„The Masked Singer“-Finale: Alle Masken sind gefallen und der Gewinner ist … 

    Hase, Faultier, Drache und Wuschel sind enttarnt

    Glenn Riedmeier – 29.04.2020, 00:15 Uhr

    Das Faultier gewinnt „The Masked Singer“!

    Die zweite Staffel der „besten verrücktesten Show der Welt“ ist vollendet! Am Dienstagabend (28. April) fand auf ProSieben das Finale von „The Masked Singer“ statt. Noch vier verbliebene maskierte Sänger waren im Rennen: Der Drache, das Faultier, der Wuschel und der Hase. Wochenlang rätselten mehr als drei Millionen Zuschauer, wer sich wohl unter den Kostümen verbirgt.

    Das Opening ProSieben/Screenshot

    Doch bevor es so richtig losging, gab es ein phänomenales Opening: Moderator Matthias Opdenhövel sprach die magischen Worte: „Ladies and gents: This is the moment you’ve all been waiting for!“ Danach kamen alle maskierten Sänger (inklusive der bereits ausgeschiedenen) auf die Bühne und sangen gemeinsam den passenden Titel: „This is the greatest show!“ Auch die Rateteam-Mitglieder Ruth Moschner und Rea Garvey stimmten mit ein.

    Der Hase landete auf Platz 4. ProSieben/Screenshot

    Danach ging es Schlag auf Schlag. In der ersten Runde kam es zu einem Vierkampf. Drache, Faultier und Wuschel wurden weitergewählt, für den Hasen war die Reise an dieser Stelle zu Ende. Als heiße Tipps galten Komikerin Martina Hill und die Moderatorinnen Enie van de Meiklokjes und Sonya Kraus. Doch es war keine von den Dreien, sondern … Sonja Zietlow!

    Der Hase ist Sonja Zietlow! ProSieben/Screenshot

    Im Finale sang die „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Moderatorin den Oldie „Great Balls of Fire“ von Jerry Lee Lewis. Im Verlauf der Staffel bot sie eine Bandbreite aus Popsongs wie „A Night Like This“ von Caro Emerald, „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor und Klassikern wie „I Wanna Be Loved by You“ von Helen Kane, „Big Spender“ von Cilla Black und „The Shoop Shoop Song (It’s in His Kiss)“ von Cher.

    Der Drache schaffte es auf Platz 3!ProSieben/Screenshot

    Im Anschluss traten die verbliebenen drei Kandidaten mit einem weiteren Song an: Bei der zweiten Abstimmung wurden das Faultier und der Wuschel weitergewählt. Dies bedeutete gleichzeitig, dass der Drache auf Platz 3 landete und deshalb als nächstes seine Identität enthüllen musste. Auf der offiziellen „The Masked Singer“-Seite tippten die User auf Max Giesinger und Gregor Meyle – und tatsächlich: unter dem furchteinflößenden Drachenkopf kam Popsänger Gregor Meyle zum Vorschein!

    Der Drache ist Gregor Meyle! ProSieben/Screenshot

    Der Drache war zuständig für die rockigen Töne. Im Finale präsentierte er zunächst „Wonderful Life“ von Black und dann „You Know My Name“ von Chris Cornell aus dem „James Bond 007: Casino Royale“-Soundtrack. In den Vorwochen sang Meyle „Frozen“ von Madonna, „Black Hole Sun“ von Soundgarden, „Set Fire to the Rain“ von Adele, „Somewhere Only We Know“ von Keane und „Beautiful“ von Christina Aguilera. Eine große Enthüllung hatte Gregor Meyle allerdings abseits der Musik in petto: Er teilte mit, dass unter anderem er der Grund dafür war, dass „The Masked Singer“ mitten während der Staffel drei Wochen lang unterbrochen werden musste, denn er war an Corona erkrankt. Gleichzeitig lobte er alle Mitarbeiter der Show für das Verständnis und deren Unterstützung.

    Platz 2 geht an den Wuschel! ProSieben/Screenshot

    Die Spannung stieg an: Jetzt entschied es sich zwischen Faultier und Wuschel … und zum Sieger gewählt wurde … das Faultier! Doch bevor es zur Enthüllung des Gewinners kam, musste erst mal der Wuschel enttarnt werden. Und es ist … der junge Popstar Mike Singer! Hier lagen die Zuschauer goldrichtig, denn mit mehr als 40 Prozent galt er als Favorit im Tippspiel!

    Der Wuschel ist Mike Singer! ProSieben/Screenshot

    Im Finale sang er zunächst den Klassiker „My Way“ von Frank Sinatra, danach „Durch den Monsun“ von Tokio Hotel, bevor er im Duell mit dem Faultier seinen Lieblingssong der Staffel präsentierte: „Naked“ von James Arthur. In der ersten Show legte der Wuschel mit „Crazy“ von Gnarls Barkley los. Darauf folgten im Verlauf der Staffel „Blinding Lights“ von The Weeknd, „Can’t Stop The Feeling“ von Justin Timberlake, „Maniac“ von Michael Sembello, „Valerie“ von Mark Ronson feat. Amy Winehouse und „Treat You Better“ von Shawn Mendes.

    Das Faultier gewinnt „The Masked Singer“! ProSieben/Screenshot

    Eine Frage war allerdings noch offen: Wer steckt unter dem Faultier? Hier gingen die Tipps weit auseinander. Mehr als 50 Prozent der Fans tippten bzw. hofften auf Entertainer-Legende Stefan Raab. Doch auch Schauspieler Tom Beck und Popstar Sasha alias Dick Brave galten als Favoriten. Vorjahressieger Max Mutzke saß als Gast im Rateteam und überreichte den Pokal an seinen Nachfolger. Und es war tatsächlich … Tom Beck!

    Tom Beck ist das Faultier! ProSieben/Screenshot

    Das Faultier verblüffte Publikum und Rateteam mit einer unglaublichen Bandbreite an Songs. Direkt in der ersten Show imitierte es Shaggy mit dem Song „Boombastic“, in der zweiten Sendung traf es die hohen Töne von Prince mit „Kiss“. In den Folgewochen präsentierte das Faultier dann „Volare“ von Domenico Modugno, „Lemon Tree“ von Fools Garden und „See You Again“ von Wiz Khalifa feat. Charlie Puth. Im Finale sang Tom Beck zunächst „The Lazy Song“ von Bruno Mars, bevor er mit „Say You Won’t Let Go“ von James Arthur bewies, dass er auch die leisen Töne beherrscht. Im Finalduell präsentierte er noch einmal seinen Lieblingssong „Kiss“ von Prince.

    Zuvor wurden Stefanie Heinzmann (Dalmatiner), Franziska Knuppe (Fledermaus), Rebecca Immanuel (Göttin), Angelo Kelly (Kakerlake), Caroline Beil (Roboter) sowie im Halbfinale Dieter Hallervorden (Chamäleon) enthüllt.

    Somit ist es vorerst vorbei mit „The Masked Singer“. Doch kein Grund traurig zu sein, denn aufgrund des großen Erfolgs kündigte ProSieben an, dass es bereits im Herbst mit der dritten Staffel weitergeht (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich hoffe nur, dass ProSieben mit der schnellen Abfolge der Staffeln 2 und 3 das Ganze nicht doch noch vor die Wand setzt - aber vielleicht ist das volle Absicht, weil die Show so aufwändig ist ...
        hier antworten
      • am melden

        Da war mein Tip mit dem Gewinner also richtig.
          hier antworten
        • am melden

          Raab hat gewonnen, obwohl er gar nicht dabei war...DAS muss erstmal einer nachmachen! ;o)
            hier antworten

          weitere Meldungen