SuperRTL plant Pay-TV für Vorschulkinder

    Toggolino TV statt Kindergarten?

    Ralf Schönfeldt – 16.02.2005

    Der Kinder- und Familiensender SuperRTL hat bei der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) eine Lizenz für den Digitalkanal „Toggolino TV“ beantragt. Mit Sendereihen und Serien wie „Bob der Baumeister“ soll das Programm Vorschulkinder ansprechen und innerhalb eines Pay TV-Programmbouquets verbreitet werden.

    Der von Disney und der RTL Group betriebene Sender sendet bereits einen täglichen Programmblock unter dem Namen „Toggolino“ und erreicht in der Zielgruppe der drei bis sechsjährigen Marktanteile bis zu 50%. „Der Erfolg unseres Toggolino Clubs im Internet mit 60.000 zahlenden Abonnenten zeigt, dass im Preschool-Segment ein Pay-Potenzial vorhanden ist“, so Super-RTL-Chef Claude Schmit gegenüber kress.de.

    Genaue Planungen für Sendestart und Programm gebe es allerdings noch nicht. Zunächst will Schmit in den nächsten Monaten Gespräche mit verschiedenen Plattformbetreibern führen. Eine direkte Konkurrenz mit Playhouse Disney, dem Vorschul-Kanal des Gesellschafters Disney auf der Digitalplattform von Kabel Deutschland, soll offensichtlich vermieden werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Und wiedermal kristallisiert sich hier die Zukunft des deutschen TV heraus.
      PAY TV.
      • am via tvforen.de

        Servus

        Bob der Baumeister ist das beste beispiel dafür das eine Kinderserie nur gemacht wird um daß Spielzeug usw. zu verkaufen. Kurz gesagt, 20min. werbung für Lizenzblödsinn.
        • am via tvforen.de

          Pay-TV für Kinder,na ganz toll.
          Dann wird mein Kind wohl auf andere Sender ausweichen müssen oder aber,was gesünder ist........wird es wieder mehr "Spielzeiten" geben ohne Fernsehen!
          • am via tvforen.de

            Endlich können die Kinder ihr Taschengeld mal für was anderes, als Jamba Monatsabos ausgeben
            • am via tvforen.de

              Flyer schrieb:
              >
              > Endlich können die Kinder ihr Taschengeld mal für was
              > anderes, als Jamba Monatsabos ausgeben

              Vorschulkinder dürften an Jamba recht wenig interessiert sein. ;-)

          weitere Meldungen