„Star Trek: Picard“: Wiedersehen mit „Next Generation“-Crew in Staffel drei

    Geschichte von Jean-Luc Picard soll mit alten Freunden zu Ende gehen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.04.2022, 19:20 Uhr

    Die Crew der Enterprise-E in „Star Trek: Der Aufstand“ – Bild: Paramount Pictures
    Die Crew der Enterprise-E in „Star Trek: Der Aufstand“

    Aktuell läuft bei Prime Video und in den USA bei Paramount+ die zweite Staffel von „Star Trek: Picard“. Dass darauf noch eine dritte Staffel folgt, steht fest. Danach ist allerdings Schluss. Dies wurde nun auch erstmals von dem US-Streamingdienst offiziell bestätigt. Der Abschied wird den Fans aber mit einem besonderen Wiedersehen versüßt. Mehrere Hauptdarsteller aus „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ werden in der letzten Staffel zur Besetzung gehören.

    Dazu zählen LeVar Burton (Gerodi LaForge), Michael Dorn (Worf) und Gates McFadden (Dr. Beverly Crusher). Auch Jonathan Frakes (William Riker), Marina Sirtis (Deanna Troi) und Brent Spiner (Data), die bereits zuvor Gastauftritte bei „Star Trek: Picard“ absolvierten, sind in der letzten Staffel an der Seite von Patrick Stewart wieder mit dabei.

    Zeitgleich zu der monumentalen Ankündigung hat Paramount+ auch einen ersten Teaser-Trailer zur dritten Staffel von „Star Trek: Picard“ veröffentlicht.

    Ich weiß noch, wie ich die erste Folge von ‚Star Trek: The Next Generation‘ vor fast 34 Jahren gesehen habe, gemeinsam mit meinem Vater, als wäre es gestern gewesen, so „Picard“-Showrunner Terry Matalas in einem Statement. Es war der Funke, der meine Liebe zur Science-Fiction entzündete. So passt es, dass die Geschichte von Jean-Luc Picard endet, indem sie den Anfängen huldigt, mit seinen besten und loyalisten Freunden von der U.S.S. Enterprise. Es ist eine Untertreibung zu sagen, dass es eine große Ehre ist, diesen Figuren ein passendes Finale zu widmen.

    Jonathan Frakes und Marina Sirtis waren bereits in der ersten Staffel von „Star Trek: Picard“ mit Gastauftritten vertreten, genau wie Brent Spiner. Der verkörperte darin nicht nur Data, sondern auch Dr. Altan Inigo Soong, den Sohn von Datas Schöpfer Noonien Soong. Auch in der zweiten Staffel ist Spiner als ein weiteres Mitglied der Soong-Familie im 21. Jahrhundert wieder mit dabei.

    Paramount+ bestätigte die Rückkehr der „Next Generation“-Crew im Zuge des sogenannten First Contact Day, einem besonderen Feiertag im „Star Trek“-Franchise. Am 5. April 2063 findet der erste Kontakt zwischen Menschen und Vulkaniern statt, so wie einst in „Star Trek – Der erste Kontakt“ gezeigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich hoffe doch mal, dass die Crew nicht erscheint, um Jean-Luc die letzte Ehre zu erweisen.
      • am

        Eigentlich ist Picard doch eh schon tot ;-) . Was da noch wandelt, ist sein androidischer Klon.
      • am

        Tot ist nur der alte Körper, die Persönlichkeit und damit Picard ist gleich geblieben.
    • (geb. 1971) am

      Ein fetter Meilenstein der Star Trek Serie. Ich freu mich schon drauf..

      weitere Meldungen