, Angus McLoud, Alexa Demie, Jacob Elordi, Barbie Ferreira, Nika King, Storm Reid, Hunter Schafer und Sydney Sweeney.

    „Euphoria“ basiert auf der gleichnamigen israelischen Serie aus dem Jahr 2012 und wird von Autor Sam Levinson („The Wizard of Lies“) adaptiert.

    Big Little Lies

    In insgesamt sieben neuen Folgen gesellt sich Meryl Streep zur Starbesetzung um Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Laura Dern und Alexander Skarsgård. Inhaltlich geht es erneut um die Bösartigkeit von Lügen, die Ausdauer von Freundschaften, die Zerbrechlichkeit von Ehen und die Stärke von guter Erziehung. Während Streep als Mary Louise Wright und somit Mutter des – angeblich bei einem Unfall ums Leben gekommenen – Perry beharrlich unangenehme Fragen über die Schicksalsnacht stellt, sollen die Hintergrundgeschichten der Familien noch stärker beleuchtet werden.

    Trailer zur zweiten Staffel:

    Die erste Staffel der Serie, die auf der Romanvorlage von Liane Moriarty beruht, räumte bei den Emmy Awards und den Golden Globes ab, unter anderem erhielt sie die Auszeichnung als herausragende Miniserie. In Deutschland entpuppte sich die erste Staffel bei VOX trotz der hochkarätigen Besetzung und eines prominenten Sendeplatzes als Quotenflop.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen