„The Winchesters“ und „Walker: Independence“ erhalten keine Aufstockung

    Prequels von „Supernatural“ und „Walker“ vor ungewisser Zukunft

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.11.2022, 11:37 Uhr

    „The Winchesters“ und „Walker: Independence“ mit unsicherer Zukunft – Bild: The CW
    „The Winchesters“ und „Walker: Independence“ mit unsicherer Zukunft

    Nachdem der US-Sender The CW in diesem Herbst den Besitzer gewechselt hat, haben dort alle Formate eine ungewisse Zukunft. Nun ist bekannt geworden, dass der Sender den beiden diesjährigen Neustarts „The Winchesters“ und „Walker: Independence“ in der Auftaktstaffel keine Aufstockung geben wird.

    Das bedeutet, dass es für beide Serien bei der ursprünglichen Bestellung von 13 Folgen für die Season 2022/​23 bleiben wird. Bei neuen Network-Serien (also bei den Sendern ABC, CBS, NBC, FOX und The CW), die auf Basis einer Pilotfolge eine Serienbestellung erhalten haben, werden in der Regel zunächst zwölf weitere Episoden bestellt. Im Erfolgsfall und für im Herbst gestartete Serien gibt es in der Regel die Option, neun weitere Folgen nachzubestellen, um eine Serienstaffel von 22 Folgen zu erhalten (aus programmplanerischen Gründen können es aber insgesamt zwischen 18 und 24 Folgen werden). Bei Serien, die erst zur Midseason (nach dem Jahreswechsel) starten wird in der Regel auf eine größere Aufstockung verzichtet, weil in der Season (die bis Ende Mai andauert) einfach nicht mehr genug Sendewochen zu füllen sind.

    Während The CW laut Deadline das Ausbleiben der Aufstockung nicht als Gradmesser für die Chancen auf eine jeweils zweite Staffel verstanden wissen will, schwebt über beiden Serien trotzdem das Absetzungsgespenst: Nach der Übernahme von The CW bauen die neuen Besitzer von der Nexstar Group das Programm des Senders schnell um und dünnen dabei das Angebot an (teuren) fiktionalen Serien massiv aus. Dabei geht es auch darum, mit dem linearen Programm in Zukunft eine deutlich ältere Zielgruppe anzusprechen als bisher – die Amerikaner, die laut Marktforschung bei The CW vor dem Bildschirm sitzen, sind durchschnittlich (Median) 58,4 Jahre alt.

    Walker: Independence

    Das Prequel zu „Walker“ spielt in der Zeit des Wilden Westens in der noch abgelegenen Stadt Independence. Abigail (Katherine McNamara) ist mit ihrem Mann hierher unterwegs, der als neuer Sheriff angeheuert wurde. Doch kurz vor der Stadtgrenze wird er ermordet – und schnell stellt Abigail fest, dass in der Stadt kaum etwas mit rechten Dingen zugeht. Denn nach dem Ausbleiben des „neuen Sheriffs“ rückte in Windeseile Tom Davidson (Greg Hovanessian) nach – den Abigail als den Mörder ihres Mannes erkennt. Der bevorstehende Anschluss von Independence an das Bahnnetz scheint der Grund zu sein, der hier eine Intrige hat entstehen lassen, von der sich Unbekannte großen Reichtum versprechen – und der neue Sheriff stellt verschlagen die Weichen. Abigail wird zu der Frau, von der später der Walker-Clan abstammt.

    Weitere Hauptrollen haben Matt Barr, Justin Johnson Cortez, Lawrence Kao, Philemon Chambers und Katie Findlay.

    Entwickelt wurde das „Walker“-Spin-Off von Seamus Fahey und Anna Fricke, „Walker“-Hauptdarsteller Jared Padalecki gehört zu den Produzenten der Serie von CBS Studios.

    The Winchesters

    Die Vorgeschichte der Eltern von Sam und Dean aus „Supernatural“ steht im Zentrum dieser Serie – wobei einige Setzungen aus „Supernatural“ revidiert werden.

    John Winchester (in dieser Serie dargestellt von Drake Rodger) ist zu Beginn der Handlung gerade aus dem Vietnamkrieg zurückgekehrt und deckt nun die Geheimnisse im Leben seines Vaters auf: Das führt ihn zur Geheimorganisation der Jäger. Dort hat Mary Campbell (dargestellt von Meg Donnelly) im zarten Alter von 19 Jahren schon lange gekämpft und steht kurz davor, aus der Berufung ausbrechen zu wollen. Doch dann verschwindet ihr Vater…

    Weitere Hauptrollen haben Nida Khurshid, Jojo Fleites und Demetria McKinney. Ebenfalls zum Cast gehört Jensen Ackles, der die Geschichte seiner Eltern in Voice-Overn als Erzähler begleitet.

    Robbie Thompson, Jensen Ackles und seine Frau Danneel Ackles zählen zu den Produzenten von „The Winchesters“, das von Warner Bros. Television und CBS Studios gemeinsam hergestellt wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen