„Spotlight“: Nickelodeon startet neue Daily-Soap

    Neue Eigenproduktion ab Ende September

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 06.09.2016, 15:00 Uhr

    Der Cast von „Spotlight“ – Bild: Nickelodeon
    Der Cast von „Spotlight“

    Nickelodeon startet Ende September eine neue Eigenproduktion. Werktäglich um 20.10 Uhr ist ab dem 26. September die 15-minütige Daily-Soap „Spotlight“ zu sehen. Insgesamt 31 Episoden sind angekündigt.

    Im Mittelpunkt der ersten größeren Eigenproduktion seit „Das Haus Anubis“ und „Hotel 13“ stehen die fünf Teenager Jannik, Toni, Ruby, Azra und Mo, die davon träumen, auf der ganz großen Bühne zu stehen. Auf der Berlin School of Arts kommen sie diesem Traum jeden Tag ein Stückchen näher. Es handelt sich um die einzige Schule in Deutschland, die eine künstlerische Ausbildung mit dem allgemeinen Unterricht koppelt.

    Schnell stellen die fünf Freunde allerdings fest, dass der Erfolg einem nicht in den Schoß fällt, sondern jeder Tag harte Arbeit bedeutet. Hinzu kommen die typischen Teenager-Probleme rund um Eltern, Freundschaft, Pubertät, Zurückgewiesen-Werden, Alleinsein sowie die Frage „Wer bin ich und wer möchte ich sein?“.

    Einige vor allem in der ganz jungen Zielgruppe bekannte Promis haben in „Spotlight“ Gastauftritte, darunter die Musical.ly-Phänomene Lisa und Lena, die Band SOOLO und YouTuber FITTIHOLLYWOOD. Auch Choreograph Detlef D! Soost, Sänger Wincent Weiss, Schauspieler Raul Richter sowie Sängerin Namika, die auch den Titelsong zur Serie beisteuert, sind zu Gast.

    Zusätzlich zur TV-Ausstrahlung bietet Nickelodeon umfangreiches Begleitmaterial mit Blicken hinter die Kulissen auf Instagram und Snapchat. Darüber hinaus wird der YouTube-Vlog von Hauptdarsteller Mo auf dem Nickelodeon-YouTube-Kanal verlängert.

    Gedreht wird die Produktion von UFA Serial Drama in einer Schule in Berlin Dallgow-Döberitz, die als Kulisse für die fiktive Berlin School of Arts dient. „Mit ‚Spotlight‘ ergänzen wir Nickelodeon um eine weitere, tolle lokale Farbe im deutschsprachigen Markt. ‚Spotlight‘ ist eine Serie die vor allem deshalb Spaß macht, weil sie direkt im Alltag unserer Zielgruppe spielt“, meint Dr. Mark Specht, General Manager VIMN GSA.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen