RTL II stellt Online-Kanal für Animes ein

    Abschied von ehemaligem Markenkern

    Michael Brandes – 02.03.2014, 14:08 Uhr

    Zu den Markenzeichen von RTL II zählte einst das umfangreichste Anime-Angebot im deutschen Free-TV. Dieses Kapitel der Sendergeschichte wurde nun endgültig ad acta gelegt. Nachdem die Animes vor einem Jahr bereits aus dem TV-Programm verschwanden, ist nun auch der ersatzweise bereitgestellte Online-Kanal ohne Vorankündigung eingestellt worden.

    Vor drei Jahren hatte RTL II damit begonnen, seine Sendeplätze für Animes einzuschränken. Die damals zwischen 13.00 und 15:00 Uhr ausgestrahlten Serien waren zwar vor allem beim jüngsten Publikum sehr beliebt, doch mit Blick auf die gesamte Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen Zuschauer sah der Sender Handlungsbedarf. Serien wie „Detektiv Conan“ mussten auf den Sonntagmorgen ausweichen. Im April 2013 endete dann auch die letzte Anime-Schiene des Senders, unter anderem bestehend aus „Dragonball“, „Aaron Stone“, „Inazuma Eleven“ und „Yu-Gi-Oh! Zexal“. Stattdessen sollten „familiengerechte Serien und Spielfilme“ zu einer erhofften Quotensteigerung auf diesem Sendeplatz beitragen.

    RTL II versprach als Ersatz einen sendereigenen, kostenfreien Anime-Kanal, der dazu beitragen sollte, dass der Sender auch weiterhin „die erste Adresse für Anime-Fans in Deutschland“ bleibe. Doch auch diese Alternative ist nun nach nicht einmal einem Jahr Geschichte: Wie RTL II gegenüber dem Medienmagazin DWDL bestätigte, wurde der Online-Kanal bereits zum 24. Februar eingestellt.

    Das Erbe von RTL II hat neben VIVA der neue Sender ProSieben Maxx angetreten, der im vergangenen Jahr für seine „Yep!“-Programmstrecke unter anderem neue Folgen von „Pokémon“ und „One Piece“ ankündigte. Doch auch die Verbreitung von Anime-Serien im Netz hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen – von Clipfish bis YouTube. Der Verzicht von RTL II auf einen eigenen Online-Kanal wird daher kaum noch ins Gewicht fallen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Wir werden es nicht vermissen, so wie RTL2 die Serien teilweise völlig am Jugendschutz vorbei zerstückelt hat und wir trotz uncut Folgen von z.B. Naruto immer noch diese Syncro ertragen müssen...
        hier antworten
      • (geb. 1999) am melden

        Ich finde das total doof von Rtl2/anime.de. Immer hin sind Animes in der jetzigen Zeit gar nicht mal so unbeliebt.
          hier antworten

        weitere Meldungen