„Stranger Things“-Star Charlie Heaton spielt Hauptrolle in „The Elephant Man“

    Neuverfilmung des Lebens von Joseph Merrick

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 23.08.2018, 13:35 Uhr

    Charlie Heaton in „Stranger Things“ – Bild: Netflix
    Charlie Heaton in „Stranger Things“

    BBC One wagt sich an eine Neuverfilmung von „The Elephant Man“. Als Hauptdarsteller des Projekts wurde laut Deadline „Stranger Things“-Star Charlie Heaton verpflichtet. Geplant ist eine Miniserie, bestehend aus zwei Teilen à 90 Minuten.

    „The Elephant Man“ erzählt die wahre Geschichte von Joseph Merrick, der im viktorianischen London als „Elefantenmensch“ bekannt wurde. Merrick litt an vielen Stellen seines Körpers unter starken Deformationen, vor allem auch im Gesicht. Nachdem er im Alter von 17 Jahren aus der Obhut seines Vaters geflohen war, fand Merrick Unterschlupf in einer Freak Show in London, wo er als „The Elephant Man“ ausgestellt wurde. Dort begann auch seine Freundschaft zu Dr. Frederick Treves, der Merrick in sein Krankenhaus brachte, wo er bis zu seinem Tod 1890 im Alter von nur 27 Jahren lebte.

    Entwickelt wird die Neuverfilmung von Autor Neil McKay, Regie führt Richard Laxton. Die Geschichte von Joseph Merrick wurde bereits mehrfach verfilmt, etwa 1982 als US-Fernsehfilm. Zuletzt tauchte Merrick auch als Figur in der zweiten Staffel von „Ripper Street“ auf. Die bekannteste Verfilmung ist sicher die von Kult-Regisseur David Lynch aus dem Jahr 1980 mit Anthony Hopkins und John Hurt in den Hauptrollen.

    Charlie Heaton verkörpert seit Beginn in „Stranger Things“ Jonathan Byers, den älteren Bruder des vermissten Will. Demnächst ist er auch in dem neuen „X-Men“-Film „The New Mutants“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen