„Tatort“: rbb zeigt restaurierte Folgen aus den 1970ern und 1980ern

    Lange verschollene Klassiker aus den Anfängen der Krimireihe

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 19.06.2017, 14:15 Uhr

    Paul Esser als Kommissar Kasulke im „Tatort: Der Boss“ von 1971 – Bild: rbb
    Paul Esser als Kommissar Kasulke im „Tatort: Der Boss“ von 1971

    Das rbb Fernsehen hat in den Sommermonaten ein kleines Schmankerl für „Tatort“-Fans vorbereitet. Ab kommenden Montag (26. Juni) wiederholt der Regionalsender wöchentlich um 22.15 Uhr alte Folgen des ARD-Krimiklassikers. Insgesamt 14 ausgewählte Episoden der Berliner „Tatorte“ von 1971 bis 1994 werden bis zum 25. September gezeigt – erstmals in einer restaurierten und überarbeiteten Fassung.

    Wegen ihrer schlechten technischen Qualität konnten die entsprechenden Folgen lange nicht mehr gesendet werden. Doch der rbb hat diese Archivschätze nun für die Zukunft gesichert und präsentiert sie jetzt neu bearbeitet seinem Publikum. Nach HD-Abtastung vom ursprünglichen Filmmaterial liegen die 14 historischen „Tatorte“ jetzt digitalisiert und mit Videotext-Untertiteln vor.

    Los geht es mit der Folge „Der Boss“ mit Kommissar Kasulke (Paul Esser) aus dem Jahr 1971, mit der sich der damalige SFB erstmals an der Krimireihe beteiligte. Eine Diebesclique um „Boss“ Achim (Hugo Panczak) plündert immer wieder Pelzgeschäfte in Berlin. Doch dann wird der großspurige „Boss“ bei einer riskanten Bootsfahrt an der deutsch-deutschen Grenze erschossen … In den weiteren wiederholten Folgen ermitteln die Kommissare Schmidt (Martin Hirthe), Behnke (Hans-Peter Korff), Hassert (Ulrich Faulhaber), Walther (Volker Brandt) und Markowitz (Günter Lamprecht). Thematisch geht es nicht immer um Mord, sondern auch um Raub, Schutzgelderpressung, Fluchthilfe aus der DDR und Autoschieberei über die deutsch-deutsche Grenze.

    „Wir gehen mit unseren Zuschauern auf Zeitreise und zeigen Krimigeschichten aus der lange geteilten Stadt. Es gibt ein Wiedersehen mit Paul Esser als Kommissar Kasulke oder Götz George, Vadim Glowna, Dieter Hallervorden, Ingrid van Bergen, Anita Kupsch, Marius Müller-Westernhagen. Das ist aufregende Fernsehgeschichte“, so rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus.

    Die wiederholten „Tatort Classics“ im Überblick:

    26.06.: Folge 13 („Der Boss“) von 1971

    03.07.: Folge 22 („Rattennest“) von 1972

    10.07.: Folge 69 („Transit ins Jenseits“) von 1976

    17.07.: Folge 80 („Feuerzauber“) von 1977

    24.07.: Folge 93 („Sterne für den Orien“) von 1978

    31.07.: Folge 104 („Gefährliche Träume“) von 1979

    07.08.: Folge 122 („Beweisaufnahme“) von 1981

    14.08.: Folge 127 („Katz und Mäuse“) von 1981

    21.08.: Folge 137 („Sterben und sterben lassen“) von 1982

    28.08.: Folge 145 („Fluppys Masche“) von 1983

    04.09.: Folge 154 („Freiwild“) von 1984

    11.09.: Folge 248 („Blutwurstwalzer“) von 1991

    18.09.: Folge 269 („Berlin – beste Lage“) von 1993

    25.09.: Folge 287 („Die Sache Baryschna“) von 1994

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      @Wilkie : Das ist sehr wichtig.
      Ich hab nämlich keinen Bock auf verzerrte TV-Bilder oder abgeschnittene Köpfe...
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Guten Morgen, liebe Wunschliste. Dazu gibt es schon seit drei Wochen einen Thread. :D

        http://www.tvforen.de/read.php?3,1471259
        • am via tvforen.demelden

          Wichtig: Die Filme werden im Originalformat 4:3 gezeigt, also nicht
          beschnitten, leider ist das heutzutage ja nicht selbstverständlich.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen