„Sturm der Liebe“: Zwei Neuzugänge verstärken ARD-Telenovela

    Merve Çakir stößt zum Hauptcast, Christoph Mory übernimmt Gastrolle

    Dennis Braun – 12.01.2021, 13:05 Uhr

    „Sturm der Liebe“: Merve Çakir und Christoph Mory sind zwei neue Gesichter am Fürstenhof.

    Frischer Wind am Fürstenhof: Demnächst verstärken zwei neue Gesichter die erfolgreiche ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. Während Merve Çakir zum Hauptcast dazustoßen wird, übernimmt Christoph Mory eine Gastrolle. Ein wenig müssen sich die Zuschauer allerdings noch gedulden: Ihre ersten Auftritte absolvieren die beiden Mitte Februar bzw. Anfang März.

    Çakir verkörpert Shirin Ceylan, die den größten Fehler ihres Lebens begangen hat: Sie hat mit dem Verlobten ihrer besten Freundin Maja von Thalheim (Christina Arends) geschlafen. Eigentlich entspricht das überhaupt nicht ihrem gutmütigen Charakter und so kommt sie ab Folge 3543 (voraussichtlicher Sendetermin: 15. Februar 2021) in den Fürstenhof, um alles dafür zu tun, dass Maja ihr verzeiht. Shirin träumt davon, einen eigenen Beautysalon zu eröffnen und findet in Max (Stefan Hartmann) einen Freund, mit dem sie die Affinität zu Vlogs teilt. Wird sich aus dieser Freundschaft mehr ergeben?

    In Folge 3554 (voraussichtlicher Sendetermin: 3. März 2021) checkt dann auch Mory als Lars Sternberg im Fürstenhof ein und bringt Majas Leben ebenfalls gehörig durcheinander. Als er sie anspricht, ist sie irritiert, weil sich seine Stimme so vertraut anhört, sie ihn aber nicht kennt. Dann offenbart er sich: Er ist ihr Vater, Cornelius von Thalheim. Nach dem Finanzskandal, für den er zu Unrecht verantwortlich gemacht wurde, täuschte er seinen Tod vor und tauchte in Südamerika ab, wo er die wahren Täter vermutete. Um dort unerkannt nachforschen zu können, musste er sein Äußeres verändern und unterzog sich einer Gesichtsoperation. Seither lebt er unter dem Pseudonym Lars Sternberg. Er konnte in Erfahrung bringen, dass ein Mann, der an dem Millionenbetrug beteiligt war, sich in Deutschland aufhält. Wird es ihm gelingen, den wahren Täter zu finden und sein Pseudonym aufrechtzuerhalten?

    Die 26-jährige Merve Çakir absolvierte von 2015 bis 2018 am „Bühnenstudio der darstellenden Künste Hamburg“ eine Ausbildung und sammelte danach erste Schauspielerfahrungen in Kurzfilmprojekten wie „Zerissen“ und „SU Gibi“. Daneben war sie am Theater in der Inszenierung „I am Shakespeare“ zu sehen. Bei „Sturm der Liebe“ spielt sie ihre erste große Hauptrolle.

    Christoph Mory (50) ist schon deutlich länger im Geschäft und studierte an der „Berliner Schule für Schauspiel“. Seit Anfang der 80er Jahre wirkte er in einigen Kinofilmen und Fernsehserien wie „Wir“, „Schlafwandler“, „Herzschlag – Das Ärzteteam Nord“, „Bianca – Wege zum Glück“, „Schloss Einstein“ und „Verbotene Liebe“ mit und wurde so einem breiteren Publikum bekannt.

    „Sturm der Liebe“ ist und bleibt ein absoluter Stützpfeiler des Nachmittags im Ersten. Im vergangenen Jahr feierte die Telenovela bereits ihr 15-jähriges Jubiläum und generiert nach wie vor Marktanteile von durchschnittlich 14 Prozent. Hinzu kommen noch die Abrufe in der ARD Mediathek, wo laut Senderangaben in den ersten sechseinhalb Monaten 2020 knapp 56 Millionen Abrufe verzeichnet wurden. Die ARD konnte angesichts dieser Zahlen verkünden, dass „Sturm der Liebe“ das erfolgreichste Streaming-Format der deutschen Fernsehsender ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen