„The Society“: Teenager-Drama von Netflix erhält zweite Staffel

    Jugendliche müssen unvermittelt ohne Erwachsene klarkommen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.07.2019, 16:57 Uhr

    „The Society“ – Bild: Netflix
    „The Society“

    Am Dienstag machte Netflix mehrere Serienproduzenten glücklich: Nach der Verlängerung der deutschen Coming-Of-Age-Comedy „How to Sell Drugs Online (Fast)“ für eine zweite Staffel (fernsehserien.de berichtete) hat auch der Coming-Of-Age-Horror „The Society“ offiziell grünes Licht für eine zweite Staffel erhalten.

    Beide Serien werden noch im weiteren Verlauf des Jahres in Produktion der neuen Episoden gehen und sollen dann 2020 mit der jeweils zweiten Staffel ins Programm von Netflix zurückkehren.

    Die weitgehend mit Kritikerlob versehene Serie handelt von den Teenagern einer Stadt in Neuengland, die sich unversehen in einem Duplikat ihrer Heimatstadt wiederfinden – allerdings ohne ihre Eltern. Während die neue Freiheit zunächst vor allem Spaß macht, kommen bald die Schattenseiten ihrer neuen Lebensweise nach oben: Sie müssen eine eigene Gesellschaftsordnung finden um zu überleben, und dabei muss manch unerwartete Allianz geschlossen werden. So wundert es nicht, dass viele auch darauf hoffen, der aktuellen Situation zu entkommen. Doch um den Weg zurück zu finden, müssen sie auch ergründen, wie sie hierhin gekommen sind.

    Zum Ensemble-Cast der ersten Staffel gehörten Kathryn Newton, Gideon Adlon, Sean Berdy, Natasha Liu Bordizzo, Jacques Colimon, Olivia DeJonge, Alex Fitzalan, Kristine Froseth, José Julián und Alex MacNicoll.

    „The Society“ wurde von Chris Keyser entwickelt, der auch in Staffel zwei wieder als Showrunner fungieren wird. Die Auftaktstaffel mit ihren zehn Episoden war am 10. Mai 2019 weltweit bei Netflix veröffentlicht worden.

    In ihrer Grundstruktur ähnelt „The Society“ einerseits dem Roman „Herr der Fliegen“ aus dem Jahr 1954, in dem Pre-Teens im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren im Zentrum standen sowie der Netflix-Serie „Between“, in der alle Personen über 21 Jahre in einer Kleinstadt einer Seuche zum opfer fielen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen