„The Christie Affair“: Agatha Christie als Gegenstand von Mysteryserie

    Was geschah in den elf Tagen, die Christie 1926 verschwunden war?

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.12.2021, 15:45 Uhr

    Der Roman „The Christie Affair“ erscheint im Januar 2022 – Bild: Mantle
    Der Roman „The Christie Affair“ erscheint im Januar 2022

    Die Serien-Auswertung der Werke von Krimi-Autorin Agatha Christie liegt aktuell recht fest in den Händen der BBC, die mit dem Nachlass der Schriftstellerin zusammenarbeitet. Als Ausweg greift Miramax TV nun auf einen Roman über die Krimi-Ikone zurück: „The Christie Affair“.

    Der für Januar 2022 angekündigte Roman von Nina de Gramont ist eine fiktionale „Auffüllung“ realer Ereignisse: Ende 1926 geriet die Ehe von Christie in ein Krise, ihr Gatte (Archibald Christie) kündigte an, die Scheidung zu wollen, da er sich in eine andere Frau verliebt habe. Nach einem späteren Streit verschwand Christie für insgesamt elf Tage – ihr Wagen wurde oberhalb eines Kreide-Steinbruchs gefunden, es gab eine großangelegte Suche, ihr Verschwinden machte auch in den USA Schlagzeilen. Christie wurde am Ende der elf Tage unter fremdem Namen 300 km entfernt in einem Hotel gefunden. Ärzte bestätigten ihr einen Gedächtnisverlust. In ihren Memoiren schwieg sich Christie selbst zu dem Vorfall aus. Naturgemäß gab und gibt es diverse Spekulationen – etwa die Unterstellung eines Plans, Archibald als Mordverdächtigen dastehen zu lassen. Zwei Jahre später wurde die Scheidung jedenfalls rechtskräftig, Archibald heiratete umgehend seine Geliebte Nancy Neele.

    Im Roman hat de Gramont die elf Tage nun mit ihrer eigenen Geschichte gefüllt. Laut Deadline werden Christie und ihre Gegnerin (im Buch Nan O’Dea genannt) von Gegenspielerinnen zu ungewöhnlichen Verbündeten, die sich in diesen Tagen im Hotel (in dem Christie später gefunden wurde) mit ihrer Vergangenheit und ihrer weiblichen Identität auseinandersetzen. Letztendlich entwickelt sich eine Geschichte um die grundsätzliche Verbundenheit von Frauen vor dem Hintergrund eines Krimis.

    Miramax TV hat Juliette Towhidi („Kalender Girls“) mit der Ausarbeitung eines Drehbuchs beauftragt. Das Projekt soll auf dem internationalen Markt angeboten werden, auf dem sich Miramax aktuell als Content-Lieferant etablieren will.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen