‚Schlag den Raab‘ startet im britischen Fernsehen

    Kürzere Sendezeit und wechselnde Stars

    Mario Müller – 30.01.2008

    Die ProSieben-Show „Schlag den Raab“schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Die Einschaltquoten sind toll, die Kritiker sind wohlgesonnen, man ist für den diesjährigen Grimme-Preis nominiert und hat das Format in bisher 14 Länder verkaufen können.

    Im Sommer will jetzt auch der britische Sender ITV eine Version der Show auf den Bildschirm bringen, in der jedoch nicht immer der gleiche Prominente gegen einen Herausforderer antreten soll, sondern stets ein anderer britischer Prominenter. Die Show mit dem Titel „Beat the Star“ wird moderiert von Vernon Kay, der u.a. 2005 eine Show präsentierte, in der ehemalige Popstars versuchen mussten, mit Musikdarbietungen ein Comeback zu schaffen. Die deutsche Version lief 2004 unter dem Titel „Comeback – Die große Chance“ auf ProSieben und wurde von Arabella Kiesbauer moderiert.

    „Beat the Star“ soll zwar auch am Samstagabend ausgestrahlt werden, wird jedoch im Gegensatz zur deutschen Show deutlich kürzer und statt bis zu 5 Stunden lediglich 75 Minuten dauern. Ein Prominenter wird gegen einen zuvor gecasteten Kandidaten antreten und – wie bei „Schlag den Raab“ – Geschicklichkeits-, Sport- und Wissensspiele absolvieren. Der Kandidat kann zunächst 50.000 Pfund abräumen. Gewinnt der Promi, kommt das Geld in den Jackpot, und dann winken beim nächsten Mal 100.000 Pfund.

    Die Show soll im Sommer an acht aufeinander folgenden Samstagen in der Primetime auf ITV ausgestrahlt werden. Das Original „Schlag den Raab“ läuft in diesem Jahr sechs mal auf ProSieben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Stefan Raab hat da eine Show geschaffen, die wirklich Potenzial hat. Die vergangene Sendung fand ich sehr interessant und freue mich schon auf den 5. April mit der nächsten Ausgabe. Es muss schon was heißen, wenn man Showkonzepte in den Ausland verkaufen kann. Stefan Raab ist, was das angeht, ein sehr großes Talent. "TV total" mag zwar sehr abgedroschen sein, aber der Rest von ihm ist wirklich gut, wie etwa der "Bundesvision Song Contest" oder die "Wok-WM".
      • am via tvforen.de

        Naja, und für mich gibt es ja immer noch den Ausschaltknopf am Fernseher.
        Denker
        • am via tvforen.de

          ich sehe dem sogar zuversichtlich entgegen, die briten sind ja bekannt für ihren ausgefallenen humor .....
          • am via tvforen.de

            Warum nicht?! :-)

            Ein tolles Format und bis jetzt fand ich es auch noch nie langweilig. Im Gegenteil...
            Ich sehe Schlag den Raab oder irgendeine andere Produktion von Stefan Raab lieber, als "Wetten, dass..." oder "Verstehen Sie Spaß"

            Sicher auch zwei tolle Shows, aber so langsam erinnert mich Thomas Gottschalk immer mehr an Heinz Wäscher und mein Freund und ich an dat Lisbeth und de Heinz. Ehrlich! Aber das ist natürlich, wie immer, Geschmackssache. :-)

            Für Raab freut es mich. Er bekommt die Anerkennung die er verdient. Wenn man jetzt mal die persönlichen Befindlichkeiten völlig außer acht lässt (ich finde es auch nicht gut das er oft so perönlich wird und sich auf Kosten anderer belustigt)ist Raab sicherlich einer der, die das TV am Samstag-Abend noch oder wieder interessant macht.

            Insbesondere freue ich mich auf den nächsten Song-Contest.

            Viele Grüße!
            Bev
            • am via tvforen.de

              der song contest ist sicherlich wieder einmal eine höhepunkt unter den musicshows. im übrigen ist sich raab ja auch nie zu schade sich selbst zum affen zu machen, insofern sei ihm sein manchmal etwas derber humor verziehen
            • am via tvforen.de

              Liebe Beverly,

              dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.
              Auch ich freue mich für Raab, der sich - zumindest nach außen hin - nicht durch die ständige Kritik an seiner Person und Arbeit hat verbiegen lassen. Als Typ mag er einem sympathisch sein oder nicht - als Ideenmensch und Entertainer hat er was: Nämlich Erfolg. Und das allein nötigt mir jeden Respekt ab.
              Chapeau, Herr Raab!!!!

          weitere Meldungen