Super RTL zeigt neue Staffeln von „Woozle Goozle“ und „Dragons“

    Simón Albers als neuer Moderator neben Woozle

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 24.10.2018, 15:08 Uhr

    Woozle und sein neuer Kollege Simón in „Woozle Goozle und die Weltentdecker“ – Bild: SUPER RTL/Annette Etges
    Woozle und sein neuer Kollege Simón in „Woozle Goozle und die Weltentdecker“

    Im Spätherbst schickt Super RTL wieder die Weltentdecker aus und zeigt ab dem 19. November um 18.45 Uhr 20 neue Episoden von „Woozle Goozle und die Weltentdecker“ – als neuen Kollegen im Studio kann Woozle Simón begrüßen, frische Episoden gibt es von Montag bis Freitag. Ab dem 22. November stehen auch für „Dragons“ 13 neue Folgen als deutsche Fernsehpremiere an: Werktäglich ab 14.40 Uhr werden die neuen Episoden gezeigt.

    Woozle Goozle und die Weltentdecker

    Auch in der neuen Staffel stellen sich Woozle und sein menschlicher Kollege im Studio Fragen, zu deren Beantwortung sie die Weltentdecker hinaus schicken, um bei der Beantwortung zu helfen. Neu als Woozles Kollege ist nun Simón Albers an Bord. Der hat vorher vor allem beim Radio gearbeitet und hat zwei Söhne, die er als große Woozle-Fans bezeichnet. Wie Vorgänger Benedikt „Beni“ Weber begibt sich auch Simón bisweilen auf Außenmission.

    In der ersten Episode wollen Woozle und Simón ein Musical auf die Beine stellen. Da es ihnen bei genauerem Nachdenken an Fachwissen fehlt, entsenden sie Weltentdecker Daniele nach Bochum, um dort hinter die Kulissen des Musicals Starlight Express zu schauen und sich schlau zu machen.

    Dragons – Auf zu neuen Ufern

    13 neue Episoden als deutsche TV-Premiere stehen bei den „Dragons“ an, die allerdings bei Netflix schon im Februar ihre Deutschlandpremiere hatten.

    Nachdem in der letzten Folge Hicks zusammen mit Händler Johann in einen Hinterhalt geraten war, steht für Raff und Taff im Staffelauftakt fest: Nur jemand aus den eigenen Reihen kann die beiden verraten haben. Mit ihren allgemeinen Verdächtigungen sorgen sie für Unruhe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen