„Rel“: ProSieben Fun zeigt Sitcom mit Lil Rel

    Deutschlandpremiere im April

    Bernd Krannich – 12.03.2020, 08:09 Uhr

    Lil Rel Howery als Lil Rel in „Rel“

    Aktuell holt die ProSiebenSat.1-Gruppe diverse Lizenzserien aus den Archiven und zeigt sie im Pay-TV oder bei Joyn Primetime. Dazu gehört demnächst auch die kurzlebige Sitcom „Rel“ von und mit Lil Rel Howery. Die wird ab dem 1. April mittwochs ab 22:15 Uhr in Doppelfolgen im Comedy-Block von ProSieben Fun ausgestrahlt – immer hinter „Enlisted“.

    Lil Rel Howery ist ein aufstrebender afro-amerikanischer Comedian, der davor schon zum Cast von „The Carmichael Show“ bei FOX gehörte, wo auch „Rel“ für eine 13-teilige Staffel ausgestrahlt wurde. Daneben war Howery auch in der HBO-Serie „Insecure“ sowie in den Filmen „Get Out“ und „Bird Box – Schließe deine Augen“ zu sehen und konnte sich generell in den vergangenen Jahren nicht über einen Mangel an Beschäftigung beklagen.

    In „Rel“ porträtiert er den frisch geschiedenen Rel – einen Comedian, der eines Abends seine Ehefrau im Bett mit seinem Frisör erwischte. Frau und Kinder leben nun in einiger Entfernung – und die Tatsache, dass er seine Kinder nur am Telefon erleben kann, schmerzt Rel sehr.

    An seiner Seite hat Rel seine beste Freundin Brittany (Jess „Hilarious“ Moore), seinen windigen Bruder Nat (Jordan L. Jones) und seinen distanzierten Vater (nur ‚Dad‘ genannt; Sinbad). Dem ist das Ansehen in der Gemeinde im Allgemeinen wichtiger, als seinen Söhnen unter die Arme zu greifen.

    Beim Versuch, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, stolpert Rel eher voran, als dass er Fortschritte macht – und muss sich immer wieder Witze darüber gefallen lassen, dass seine Frau ihn für seinen Frisör verlassen hat.

    Ein Gimmick der Serie ist, dass Howery in jeder Episode noch – stark kostümiert – eine weitere Figur spielt. Im Trailer unten (und der Pilotepisode) etwa ist er auch als Pastor dabei.

    Trailer zu „Rel“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen