„The Terminal List“: Taylor Kitsch („Shadowplay“) unterstützt Chris Pratt im Amazon-Thriller

    Verschwörungsthriller von „The Equalizer“-Regisseur Antoine Fuqua

    Vera Tidona – 24.02.2021, 15:28 Uhr

    Taylor Kitsch in der zweiten Staffel von „True Detective“ – Bild: HBO
    Taylor Kitsch in der zweiten Staffel von „True Detective“

    Amazon Prime Video entwickelt die Serie „The Terminal List“ nach einem gleichnamigen Bestseller-Roman von Jack Carr. In dem Verschwörungsthriller mit Chris Pratt („Jurassic World“-Filme) übernimmt nun Taylor Kitsch („True Detective“) eine weitere Hauptrolle.

    Die Handlung folgt dem Navy SEAL James Reece (Pratt), dessen gesamte Einheit bei einer geheimen Mission in einen tödlichen Hinterhalt gelockt wird. Reece kehrt danach verändert zu seiner Familie zurück. Er wird von Erinnerungen geplagt, die sich teilweise widersprechen und Fragen zu seiner eigenen Mitschuld an der Tragödie hervorrufen. Mit der Zeit wird jedoch deutlich, dass dunkle Kräfte gegen Reece arbeiten und nicht nur sein Leben bedrohen, sondern auch das Leben seiner Familie.

    Taylor Kitsch stellt Reeces besten Freund Ben Edwards dar, der ebenfalls ein ehemaliger Navy SEAL ist und inzwischen für die CIA arbeitet. Mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten, Zugriff auf Geheimakten zu erhalten, unterstützt er Reece bei seinem Rachefeldzug.

    Die Serie wird von Autor und Showrunner David DiGilio („Strange Angel“) adaptiert, die Regie wird Antoine Fuqua („The Equalizer“-Filme, „Training Day“) führen. Gemeinsam fungieren die beiden neben Chris Pratt auch als Produzenten der Serie für Amazon Studios und Civic Center Media.

    Showrunner David DiGilio wird von Kriegs-Veteranen sowie deren Angehörigen beraten, um Authentizität zu gewährleisten. Buchautor Jack Carr selbst ist ein früherer Navy SEAL und Team-Leader einer Special-Ops-Einheit, der in seinem Debütroman seine eigenen Erfahrungen einfließen lässt.

    Taylor Kitsch wurde mit der NBC-Serie „Friday Night Lights“ bekannt und übernahm in einigen Actionfilmen wie „X-Men Origins: Wolverine“ (2009), „Battleship“ (2012), „John Carter“ (2012) und „Lone Survivor“ (2013) die Hauptrollen. In der zweiten Staffel der HBO-Serie „True Detective“ unterstützte er als Highway-Cop Paul Woodrugh die Ermittlungen des von Colin Farrell dargestellten Detective Velcoro. Zuletzt wirkte Kitsch in den Serien „Waco“ und „Schatten der Mörder – Shadowplay“ mit Michael C. Hall („Dexter“) mit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      geil,mit Antoine Fuqua am start kann nix schief gehen klingt gut...und bitte danach Fortsetzung von die glorreichen sieben bitte

      weitere Meldungen