„Stargate: Origins“: Ausführlicher Trailer zur Prequel-Serie

    Catherine Langford im Kampf gegen das unvorstellbar Böse

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.02.2018, 10:59 Uhr

    Ellie Gall als Catherine Langford in „Stargate Origins“ – Bild: MGM/Stargate Comand
    Ellie Gall als Catherine Langford in „Stargate Origins“

    Am 15. Februar wird auf der Website stargatecommand.co die neue Serie „Stargate Origins“ veröffentlicht. Die zehnteilige Prequel-Serie soll Abenteuer aus der Jugend der etablierten Figur Catherine Langford zeigen, der Tochter des Stargate-Entdeckers.

    „Als junge Frau begibt sie sich auf eine unerwartete Reise durch das Stargate, um die Erde von unvorstellbarem Bösen zu retten“ – der Trailer deutet an, dass es sich dabei um die Schergen aus Nazi-Deutschland handelt (Aylam Orian spielt in einer Hauptrolle den Okkultisten Dr. Wilhelm Brücke), allerdings ist nicht auszuschließen, dass sich „unvorstellbar Böses“ auch jenseits des Stargates befindet.

    Trailer zu „Stargate: Origins“


    Die australische Darstellerin Ellie Gall übernimmt die Rolle als Tochter des Entdeckers eines Stargates in Ägypten, Professor Langford (hier dargestellt von Connor Trinneer). Die Figur der Catherine Langford wurde im Film von 1994 etabliert und in der Serie „Stargate“ von Elizabeth Hoffman gespielt – damals schon im hohen Alter.

    Philip Alexander spielt den britischen Offizier Captain Beal, Shvan Aladdin ist dessen ägyptischer Gehilfe Wasif. Zusammen mit Catherine Langford gehen die beiden auf manches Abenteuer.

    Weitere wichtige Rollen bei „Stargate: Origins“ gingen außerdem an Salome Azizi, , Michelle Jubilee Gonzalez, Daniel Rashid, Sarah Navratil, Tonatiuh Elizarraraz, Derek Chariton, Justin Michael Terry und Lincoln Werner Hoppe. Details zu den Rollen liegen aktuell aber noch nicht vor.

    Die Digitalplattform Stargate Command wird nicht nur das Zuhause der neuen Miniserie werden. Auch sämtliche bisherigen Serienepisoden und (Fernseh-)Filme des Franchise stehen dort für zahlende Abonnenten zur Verfügung. Die beiden Franchise-Neulinge Mark Ilvedson und Justin Michael Terry fungieren bei „Origins“ als Autoren, Mercedes Bryce Morgan führt Regie. Eigentlich war für „Stargate: Origins“ ein Start ein Start bereits im Jahr 2017 anvisiert worden, doch damit hat es nicht ganz geklappt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen