Sternekoch Björn Freitag ist „Der Vorkoster“

    WDR-Ratgeberreihe für gute Esser

    Michael Brandes – 10.06.2010

    Björn Freitag präsentiert Anfang Juli eine dreiteilige Ratgebersendung im WDR-Fernsehen. Der Sternekoch will als „Der Vorkoster“ den Versprechungen der Lebensmittelindustrie auf den Zahn fühlen. Er prüft vermeintlich gesunde Bakterienkulturen, fettarme Naturprodukte und stärkendes Wellness-Food.

    Im Mittelpunkt stehen die Fragen: „Was ist wirklich gut für uns? Was können wir ohne schlechtes Gewissen essen? Wofür lohnt es sich, mehr Geld auszugeben?“ Freitag will nachhaken, probieren und vergleichen. Am Ende soll der Zuschauer selbst entscheiden, ob sich hinter den regelmäßigen Horror-Meldungen über Gammelfleisch, krebserregende Zusätze oder Giftstoffe in Lebensmitteln Verfehlungen der Lebensmittelindustrie verbergen oder lediglich übertriebene Panikmache.

    Das WDR-Fernsehen zeigt die Mischung aus alltagstauglicher Wissensreportage und Dokumentation mit verfilmter Recherche ab dem 5. Juli montags um 20:15 Uhr. Die erste Folge geht der Frage nach: „Wo kommt mein Schnitzel her und wie viel Fleisch ist wirklich gut für mich?“ In Folge zwei geht es um Qualität und Inhaltsstoffe von Nudeln und Nudel-Fertiggerichten. Die dritte Folge widmet sich dem Thema Fisch.

    „Ich will kein Spielverderber sein, sondern vertrete die Verbraucher, die gerne gut essen“, so Freitag. Der gebürtige Gelsenkirchener führt das Restaurant „Goldener Anker“ in Dorsten und ist verantwortlich für das Essen von Schalke 04. Vor zehn Jahren präsentierte er für den längst verblichenen Sender tm3 das Format „Echt scharf“. Seit 2004 ist er für die WDR-Sendung „Daheim und Unterwegs“ im Einsatz.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen