„Sturm der Liebe“: Küchenchefin nimmt Abschied

    Christin Balogh verlässt ARD-Telenovela nach sechs Jahren

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.07.2019, 11:26 Uhr

    „Sturm der Liebe“: Tina (Christin Balogh) und Ragnar (Jeroen Engelsman) geben sich das Jawort – Bild: ARD/Thomas Neumeier
    „Sturm der Liebe“: Tina (Christin Balogh) und Ragnar (Jeroen Engelsman) geben sich das Jawort

    Vor einem Monat wurde die nächste Traumhochzeit bei „Sturm der Liebe“ verkündet. Küchenchefin Tina Kessler (Christin Balogh) findet endlich ihr Glück und gibt dem smarten Isländer Ragnar Sigurdson (Jeroen Engelsman) ihr Jawort. Zu sehen ist die Sommerhochzeit am 16. Juli zur gewohnten Zeit um 15.10 Uhr im Ersten. Doch nun steht fest: Die Hochzeit bedeutet gleichzeitig auch Abschied. Denn Balogh verlässt die ARD-Telenovela nach fast sechs Jahren. In Folge 3188 (am 17. Juli) wird sie ein letztes Mal in ihrer Rolle als Tina Kessler zu sehen sein.

    Christin Balogh ist seit 2013 (ab Folge 1763) Teil des Hauptcasts von „Sturm der Liebe“ und hat dementsprechend schon auf einigen Hochzeiten getanzt. Als schüchternes Zimmermädchen kam ihre Figur Tina Kessler an den „Fürstenhof“ und arbeitete sich erfolgreich bis zur Chefköchin hoch. Privat musste sie allerdings einige Rückschläge verkraften. Dramatische Höhepunkte waren ihre tragische Liebesgeschichte mit David Hofer (Michael N. Kühl) und die Entführung ihres Babys durch Beatrice Stahl (Isabella Hübner). Nach zahlreichen missglückten Beziehungen und einer gescheiterten Ehe glich das Liebesleben der alleinerziehenden Mutter einer Achterbahnfahrt. Doch mit dem smarten Isländer Ragnar Sigurdson (Jeroen Engelsman) hat Tina endlich ihr Glück gefunden und verlässt mit ihm nach der Hochzeit – zusammen mit Söhnchen Tom – das beschauliche Bichlheim gen Island.

    „Es war wirklich keine leichte Entscheidung, aber ich habe einfach gespürt, dass es für Tina und mich Zeit wird, den ‚Fürstenhof‘ mit all seinen wunderbaren Bewohnern und Angestellten zu verlassen und mich neuen Abenteuern zu stellen. Es war eine wundervolle Reise, die jetzt für mich endet“, so Zuschauerliebling Christin Balogh. Ihre Rolle der Tina Kessler war von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägt, was für die junge Schauspielerin ein echtes Geschenk war: „Tina durfte so viel erleben, wachsen und auch scheitern. Für diese Spielmöglichkeiten und die Unterstützung vom ganzen Team bin ich sehr dankbar. Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge und nehme die Sturmfamilie in Kopf und Herz mit. Mir bleibt nichts, außer Danke zu sagen für unfassbare sechs Jahre.“

    Die Bavaria Fiction-Produktion bedauert sehr, dass Christin Balogh der Telenovela den Rücken kehrt. „Christin habe ich als einen wunderbaren Menschen und als eine großartige Schauspielerin schätzen gelernt. Ich wünsche ihr für ihre Zukunft alles Gute“, so Produzentin Bea Schmidt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Irena am 03.07.2019 22:53melden

      Wer die Gute noch weiter sehen will, wird dann in den Wiederholungen auf ONE bald in den Genuss kommen. Dauert zwar noch ein Weilchen, aber für Fans von ihr ist das ein kleiner Trost. Mir persönlich fehlt sie nicht unbedingt, ihre Rolle ist für mich eher ein langweiliger Charakter. Ich gönne ihr jedoch von Herzen ihr neues Glück in der Serie und dass sie weiterhin erfolgreich neue, interessante Rollen spielen kann.
        hier antworten
      • Ralfi am 03.07.2019 15:38 via tvforen.demelden

        Wenigstens spricht sie von "neuen Abenteuern" und nicht "Herausforderungen".

        weitere Meldungen